Unser Jungenname ist weg!!!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von rosawurm12 07.04.11 - 09:47 Uhr

Guten morgen alle zusammen,

heute ist bei mir leider kein guter morgen.
Meine Gefühle wechseln zwischen Ärger und Heulattacken hin und her.

Heute Morgen weckt mein Mann mich mit der Info: "Du, unsere Freunde haben den Jungen gestern bekommen. Haben heute die SMS bekommen und rate mal welchen Namen Sie sich ausgesucht haben? Du hast nur einen Versuch!"
" Nein"
" Doch"
Heul.....

Und was ist passiert. Unsere Freunde haben DEN / UNSEREN Jungennamen gewählt. Man muss dazu sagen, dass wir es noch keinem verraten haben, aber unsere Freunde auch noch nicht.
Also wirklich ein doofer zufall.

Nur bin ich jetzt sooo traurig. Wir haben uns wirklich für den Namen entschieden. Haben unseren Sohn auch schon 4 Wochen so genannt. Ich habe sogar eine Namenskette bestellt (40EUR kostet das Ding).
Und jetzt brauchen wir einen anderen Namen.
Der Sohn unserer Freunde heißt Theo Linus.

Wir wollten unseren Sohn nur Theo nennen.

Wie soll ich mich jetzt zu den Freunden verhalten? Und habt Ihr Ideen wie wir unseren Sohn nennen können?? (Darf kein Moderner Name sein und es soll kein ausgedachter Name werden.)

Viele Grüße
"Verheulter" rosawurm

Beitrag von wuschel2010 07.04.11 - 09:52 Uhr

Hm, das ist wirklich ziemlich traurig gelaufen #liebdrueck

Für mich käme es nun darauf an, wie nahe ihr diesen Freunden steht. Wenn ihr sie wirklich oft seht und die Kinder einen engen Kontakt haben werden, würde ich mir tatsächlich einen anderen Namen suchen. Wenn ihr sie aber alle paar Wochen mal seht, finde ich das nicht so tragisch. Unser Sohn soll Luis heißen, 2 meiner Bekannten haben ebenfalle einen Luis zu Hause, da ich die beiden aber sehr selten sehe, finde ich das nicht schlimm. Für Sanskastenkumpels wäre es doof.

LG und #liebdrueck Tanja,
mit Jamie, Hannah und Luis 26.SSW

Beitrag von marlene95128 07.04.11 - 09:59 Uhr

Oh, nein...

Seid ihr SEHR eng befreundet? Trefft ihr euch oft?

Wie wärs mit Theodor, Matteo oder Leo?

Carl
Emil
Gustav
Ferdinand
Henri
Jacob
Johann
Konrad
Oscar
Phillip
Richard
Vico
Valentin

...mehr fällt mir grad nicht ein.

Beitrag von lina-26 07.04.11 - 09:59 Uhr

Ich kann Euch nur raten, nennt Euren Sohn trotzdem so.

Viele meiner Freundinen haben im Nachhinein gesagt das sie sich geärgert haben das sie nicht den Namen genommen haben , den sie eigentlich wollten, nur weil im weiten Freundeskreis oder Bekanntenkreis der Name schon vergeben war.

Also, wenn Ihr nicht jeden Tag zusammenhängt mit dem anderen Theo, dann nennt Euren Sohn Theo !

Beitrag von wartemama 07.04.11 - 10:03 Uhr

Also, ich würde meinen Sohn ja trotzdem Theo nennen. Ich sehe da nicht wirklich ein Problem.

Sagt doch Euren Freunden einfach, wie es ist.

LG wartemama

Beitrag von flocondeneige 07.04.11 - 10:12 Uhr

Nennt euren Sohn doch Theodor, finde ich persönlich eh hübscher als Theo.

Beitrag von sarahjane 07.04.11 - 10:13 Uhr

Ganz ehrlich?

Mein Sohn heißt u. a. so wie ein verstorbener Uropa von ihm väterlicherseits, wie ein Schwager von mir und wie ein Großcousin von mir (den ich noch nie getroffen habe).

Mir ist das sooo dermaßen egal. Wenn meinem Mann und mir Namen gefallen, erhalten unsere Kinder diese auch. Egal, wer, wie, wo, wann, was etc. heißt.

Wenn Ihr den Namen Theo mögt, dann verwendet ihn auch.

Beitrag von milinchen 07.04.11 - 10:15 Uhr

Die Idee mit Theodor finde ich gut! Sprecht auch mit euren Freunden darüber. Vielleicht finden die das gar nicht so schlimm.

Beitrag von wonny 07.04.11 - 10:40 Uhr

Meine Cousine heißt auch genau wie ich, nur mit i statt Y!
Uns stört es überhaupt nicht!

Ich finde es persönlich nicht weiter wild,wenn ihr bei dem Namen bleibt.
Fragt doch einfach wie sie ihr Kind rufen wollen, ob sie damit ein Problem hätten,wenn beide Theo heißen.

Liebe Grüße,
Wonny

Beitrag von snoopster 07.04.11 - 17:01 Uhr

Deine Cousine heißt auch Wonni?? Den Namen hab ich ja noch nie gehört ;-)

Beitrag von me78 07.04.11 - 11:34 Uhr

Diesen Text hätte auch ich schreiben können!
Denn uns ist letzte Woche genau das selbe passiert!

Bekannte von uns haben ihren Sohn Julian genannt.
DAS war auch unser Name gewesen.Haben wir auch keinem erzählt#zitter

Wir wissen noch nicht was wir machen sollten#schmoll

Beitrag von jungs-mami 07.04.11 - 11:41 Uhr

Habe dir mal ein paar Namen mit Th rausgesucht, vielleicht ist ja was dabei:
Thore
Thorger
Theodor
Thilo
Übrigends, ist Theo die Kurzform von Theodor und Theobald.

Beitrag von mai75 07.04.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

in unserem Freundeskreis gibt es zwei Jungs, die innerhalb eines Jahres geboren wurden und auch den gleichen Namen tragen.
Da war es sicher genauso wie bei Euch - beide Paare hatten sich entschieden, haben es aber geheim gehalten und als das 1. Baby da war haben die zweiten ihr Baby trotzdem so genannt.
Ich finde es völlig o.k. so und im Freundeskreis gabs zwar ein paar blöde Sprüche, aber inzwischen haben sich alle dran gewöhnt.

Durch die Kinder werden sich neue Bekanntschaften entwickeln und vielleicht lernt Euer Zwerg im Kindergarten seinen besten Kumpel kennen, der zufällig genauso heißt wie er - dann gibts im direkten Umfeld plötzlich auch zwei davon.

Ich würde mit den Eltern zeitnah sprechen - auch wie weit Ihr schon mit dem Namen fortgeschritten seid - sprich die Namenskette und das ansprechen. Nicht als Vorwurf sondern einfach als Vorwahnung, dass da noch ein zweiter Theo unterwegs ist. Wenn dann Dritte blöde Sprüche machen - einfach drüber stehen.

Alles Gute für Euch !!!
Maike

Beitrag von silbermond65 07.04.11 - 11:48 Uhr

Dann nehmt doch Theodor. Mir persönlich gefällt der Name zwar gar nicht,aber in der Kita-Gruppe meiner Tochter flitzt ein kleiner Theodor rum.

Beitrag von escada87 07.04.11 - 11:54 Uhr

ich muss dir leider sagen dass ich dieses ganze Namensgetue absolut nicht verstehe, gute Freunde von uns haben auch ihren 1. Sohn Niko genannt obwohl ich den Namen für mich schon zu dem Punkt ausgesucht habe und nicht einmal schwanger war, als ich dann erfuhr dass ich schwanger bin und das Outing gesagt bekam sagten wir ganz offen dass wir auch einen Niko erwarten, anfangs kamen schon so Sätze von anderen Bekannten was wiiieee jetzt aber der Sohn von denen heißt doch schon so: dann meinte ich oft achso kennst du leicht auch nur eine Anne, eine Lena und einen Tobias auf der Welt? #augen jetzt nach 2 Jahren interessiert es keine Sau mehr wer NOCH so heißt


ICH WÜRDE den Namen immer noch vergeben, schließlich habt ihr ihn ausgesucht und es ist "euer" Name, glaub mir wenig später wird es keinen mehr interessieren und außerdem wird ja wohl kaum der 2. Name auch so sein oder??

Beitrag von escada87 07.04.11 - 11:55 Uhr

ach ja sonst gäbe es noch die Alternative zu Matteo und ihr nennt ihn nur Theo oder Teo ;-);-)

Beitrag von zitronenscheibe 07.04.11 - 11:57 Uhr

Till;-), ist super schön
Ach, und weißt du, überlegt noch mal, ob ihr nicht einfach dabei bleibt. #schein

Beitrag von golm1512 07.04.11 - 12:15 Uhr

Theo ist voll cool. So heißt mein kleiner Sohn auch.

Mein großer Sohn heißt natürlich anders und hat jetzt auch keinen besonders originellen Namen. Als meine Freundin einen Sohn erwartete, hat sie mich gefragt, ob der so heißen dürfe wie meiner. Ich fand die Frage so süß, da wir nun wirklich kein Monopol auf diesen Namen hatten und ich habe mich gefreut, dass sie den Namen auch so schön findet. Also heißt ihr Sohn wie meiner und keiner findet das befremdlich.

Ich würde die Freundin fragen und sagen, dass ihr den Namen so toll findet. Du siehst ja dann wie sie reagiert und wie sie das findet. Danach fällt dir die Entscheidung vielleicht leichter. Ich finde ja, es kann gar nicht genug Theos geben;-)

Beitrag von rosawurm12 07.04.11 - 12:20 Uhr

Danke, für die vielen Anregungen. (Die Heulattaken sind langsam vorbei #sorry)

Und eigentlich habt ihr ja recht. Es ist ja wirklich Zufall, dass beide den selben Namen bekommen.

Vielleicht gibt es eine Abwandlung, wie Matteo ( gefällt uns auch ganz gut). Aber es ist ja nur eine Notlösung. Im Endeffekt hatten wir uns ja ganz klar shcon entschieden (Namenskette). Und ich will mich später nicht ärgern, dass unser Sohn nur die Notlösung erhalten hat.

Und natürlich werden wir den zweiten Namen nicht nehmen. Vielleicht fällt euch (uns) ja noch ein zweiter Name (ohne Bindestrich) ein?

Danke für vielen aufmunternden Worte!!
Schöne Grüße
rosawurm

Beitrag von unser-wunschkind 07.04.11 - 12:29 Uhr

Ich denke auch ihr solltet dabei bleiben - und eigentlich dürfte es ja auch für die Freunde kein Problem sein, denn ihr könnt ja sogar belegen, dass dieser name auch eure Wahl war (namenskette!) ;-)

Wichtig fände ich nur, dass ihr es gleich beim 1.Treffen ansprecht - ansonsten wirkt es irgendwie merkwürdig....

Sagt doch einfach ganz ehrlich, dass du bei der sms vor Freude - aber eben auch vor Schock - geweint hast! Ich bin mir sicher, deine Freunde werden sich sehr gut in eure Lage versetzen können und euch verstehen!

Alles Gute für euch und THEO! ;-)

unser-wunschkind mit #babyJonte (23 Monate) an der hand und #eiMaila (29.SSW) inside

Beitrag von zitronenscheibe 07.04.11 - 12:53 Uhr

Theodor Emil
Theodor Matti
Theodor Fietje oder Fiete
Theodor Lars ODER

Theo Linus #ole

Beitrag von zitronenscheibe 07.04.11 - 12:56 Uhr

Ach, mir fällt noch ein:
Wie heißt denn der Papa- vielleicht kombiniert ihr den Vornamen mit Theo oder
Theo Johannes #verliebt

Beitrag von sweetelchen 07.04.11 - 12:22 Uhr

Sowas ist echt mies. Haben die gewusst das ihr euren Sohn so nennen wollt oder war das reiner Zufall?

Aus dem Grund haben wir unseren Namen bis zum Schluss nur der Familie verraten. Außerdem war gerade keiner unserer Freunde Schwanger :-)

Beitrag von schorti 07.04.11 - 12:24 Uhr

Och mensch das tut mir leid.
Davor hatte ich auch Angst.
Wir haben uns nun endlich für einen Namen entschieden, zumindest ist mein Mann nicht dagegen, das sind gute Vorraussetzungen.
Zwei unserer Freunden haben in den letzten 2 Wochen ihre Kinder bekommen. Die wussten was es wird, wir nicht. Ich hatte echt sorge das die auch nen Jungen bekommen und zufällig unseren Namen nehmen, Gott sei dank sind es beides Mädels geworden.

Beitrag von libretto79 07.04.11 - 12:57 Uhr

Ach das ist aber echt gemein! Da würde ich auch nur noch heulen!
Als erstes würde ich mit den Freunden, wenn Ihr sehr eng seit, mal reden und sagen wir traurig Du darüber bist!
Vielleicht schlagen sie Euch ja vor, dass Ihr den Namen trotzdem nehmen sollt!
Ihr habt ja noch gute 15 Wochen. Ich würde jetzt erstmal nicht nach einem anderen Namen suchen, denn keiner wäre jetzt gut genug!
Verdau erstmal den Schock und in einigen Tagen, wenn Du Dich damit mit dem Gedanken angefreundet hast einen anderen Namen zu nehmen, dann fangt erst an zu suchen!
Aber wie gesagt, vielleicht ist es für Eure Freunde ja auch gar kein Thema, wenn Ihr Eurer Söhnchen ebenfalls Theo nennt?!

Einfach ehrlich sein...

LG
libretto

  • 1
  • 2