Hat jemand Erfahrungen mit Kräuterblut?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rosalie84 07.04.11 - 10:23 Uhr

Hallo Zusammen! #winke

Frage steht ja schon oben...

Meine FÄ hat mir FERRO SANOL Tabletten gegen Eisenmangel verschrieben.

Nun hab ich aber von einer Freundin gehört, die letztes Jahr ihr Baby bekommen hat, dass ihre Hebamme dieses Kräuterblut empfohlen hat.

GLG
rosalie 18.SSW

Beitrag von steffisz 07.04.11 - 10:25 Uhr

Wenn man Eisenmangel hat, hilft das Kräuterblut nichts! Schaden wird es allerdings auch nicht...
Man merkt es ja an den Personen, die empfehlen. Der Arzt ein Medikament und die Hebamme irgendwas Pflanzliches.

Wie ist denn dein HB?

Beitrag von rosalie84 07.04.11 - 10:32 Uhr

Der ist wohl noch an der Grenze... 11,7!?

Beitrag von tanteelli 07.04.11 - 10:51 Uhr

Naja, ab 10 sollte man was tun bzw. hat mir meine FÄ dann was verschrieben. Diese Tabletten sind mir aber dermaßen auf den Magen geschlagen, dass ich mir in der Apo Kräuterblut besorgt habe in Tablettenform (da ist auch gleich Folsäure mit drin). Der Eisenwert hat sich dann wieder etwas erholt.

Also zu behaupten, dass Kräuterblut nichts bringt, ist totaler Quatsch. Chemisches Zeug bewirkt vielleicht noch mehr, aber dass einem nach der Einnahme ca. 2 Stunden schlecht ist, kann auch nicht das Wahre sein.

LG

Beitrag von trixie04 07.04.11 - 10:27 Uhr

Hallo...


ich hab erst eisentabletten genommen und davon ganz schlimme magenprobleme bekommen, mein FA hat dann auch gemeint, ich soll lieber einen saft nehmen, im reformhaus hab ich den kräuterblutsaft gefunden und was soll ich sagen, keine schmerzen mehr und blutwerte sind super!!!

LG Trixie

Beitrag von bunnyflo 07.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

also mit Hebame und pflanzlich und Arzt und Medikamente hat das m.M. nach nichts zu tun. Denn meine FA hat mir auch Kräuterblut verschrieben und sie hat damit wohl gute Erfahrungen gemacht. V.a. solls nicht so Verdauungsprobleme auslösen.

LG,
Flo, 21. SSW

Beitrag von saki04 07.04.11 - 11:16 Uhr

Hallo Rosalie,

habe nach meiner 1. Geburt im Krankenhaus Kräuterblut bekommen - hat super geholfen.

Habe überlegt, nun bei meiner 2. SS mir wieder Kräuterblut zu besorgen- mein HB Wert ist ein wenig niedrig.
Momentan trinke ich Rotkäppchensaft mit Eisenzusatz- schmeckt auch lecker!!

Liebe Grüße

#herzlich
saki

Beitrag von rosalie84 07.04.11 - 13:40 Uhr

Vielen lieben Dank euch allen für eure Meinungen. #danke

Ich denke, ich werde mir das Kräuterblut mal besorgen und schauen, was passiert...!

GLG
rosalie :-)