Kinderwunsch zurückstellen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von niana 07.04.11 - 02:46 Uhr

Ich hoffe ich bin hier nicht ganz falsch, immerhin gibt es hier zumindest einen einseitigen Kinderwunsch und darum geht es.

Ich muss einfach mal fragen wie ihr, falls ihr es musstet, euch damit angefreundet habt euren Kinderwunsch nochmal hinten dran zu stellen.
Erstmal kurz zu meiner Situation. Ich bin 24 mein Freund 23, wir sind seit bald 6 Jahren zusammen und haben einen kleine Sohn 3 Jahre.
Schon seit einiger Zeit hege ich einen stetig anwachsenden Wunsch nach einem Geschwisterchen für meinen kleinen. Zu erst waren mein Freund und ich uns auch einig das wir, ab Mitte dieses Jahres, wieder basteln. Leider zieht er sich mehr und mehr aus der Sache zurück. Er sagt er fühlt sich einfach noch nicht soweit für nr.2. Ich verstehe das auch und respektiere seine Gefühle. Also heißt es weiter warten.
Ich kann nur Leider nichts dran ändern dass ich doch sehr traurig darüber bin und fast schon ein wenig enttäuscht.
Es ist einfach die ganze Situation, mein Krümel war damals ein ungeplantes Wunschkind (einen Sohn hab ich mir immer gewünscht nur halt nicht so früh). Wir konnten ihm damals einfach noch nicht alles Bieten wie ich es mir immer gewünscht habe.
Jetzt haben wir die Situation. Wir haben unsere eigenen 4 Wände (naja gemietet), Sind als Dreiergespann unschlagbar und haben auch endlich genug Geld auf der kannte so das ich dieses mal daheim bleiben könnte.

Dazu kommt langsam auch noch dieses magische 6te Jahr für mich. Meine Schwester war 6 Jahre älter als ich und wir haben uns gehasst, tun es heute immer noch. Ich weiß das das an jedem Menschen selbst liegt, trotzdem hab ich irgendwie etwas Angst davor das die beiden eben so weit auseinander liegen.

Leider muss ich doch gestehen dass ich auch noch etwas Angst vor der Schwangerschaft habe. War damals leider ein Happy end mit Hindernissen.
Allerdings facht das gleichzeitig auch meinen Wunsch an, die Schwangerschaft dieses mal bis zum Ende zu erleben, Wehen, eine normale Geburt...
Ich möchte einfach 2 davon, meinen Sohn als großen Bruder sehen, nochmal so etwas mit dem Mann an meiner Seite zeugen.. Naja ihr wisst es doch am besten.

Zu allem Überfluss ist meine Schwägerin jetzt auch noch Schwanger und ich bin richtig Eifersüchtig...

Tut mir leid für den ewigen Text aber ich musste mich einmal ausweinen und gleichzeitig mal fragen wie ihr euch getröstet habt in so einem Fall.


Lg. Niana

Beitrag von isi1709 07.04.11 - 06:22 Uhr

Guten Morgen,

kann deine Gefühlslage echt verstehen. Aber wegen den 6 Jahren Altersunterschied der Kinder würd ich mir mal nichts denken. Klar ist es schöner, wenn sie näher beisammen sind aber ich glaube Schwester-Schwester-Verhältnisse sind z.T. seeeeeeeeeeeehr schwierig. Ich denke es ist wichtig, dass du deinem Freund/ Mann klarmachst, dass du seinen Wunsch akzeptierst und respektierst, ihm aber auch deinen Standpunkt und deine Gefühle ganz klar erklärst.
Vielleicht findet ihr ja doch bald eine für euch beide angenehme Lösung.

LG

Isabel