Lange Haare abschneiden lassen? Bob?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Körper & Fitness .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von russianblue83 06.04.11 - 22:39 Uhr

Hallo Mädels! Hab hab mal eine Frage an euch. Vielleicht sind ja auch Friseure hier die mir helfen/mich beraten können!? #gruebel

Ich hab lange, stufig geschnittene blonde Haare und mir überlegt sie mir als Bob schneiden zu lassen. (kennt ihr evtl. Medina die Sängerin?) die hat so einen Bob wie ich gern haben würde #verliebt Sie hatte die Frisur vor kurzem (dunkle Haare) Ich finde das soooo toll!!!
Hatte mir die Haare auch schonmal eben hochgesteckt und finde das mir das steht. #freu

Nun meine Frage an euch... Hat sich jemand mal einen Bob schneiden lassen und war unzufrieden? Muss man was beachten? Kann es passieren, dass die Haare nach aussen wegstehen? #kratz Bin irgendwie unschlüssig. Bitte helft mir!!!


Wäre super wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet...


#liebdrueck+#kuss russianblue83

Beitrag von shampoo 06.04.11 - 23:20 Uhr

dein friseur kann dich da wohl besser beraten und der sollte auch wissen, wie er das haar zu schneiden hat...
DU must da gar nichts beachten. :-)

Beitrag von ...schnuckelchen... 07.04.11 - 08:32 Uhr

hey...

ja ich hab das gemacht,und zwar von schulterblatt lang auf hinten kurz und nach vorne länger bob....in blond.sah toll aus,ist aber sehr einseitig.ich musste immer glätten,weil es sonst kacke aussieht.man kann nicht mal eben ein zopf machen wenn man spät dran ist oder so.....jetzt lass ich sie wieder wachsen,aber die frisur an sich sah toll aus.

lg

Beitrag von zaubertroll1972 07.04.11 - 09:44 Uhr

Immer wenn ich meine Haare abschneiden lasse bereue ich es nachher. Aber vorher war ich auch unzufrieden und konnte mich nicht mehr sehen, oder das Fönen ging mir auf den Senkel :-)
Klar kann es sein daß die Haare nach außen wegstehen. Bei einem Bob mußt Du ebenfalls mit der Bürste fönen und kannst anschließend auch die Haarspitzen und/oder Längen mit dem Glätteisen glätten damit sie unten an den Spitzen einfach glatt sind.

LG Z.

Beitrag von binnurich 07.04.11 - 10:57 Uhr

ich hatte längere Zeit einen Bob - theoretisch kann man mit dem einiges machen, praktisch ihat er mich aber immer mal wieder genervt

ich finde meine langen Haare jetzt viel flexibler

aber ich würde es - wenn es dir so gut gefällt - trotzdem probieren - kannst ja ggf wiederwachsen lassen

außerdem gibt es viele schöne Kurzhaarfrisuren

Beitrag von claerchen81 07.04.11 - 13:56 Uhr

Hi,

ich mach das schon mein Leben lang: wachsen lassen, abschneiden, wieder wachsen lassen, wieder abschneiden.... ;-).

Das letzte Mal hatte ich 2009 so einen Rappel, ebenfalls Bob. Sah ganz gut aus, aber mich nervte der lange Pony. Als ich den aber kurz trug, musste ich eeeeeeewig glätten. Und man kann eben nicht mal schnell einen Zopf machen. Die Stylerei und Föhnerei ging mir schnell auf die Nerven, also wieder lang.
Mittlerweile sind die Haare hinten bis zum BH-Verschluss, sind aber teilweise stark gestuft. Und was soll ich sagen: ich könnte sie fast schon wieder abschneiden.

Wage es einfach. Wenn es nichts ist, lässt du sie halt wieder wachsen, das ist ja das schöne daran ;-) Vergeht nicht, das Kraut.

Ich finde Leute komisch, die 100 Jahre lang die gleiche Frisur tragen, man soll doch mal was ausprobieren...

Gruß, C.