Progynova

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von brown-sugger 06.04.11 - 22:54 Uhr

hallo Ihr lieben habe eine Frage habe das Progynova zuhause kann ich das nur mit Rücksprache eines Arztes nehmen habe heute meinen Eisprung weiss nicht genau ob und wie mann es einnimmt damit sich die Gebärmutterschleimhaut aufbaut?????Ab dem ersten Zyklustag oder erst ab dem Eisprung????#kratz
Wäre schön wenn ihr eine Antwort für mich hättet#liebdrueck

Beitrag von littlecat 06.04.11 - 23:06 Uhr

Hi,

hat Dir Dein Doc nichts zu der Verordnung gesagt? Ich nehme es auch gerade zur Vorbereitung auf die Kryo und sollte mit Beginn des neuen Zyklus damit anfangen.

Wenn Du bereits den Eisprung hattest, gibt es am Aufbau der Schleimhaut wohl nicht mehr viel zu pushen, das sollte bis dahin geschehen sein. In der zweiten Zyklushälfte gibt man eher Progesteron, um eine evtl. SS zu stützen. Von daher denke ich, brauchst Du das Progynova erst im nächsten Zyklus. Aber wie gesagt: Die Verordnung ist eigentlich Sache Deines FA.

LG
Littlecat

Beitrag von brown-sugger 07.04.11 - 00:52 Uhr

Danke habe es nicht von meinem Gyn , daher konnte ich auch nicht mit ihm darüber sprechen, habe auch noch das Utrogest das sind alles übrig gebliebene Medis aus unserem letzten Versuch der etwas zurück liegt und ich jetzt auf eigene Faust ausprobieren wollte ob es mir was bringt.....#schmol,ich will halt nicht unversucht lassen egal wie#gruebel

Beitrag von littlecat 07.04.11 - 07:31 Uhr

Naja, wenn es übrig gebliebene Medis sind, dann gab es ja dazu schon einmal eine Verordnung oder einen Behandlungsplan.

Allerdings halte ich persönlich nicht viel davon, auf eigene Faust ohne Rücksprache mit einem FA die Medis zu nehmen, aber das musst Du selbst entscheiden.

LG

Beitrag von 35... 07.04.11 - 08:34 Uhr

Progynova nimmt man im natürlichen Zyklus nie ab dem 1. ZT, da es die Eizellreifung verhindert!
Sowieso würde ich es NIE ohne ärztlichen Rat nehmen!
Utrogest ist da nicht so das Problem, das kannst du, denke ich, schon nehmen, allerdings auch erst, wenn dein Eisprung wirklich schon war!

Geh zu deinem Arzt und lass dich beraten!
Keine Experimente!

Ich zB habe durch das Progy, das ich nehmen MUSS, derzeit Herzstolpern... das ist nicht lustig!

Alles Gute!

Beitrag von brown-sugger 08.04.11 - 11:13 Uhr

na gut da mein eisprung jetzt vorbei ist nehm ich das utrugest auch wenn das auch so seine nebenwirkungen gezeigt hat und keine Experimente mit proynova#nanana#nananahab verstanden o
hab Montag einen Gyn termin dann kann ich das ja abklären
Trotzdem allen vielen Dank!!!!#herzlich#herzlich#danke