Er geht mir auf den Keks

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kekskrümel 07.04.11 - 09:40 Uhr

Hallo und guten Morgen,

da ich gerade um diese Uhrzeit keinen zum Dampf ablassen habe, müsst ihr dran glauben :-)

Vorab sollte ich dazu sagen, mein Mann und meine Mutter waren noch nie die besten Freunde und durch einen Krach zwischen den Beiden (in meinen Augen eine Lapalie, aber na ja), reden sie heute kein Wort mehr miteinander. Ok, das ist deren Sache, ich habe mich damals raus gehalten, aber momentan geht mein Mann mir mit seiner Ablehnung tierisch auf den Zeiger. Er blockt auch jeden Schritt auf ihn zu diese Sache aus der Welt zu schaffen ab.
Ich möchte hier jetzt auch nichts aufwiegen, aber als ich damals mit unserem ersten Kind schwanger war, kamen von seiner Mutter mir gegenüber nur Gehässigkeiten, das fing an von ich wäre zu faul zum arbeiten, deswegen hätte ich mir ja ein Kind machen lassen über dass unser Kind ja unmöglich von meinem Mann sein könnte und ich es hoffentlich verliere, die ganze Palette. Trotzdem habe ich heute ein gutes Verhältnis zu ihr und sie ist, genau wie meine Mama, eine tolle Oma #verliebt

Momentan herrscht nun dicke Luft zwischen meinem Mann und mir, weil es mir gestern Abend echt gestunken hat und ich auch mal kurz laut wurde (ja ja, wer laut wird hat noch lange kein Recht, ich weiß, aber irgendwann ist jede Geduld mal zu Ende).

Es ging darum, meine Mama hatte vor kurzem Geburtstag, sie bekam einen Gutschein von einem Modegeschäft wo ihre Arbeitskollegen alle zusammen gelegt hatten (sie hatte einen runden Geburtstag). Es ist eine hohe dreistellige Summe und meine Mama hatte mir dann angeboten, wenn unsere Kids noch was brauchen an Kleidern, können wir ja gemeinsam schauen gehen. Zuerst habe ich dieses Angebot abgelehnt, es ist ja ihr Geschenk, aber meine Mama meinte dann auch, so viele Kleider könne sie für sich und meinen Papa da niemals kaufen das sie diesen Gutschein aufbraucht, ausserdem würde ja Ostern vor der Tür stehen und "Kind du weißt, ich kaufe keinen unnötigen Kram"

Nachdem ich letzte Woche mal die Kleiderschränke unserer Kinder durchforstet habe, ist mir aufgefallen das es an Hosen mangelt.
Ok, dachte ich mir, sage ich meiner Mama Bescheid und gehe dann mit ihr schauen.

Als ich mit meinem Mann abends darüber sprach, ob er dann auf die Kinder aufpassen würde, war er schon knatschig und meinte, das wir ja an dem Tag wo ich mir ausgesucht habe noch zu einem Geburtstag eingeladen sind. Öhm, ja, aber der Geburtstag ist Nachmittags ab 16 Uhr #klatsch
Na gut, dann nehme ich die Kinder halt mit, war ihm auch nicht recht.

Gestern kam unsere Wochenzeitung und darin natürlich jede Menge Werbung, unter anderem auch ein Prospekt von diesem Modegeschäft. Dort gibt es nun ganz tolle Jeans für Jungs und gar nicht so teuer.

Mein Mann kam gerade zur Tür herein, schaute mir über die Schulter und meinte "Toll, die sind ja schick, da gehen wir am Samstag mal gucken" und ich stand so da #schock #gruebel

WEIL: Diesen Samstag hatte ich ihm vorgeschlagen, aber nö, da sind wir ja zum Geburtstag eingeladen #klatsch

Ich habe ihm dann gesagt, das wäre ja das Geschäft wo meine Mama den Gutschein hat und Samstag = Geburtstag

Er hat mich angeschaut wie ein Schaf bei Gewitter um dann los zu poltern: Wir würden am Samstag da hin schauen gehn, wir brauchen den besch**** Gutschein von der doofen Tussi nicht und basta.

Da ist mir der Kragen geplatzt und ich hab ihm frei von der Leber weg gesagt, dass er mir tierisch auf den Keks geht mit seinem Verhalten sobald es um meine Mama geht, ich nicht mehr einsehe auf seine persönliche Befindlichkeit weiter Rücksicht zu nehmen und er solle es ja nicht wagen den Kinder nochmal versuchen etwas madig zu machen sobald es um MEINE Mama geht und hab ihn stehn lassen.

Seit zwei Jahren geht das nun so, sobald es um meine Mama geht, ist alles schlecht und böse nur weil sie ihm damals die Meinung gegeigt hat (umgekehrt genauso), er ist beleidigt wenn ich mit unseren Kindern zu meinen Eltern gehe usw usf
Es nervt einfach.

#danke für's Zulesen

LG

Beitrag von juju0980 07.04.11 - 10:13 Uhr

Puh, schwierige Situation. Ich kann Dich verstehen - und ihn auch. An Deiner Stelle wäre ich auch genervt und an seiner Stelle stur... ;-);-)

Beitrag von seelenspiegel 07.04.11 - 11:53 Uhr

Jaja....Männer und ihr Sturkopf.....könnte mir natürlich nicht passieren *HUST*

Manchmal müssen Menschen zu ihrem Glück gezwungen werden. Fahrt dahin, nimm ihm die Autoschlüssel weg und rufe Deine Mutter vorher an dass sie auch kommen soll.

Vor den Kids wird er Dir ja wohl nicht gleich eine alberne Szene der härstesten Kategorie machen oder?

Beziehe beim aussuchen der Kleidung beide rigoros mit ein, dass sie gar nicht wissen wie ihnen geschieht, schick ihn durch den Laden, schau dass er so viel wie möglich Kontakt zum Schwiegermonster bekommt, und versuch ein bisschen gutes Wetter zu machen.....gute Laune verbreiten etc.

Vielleicht ergibt sich eine Aussprache von alleine ....vielleicht regt das Treffen aber zumindest zum Nachdenken an....oder e gibt ne Katatrophe....das weisst Du aber nur wenn Du es versuchst.



Dieser Tipp vernichtet sich nach dem lesen in 3 Minuten und ohne Anwalt werde ich leugnen jemals einen schwiegerdrachenfreundlichen Ratschlag verbreitet zu haben ! #gruebel


2:59








2:58









2:57




.
.
.

Beitrag von gruene-hexe 07.04.11 - 12:07 Uhr

Setz dich durch! Er ist erwachsen also soll er sich mal am Riemen reißen. Und das er deine Mutter als doofe Tüssi betitelt, geht ja mal gar nicht. Also ich würde das weder durchgehen lassen noch mitmachen, dass er sich wie ein Vorschuljunge benimmt.

Ich würde da klare Worte sprechen. Mensch, wo gibts denn so was, dass man seine Schwima als Tussi bezeichnet? Wasch dem mal den Kopf !

Beitrag von badguy 07.04.11 - 13:16 Uhr

Mensch, wo gibts denn so was, dass man seine Schwima als Tussi bezeichnet?

Geht "Drache" denn?

Beitrag von seelenspiegel 07.04.11 - 13:49 Uhr

Ich finde Drache hat was liebevoll warmes.

Auch Monster finde ich, hat in dem Fall einen gewissen Knuddelfaktor.

Aber Tussi ....ne....das geht nur dann, wenn man das geschwiegerte Drachenmonster so gar nicht leiden kann.

Beitrag von frieda05 07.04.11 - 14:10 Uhr

meine heist Gruselmume und er ist der Grolltroll,

ich finde es für die beiden mehr als schmeichelhaft.... - meine Tochter sieht das anders #cool

Beitrag von seelenspiegel 07.04.11 - 15:01 Uhr

Die sagt dann Gnopa und Gnoma?? *g*

Beitrag von gruene-hexe 07.04.11 - 16:29 Uhr

Tussi ist einfach nur abwertend und so sollte man niemals die Mutter eines anderen (vor allem nicht des Partners) bezeichnen. Das ist Respektlos und trifft auch den Menschen, der gerade vor einem steht.

Drache, ja nun, welche Frau ist das nicht ab und an? Ich denke, damit kommt jede Frau besser klar, da es nicht so abwerten klingt. :-)

Grüße
Hausdrache Nr. 1 :-P

Beitrag von lanni 07.04.11 - 20:07 Uhr

Drache is doch toll!

Mein Mann bezeichnet meine Mutter immer liebevoll als "Blindschleiche mit Sodbrennen!"

Beim ersten Mal führte das zu unkontrollierbaren Lachanfällen!

Beitrag von gh1954 07.04.11 - 13:26 Uhr

So, wie du das beschreibst, ist dein Mann genauso niveaulos wie deine Schwiegermutter.