An die molligen Mama´s....21.SSW; Zunahme und Kindsbewegungen !!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicki20 07.04.11 - 07:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine Frage richtet sich an diejenigen, die nicht mit 70 kg in die SS gestartet sind, sondern mehr.
1.
Ich bin mit 105 kg gestartet und bin heute 21.SSW. Finde ich habe mich bisher gut gehalten, habe ca. 2,5 kg zugenommen!!! Oder ist das jetzt schon viel zu viel, denn "wir" sollen ja nicht so viel zunehmen ??????
2. Durch das hohe Gewicht habe ich natürlich einen Bauchumfang wie dünne am Ende der SS.... Ich finde, ich spüre zwar mein Baby, vor allem wenn ich liege. Aber ich spüre es von außen mehr, wenn ich die Hände auf den Bauch lege...wie ist das bei euch???

Mein FA hat noch nix zu meinem Gewicht gesagt!!! hat er euch einen "grenzwert" genannt????

Danke für ehrliche Antworten...

Beitrag von die_schwangere 07.04.11 - 07:35 Uhr

huhu
ich bin mit 140kg gestartet bei ner größe von 183cm
also bis zur 21 woche hab ich nix zugenommen
jetzt bin ich in der 25. und hatte dienstag ein fa termin wo ich 1 kg zugenommen habe.
fragte meine FA obs Ok wäre weil der arzt bei der FD mir sagte ich dürfte ja überhaupt nix in dieses ss zunehmen was mir schon bissl spanisch vorkam
sie lachte nur und sagte nein es ist alles i.o. ich dürfte so bis 8 kg zunehmen das wäre völlig ok.

bewegungen merke ich seit der 15. woche und ab der 21. richtig dolle und von aussen sah man es auch richtig
also der kleine gibt richtig gas im bauch

Beitrag von nici20285 07.04.11 - 07:38 Uhr

Guten Morgen

Also mach sdir keinen kopf....... ich bin auch mit 105 gestartet. ahtte zwar viel verloren wegen erbrechen anfangs aber habe mein ausgangsgewicht erreicht.....und nun hab ich ganz schnell zugenommen....in zwei wochen 4 kilo...... bin nun also bei 109 und in der 29 ssw.....mein bauch umfang ist natürlich auch mehr....

mein baby habe ich ab der 14 ssw gemerkt aber auch nur im liegen.....des ich es im sitzten und laufen gemerkt habe hat ne ganze weile gedaueet...... ich glaub des war so in der 23 ssw....und mein mann konnte es dann von aussen in der 24 ssw spüren.....

alles okay bei dir

Beitrag von femme84 07.04.11 - 07:39 Uhr

Huhu
ich bin mit 96 KG gestartet. Mittlerweile bei 99,5kg #zitter Mehr will ich gar nich zunehmen^^ Aber ich befürchte es wird mehr...
Noch hat mein Arzt auch noch nichts gesagt... Mal schaun ob er am Montag was sagt. Da hab ich meinen nächsten Termin.

Außerdem geh ich davon aus, dass ich im Sommer eh noch viel zunehme und zwar an Wassereinlagerungen... deswegen mach ich mich nicht wirklich verrückt. Irgendwann wird der Arzt schon sagen: SO und ab jetzt nur noch Gemüse und Volkorn :)

Lg!

Beitrag von giftmischer 07.04.11 - 07:59 Uhr

Hallo,
ich bin nun in der naja fast 24. Woche und habe bis jetzt nur 1 Kilo zugenommen.
Habe genau wie du mit 105 angefangen. Ich hoffe, dass nicht arg so viel drauf kommt, wie bei der 1.SS. Da waren es 17 KG und ca. 9 davon hab ich behalten.
Kindbewegungen spüre ich seit der 17. Woche und mittlerwile auch schon richtig heftig auch im sitzen oder stehen. Von außen kann man die Tritte auch sehen.
Mein Bauchumfang hat sich noch nicht großartig geändert. Meine normalen Hosen würden noch passen, aber bei längerem sitzen sind sie dann doch unangenehm.
Wünsch dir ne schöne SS. :-)

Beitrag von moosroses 07.04.11 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,
auch ich hab kein Idealgewicht, bei mir ist die Schwangerschaft noch Recht früh, daher hab ich auch noch keine Gewichtszunahme.

Dennoch hab ich hier einen kleinen Tipp. In der Schwangerschaft soll man auf KEINEN Fall diäten! Aus dem Grunde war ich sehr stuzig, als mir meine Schwiegermama "Schlank im Schlaf" ans Herz legte.

Habe mit Frauenärztin gesprochen und mit Schwiegeropa (er ist auch Arzt) beide haben mir die ERNÄHRUNGSUMSTELLUNG nur wärmstens empfohlen. Du isst morgens soviel, dass du meinst du platzt (4Brote mit Marmelade). Konnte es selbst nicht glauben, die natürliche Verdauung im Körper und auch die natürliche Ausschüttung von Insulin wird genutzt. Du musst auf 1-2Sachen achten, aber was mir ganz wichtig war, man muss KEINE KCAL zählen oder so ein Zeugs. Ausserdem ist auch süßes erlaubt (alles im rahmen) nur eben ist es wichtig wann du beispielsweise was süßes isst. Rezepte sind auch mit dabei und ich hab bereits einige leckere ausprobiert. Fazit für mich für die kurze Zeit bisher: lecker und wenn man dann noch das Gewicht hält bin ich bereits zufrieden *lach*

Sooooo dies ist also meine Geschichte (um Mal die Werbung von Activia zu kopieren :-p )

Wenn ich noch was erwähnen darf, versteife dich bitte nicht so auf deine Waage, mach dich nicht verrückt wenn 1kg mehr drauf ist oder nicht. Schließlich sollst du dich in der SS auch wohlfühlen, damit es auch deinem Baby gut geht... Jetzt wenn die ersten Sonnenstrahlen kommen, da hält man sich noch mehr an der frischen Luft auf, was ja auch positiv ist ;-)

das war dann mal jetzt mein Senf #rofl

Beitrag von sunnyside24 07.04.11 - 09:42 Uhr

Bin mit ähnlichem Gewicht gestartet, hab bisher nur 4 Kilo abgenommen und das in den ersten 13 Wochen. Seither halte ich es, ohne großartig auf die Ernährung zu achten, ich wesse eigentlich immer wenn ich Hunger habe. Der einzige Unterschied ist, dass ich einfach nicht mehr soviel runterbekomme#rofl#rofl. Meine FÄ meinte ich sollte keine Diät halten oder so, aber versuchen mich viel zu bewegen und gesund zu essen. Na mal sehen, wie es noch weitergeht mit meinem dem lieben Gewicht, aber Hauptsache ist doch, dass es den Kleinen in uns gut geht.

sunnyside+#schreigirl inside 18.SSW

Beitrag von krisziska 07.04.11 - 09:59 Uhr

Hey,

bin noch nicht so weit wie Du...

Bin mit 119 kg (bei 172 m) in die SS gestartet, hatte dann zwischenzeitlich 1kg weniger - wg launischem Essverhalten - hab aber in der 19. SSW beim FA wieder mein Ausgangsgewicht gehabt.

Wg. dem Bauchumfang - ich hab mit ein Baumwollband besorgt und zeichne dort meinen Zuwachs auf, ein Maßband ist doch etwas "frustrierend" ;-) Aber trotz Bauch sieht man die Änderungen, denn die "Speckfältchen" verschwinden langsam.
Spüren tu ich das Kleine in verschiedenen Situationen - zZt meist als Kribbeln, Blubbern unter der Haut (ähnlich wie Seifenschaum).

Wegen der Zunahme hat meine FA noch nichts gesagt,
ich möchte aber auch nicht unbedingt mehr als 10kg zunehmen.
Was erreichbar sein sollte, denn große Portionen vertrag ich nicht (mehr) und bin auch sehr viel wählerischer geworden, was ich esse.

GLG