Wecher Stromanbieter? Ich habe davon überhaupt keine Ahnung

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von marion2 07.04.11 - 12:06 Uhr

Hallo,

was ist dir denn wichtig?

Ist dir der Preis wichtiger als die Herkunft deines Stroms, dann nimm den billigsten.

Ist dir die Herkunft deines Stromes wichtig, musst du dir bei den einzelnen Anbietern ansehen, woher diese ihren Strom beziehen.

Auch musst du peinlich darauf achten, dass du Netto- nicht mit Bruttopreisen vergleichst.

Immer schön ins Kleingedruckte schauen, bevor du irgendwas unterschreibst.

Gruß Marion

Beitrag von rolandvetter1010 08.04.11 - 10:48 Uhr

Hallo Jenny,

das Problem mit den Vergleichsrechner bei verivox und check24 ist, dass die Anbieter die ganz vorne (also vermeindlich am günstigsten) auftauchen, meistens "unseriös" und eigentlich teuer sind. Damit meine ich, dass die Anbieter alles dafür tun, ganz vorne in der Liste zu sein. Sie geben hohe Startguthaben, frei kWh oder es läuft mit Kaution oder welchen Tricks auch immer. In Wirklichkeit sind das aber eigentlich teuere Anbieter, wenn du dir die Grundgebühr und den Preis für die kWh ansiehst.

Konkret für Dortmund: Ich habe 44135 als Postleitzahl und 4000 kWh Verbrauch eingeben (sonst keine Einstellung):

verivox:

Platz 1: Öko Flex: 701,53€ im ersten Jahr. 500 frei kWh und 430 € Neukundenbonus. Aber: 12 Monate Vorauskasse, 24 Monate Vertragslaufzeit. Ihr kommt im ersten Jahr gut weg, müsst aber auf einmal Vorauszahlen. Der Strom kostet aber 14,99 € Grundgebühr und 27,19 Cent pro kWh. Im Vergleich zum Grundversorger in Dortmund spart ihr im ersten Jahr 293,27 €, aber im zweiten zahlt ihr 272,68 € mehr! Also, auf zwei Jahre 20 € gespart, aber dafür zahlt ihr die Summe auf einmal und wenn ihr den Kündigungstermin verpasst hängt ihr noch länger. Außerdem wird der Neukundenbonus von 430,- € erst nach dem ersten Jahr gutgeschrieben. Ihr zahlt also nicht 701,53 im voraus, sondern 1131,53 €. Ich nenne sowas Abzocke! Außerdem ist es sehr fraglich wie Flexstrom das mit dem Ökostrom macht. Ich vermute sie kaufen einfach Zertifikate und leifern trotzdem "grauen" Strom.
Platz 2: Super Energie: Genau das gleiche Spiel nur noch undurchsichtiger.
Platz 3: Wieder Flexstrom, das gleiche.
dann kommt noch Prio Strom, Hitstrom und Stromio. Immer das gleiche Spiel.

Meine Empfehlung: Nehme oben rechts alle Häkchen raus (also: Tarife mit Vorauskasse, Tarife mit Kaution und einmaliger Bonus). Dann hast du einen besseren Überblick und kannst besser Vergleichen. Die angeblich günstigsten Anbieter von vorhin tauchen hier übrigens gaaaaanz lange nicht auf.

Ich persönlich finde jegliche Mindestvertragslaufzeit blöd. Wenn man ein gutes Produkt zu einem fairen Preis hat, braucht man die Kunden nicht zwangsweise zu binden.

Nun noch allgemein zum Strom: Es kommt natürlich auch drauf an, was euch wichtig ist. Wollt ihr "echten" Ökostrom, gibt es unter den 970 Anbietern genau 4(!). Echt bedeutet in diesem Fall, dass der Anbieter absolut unabhängig ist, seinen Strom direkt beim Erzeuger kauft, ins Netz einspeist und eine Neuanlagenförderung betreibt. Diese 4 Anbieter haben z.B. auch keinerlei Mindestvertragslaufzeit. Ich finde dabei Naturstrom den besten Anbieter, mit 7,95€ Grundgebühr und 21,25 Cent pro kWh (außerdem höchste Neuanalagenförderung und über 50% des Stroms aus deutschen Anlagen). Damit kommt ihr bei 4000 kWh auf 950,40 Euro im Jahr. Das ist auf zwei Jahre gerechnet um 78,20 Euro weniger als der Platz1 Öko Flex von vorhin und ihr zahlt nix voraus sondern monatlich!
Die 4 Anbieter und Informationen darüber findest du auch bei atomausstieg-selber-machen.de

All die anderen Ökotarife sind eigentlich Schummelei. Die Anbieter gehören oft den großen vier Konzernen (eprimo=RWE, e wie einfach =E.oN usw.). Die und auch die unabhängigen Anbieter verkaufen billig eingekauften Mischstrom und "veredeln" ihn mit einem RECS Zertifikat. Pro 1 Megawattstunde Ökostrom der irgendwo auf der Welt produziert wurde, kann so ein RECS ausgestellt werden. Mit einem Zertifikat kann man also 1 Megawattstunde "Mischstrom" als Ökostrom verkaufen, weil der ja irgendwo produziert wurde. Knallharte Kalkulation. Ein reines Verkaufsgeschäft. Man ändert aber nachhaltig gesehen nichts. Jedes Atomkraftwerk in Deutschland macht jeden Tag über eine Million Euro Gewinn und das wollen die natürlich so lange als möglich beibehalten.7

Wenn ihr ganz einfach den günstigsten Tarif für euch sucht, dann würde ich den Online Tarif der Dortmunder Stadtwerke (DEW) nehmen. 6,94 € Grundgebühr und 18,98 Cent pro kWh. Bei 4000 kWh also 842,50 € im Jahr. Mindestvertragslaufzeit sind drei Monat, was ja auch noch überschaubar ist. Außerdem ist der günstigste kWh auch von Vorteil, wenn ihr mehr braucht. Aber, der Strommix besteht aus 59% fossiler Brennstoffe und 16% Kernenergie (ungerechnet auf 4000 kWh sind das 1896 kg CO2 und 1,6 gr Atommüll).

Auch hier nochmal zum Vergleich: Der Platz1 Öko Flex von vorhin liegt bei 14,99 € und 27,19 kWh, also ohne Bonusse bei 1267,48 € im Jahr.

Grüße,
Roland

Beitrag von 130708 08.04.11 - 18:07 Uhr

Hey- Danke für diese ausführliche antwort #pro

Also einfach bei der DEW bleiben?! Ist wohl das einfachste, keine versteckten Kosten und soviel bezahlen wir da ja auch nicht. In der alten Wohnung hatten wir 75qm und haben 64€ im Monat bezahlt und haben letztes Jahr 9€ gutgeschrieben bekommen.. Jetzt haben wir knapp 100qm. Der Vormieter hat 88€ Strom im Monat bezahlt. Ich denke da werden wir dann auch wieder eine Gutschrift bekommen.

Vielen Dank nochmal und ein schönes WE

LG Jenny

Beitrag von frotteemonster 11.04.11 - 09:46 Uhr

Finger weg von Flexstrom!

Versteckte Preiserhöhung kommen per Flyer ins Haus geflattert und die entsorgt man schnell!
Somit nimmt man kaum das Sonderkündigungsrecht in Anspruch.

Zumal unmöglicher Kundenservice.

Reinste Bauernfängerei.

Haben es ausprobiert - nie wieder. Kostet viel zu viel Nerven.

Beitrag von katiegriggs1010 12.04.11 - 21:41 Uhr

Hallo,

Wenn mann saubere Strom möchtet (ohne Atomkraft und mit erneuerbare Energie!) wäre es eine gute Idee Infos auf diese Seite zu lesen: http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

und Preisevergleich mit den 4 echte Ökostromanbieter auf
http://www.naturvolt.de/oekostromanbieter

Viel Glück

Grüße

Katie

Beitrag von rolandvetter1010 21.04.11 - 15:23 Uhr

Hallo Jenny,

also wenn euch die Stromherkunft nicht so wichtig ist, würde ich sagen ja. Aber ihr solltet auf jeden Fall mal bei der DEW anrufen. Bei fast allen Grundversorgern hat man nämlich von Beginn an den teuersten Tarif und der bleibt einfach bestehen, wenn man sich nicht meldet. (Und ich gehe davon aus dass die meisten Menschen seit Ewigkeiten im teuersten Tarif sind).

Es genügt meistens ein Anruf und schon wird auf einen günstigeren Tarif umgestellt.

DEW Grundtarif: 22,57 Cent / kWh und 7,67 € / Monat

DEW Strom Mini (bis 3538 kWh pro Jahr): 22,26 Cent / kWh und 5,75 € / Monat

DEW Strom Maxi (ab 3538 kWh pro Jahr): 20,86 Cent / kWh und 9,85 € / Monat

DEW Strom Online: 18,98 Cent / kWh und 6,94 € / Monat

Wenn man jetzt von 3000 kWh Verbaruch im Jahr ausgeht kommt man auf folgende Kosten:

DEW Grundtarif: 769,14 € / Jahr oder 64,10 € / Monat
DEW Strom Mini: 736,80 € / Jahr oder 61,40 € / Monat
DEW Strom Online: 652,68 € / Jahr oder 54,39 € / Monat

Also, einfach mal anrufen und den günstigsten nehmen.

P.S.: Empfehlen würde ich natürlich einen der echten vier Ökostromanbieter... (z.B. Naturstrom bei 3000 kWh 732,90 € / Jahr oder 61,08 € / Monat). Das ist auf jeden Fall günstiger und besser als die "normalen" DEW Tarife.

Grüße,
Roland

Beitrag von fbl772 15.04.11 - 10:49 Uhr

Hallo Roland,

kann man dann nicht einfach jährlich wechseln = Neukundenbonus kassiert ?

VG
B