Erfahrung mit Zahnersatz im Ausland

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von accent 06.04.11 - 23:40 Uhr

Hallo,
vielleicht gibts hier in der großen Runde jemanden, der Erfahrungen mit Zahnersatz im Ausland hat und mir hier Tipps geben kann.
Ich habe heute meinen Heil- und Kostenplan bekommen: Ich muss fast 6.000 Euro für eine Brücke (insgesamt sechs Zähne) löhnen. Der KK-Zuschuss ist in dieser Summe schon berücksichtigt. Bis jetzt habe ich schon an die 1.000 Euro Eigenleistung bezahlt.
Ich überlege nun, in Ungarn oder Polen diese Brücke anfertigen zu lassen, hab aber doch ein bißerl Bammel davor. Vielleicht kann mir jemand die Befürchtungen nehmen.
Ich freue mich auf Erfahrungsberichte - das würde mir wirklich sehr weiterhelfen. Vielen Dank!
Linda

Beitrag von zazou04 07.04.11 - 08:42 Uhr

Hallo,

also wir bieten in unserer Praxis unser normales labor an und wir arbeiten auch mit einem Auslandslabor zusammen...

Du solltest nur darauf achten das es die deutsche garantie gibt und zugelassene Materialien verwendet werden.

Und du solltest bedenken,falls du die Arbeit im Ausland machen lässt dann dauert das ganze länger.
Wenn eine Brücke anfertigen insgesammt 2 Wochen dauert dauert es im Ausland 4 Wochen wegen der langer versandwege...

Und falls mal was repariert werden muss,die Farbe oder die Form nicht gefällt dann dauert es auch wieder.

Aber unsere Parienten bezahlen gut die hälfte von dem was es in Deutschland kostet bei gleicher Qualität.

Dauert alles nur länger.

Aber sprich deinen Zahnarzt mal darauf an ob er mit einem Auslandslabor zusammen arbeitet.

LG und alles Gute

Beitrag von accent 07.04.11 - 14:46 Uhr

Hallo,
vielen Dank für Deine Antwort. Mein ZA arbeitet mit Sicherheit nicht mit einem ausländischen Labor zusammen, das weiß ich. Es gibt allerdings im Ort eine Zahnärztiun, die den Zahnersatz in China fertigen läßt.
Mir gehts primär darum, ob jemand schon einen Zahnersatz im Ausland anfertigen ließ und wie er damit zufrieden ist. Ich hab schon im Net ein bißchen gestöbert; aber bei der angebotenen Leistung weiß ich halt nix über die Qualität.
LG
Linda

Beitrag von malkasten 11.04.11 - 12:55 Uhr

Hallo Linda,

in meiner letzten Praxis haben wir Zahnersatz im Ausland herstellen lassen. Und was soll ich sagen: Die Arbeiten waren wirklich gut.
Du gehst hier in Deutschland zum Doc, er präpariert dir die Zähne und schickt die Abdrücke in ein "Sammelabor" in Deutschland. Dort wird geprüft, ob die Abdrücke in Ordnung sind, ob die Präparationsgrenzen gut sichtbar sind usw. Danach gehts weiter ins Ausland.
Wir hatten ein Labor, welches vom TÜV zertifiziert war, und mit deutschen Geräten/Techniker arbeitete.
Die fertigen Arbeiten gehen nwieder zurück in das "Sammellabor" und durchlaufen dort noch einer Endkontrolle.

Es dauerte ca 14 Tage, bis die Arbeit zum einsetzten in der Praxis ist.

Wir hatten hauptsächlich Zirkon Kronen anfertigen lassen und die waren wirklich toll.

Ich rate dir DRINGEND davon ab, ins Ausland zu fahren und dort Zahnersatz herstellen zu lassen. Denn, wenn irgendwas mit der Arbeit sein sollte, hast du hier in Deutschland KEINE Garantie darauf und musst zurück ins Ausland und dort dein Garantieanspruch wahrnehmen.
Ich hab schon Arbeiten aus Polen/Türkei gesehen, da rollen sich einem die Fußnägel auf..