Ich kann das gejammer der Aprilis nicht mehr lesen (Silopo)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophiamarie 07.04.11 - 10:28 Uhr

Da ich ja auch ein Aprilli bin lese ich natürlich die Fragen und dabei ist mir immer wieder aufgefallen das alle irgendwie nur am Jammern sind,ja Hallo,was habt ihr gedacht ....................das die letzten Wochen und Tage einfacher werden????
Bin nun ET-11 und weiß Gott fällt es auch mir schwer aber mir kommt es nicht in den Sinn permanent nen Tread zueröffnen wie schlecht es mir geht.
Geniest doch lieber die Letzte Zeit in trauter zweisamkeit und freut euch nochmal über die SS,es wird der Moment kommen da werdet ihr sie vermissen!
Lg und jammert nicht mehr soviel

Beitrag von mieze77 07.04.11 - 10:33 Uhr

Das ist gemein, ich kann das schon verstehen. Man ist aufgeregt, schläft nicht mehr besonders gut und manche wollen einfach das es vorbei ist.

Wo kann man das am besten loswerden als hier? :-)

Ich drück da immer ein Auge zu ;-), wer weiß wie es mir geht anfang September wenn ich es satt bin. #schwitz

Jeder geht da anders mit um.

LG

Mieze77 18+6

Beitrag von schnuff-das-hibbel 07.04.11 - 10:35 Uhr

Hey Mieze,

dann schimpfe ich wenn du nur jammerst:-p
*Scherz*

LG Schnuff

Beitrag von mieze77 07.04.11 - 10:37 Uhr

Alles klar abgemacht. ;-)

LG

Beitrag von lelou83 07.04.11 - 10:33 Uhr

ich jammer nicht....;-)

gruß
l.et-10...es wird spannend#ole

Beitrag von haruka80 07.04.11 - 10:40 Uhr

Huhu,

ich bin kein Aprilli, aber ich möchte dazu was sagen. Es gibt leider viele, bei denen die SS nicht schön verläuft, ich selbst habe nach meiner letzten SS gesagt, dass mein Sohn wohl n Einzelkind bleibt bei der beschissenen SS. Leider stimmte bei mir der Spruch: du bist schwanger und nicht krank nämlich nicht.
Nun bin ich durch ein gerissenes Kondom wieder schwanger und schon in der 20.SSW hab ich Schmerzen und fühl mich absolut unwohl.
Es gibt Menschen, die wissen nicht wohin mit ihren Emotionen, gerade am Ende sind auch viele Ängste und man sitzt erstmals zu Hause, wartet nur auf die GEburt, viele Freunde verabschieden sich-ich kann jeden verstehen, der da sagt: ich mag nicht mehr.
Mein Sohn kam nun 3 Wochen vor ET und wenn es dir bei ET-11 noch so gut geht, dass du mit dir selbst jammern kannst, ist es für dich doch wirklich positiv. Andere brauchen urbia um das Gefühl zu haben, verstanden zu werden. Mit wem soll man auch sonst darüber reden? Es gibt eben Leute, die möchten einfach darüber reden und ich denke, auch dafür ist ein SS-Board einfach die richtige Adresse.

Ich wünsche dir alles GUte für die Restzeit und die Geburt! Meine Chefin (Therapeutin) hat mir damals mal erklärt, dass das schlechte Schlafen, die schlechte Laune, das Gejammer wichtig sind, da man so die Angst vor der GEburt mindert, da man das Kind ja einfach endlich haben möchte, schlimmer als der derzeitige Zustand kann eine Geburt ja auch nicht sein (ist also das, was im Kopf passiert, als Vorbereitung)

Meine Aprilgeburt ist jetzt fast 2 Jahre her:-D

L.G.

Haruka 20.SSW

Beitrag von maari 07.04.11 - 10:40 Uhr

:-) Ach, ich kann Dich ja so gut verstehen!
Ich bin zwar erst im Juni dran aber selbst von den anderen Junis in meinem Bekanntenkreis (SS-Yoga etc.) fangen bereits die ersten an zu jammern. Und denen geht es objektiv betrachtet wirklich gut (wie mir auch) und für dieses Rumgejammere, dass der Bauch so spannt oder das Kind so tritt habe ich irgendwie total wenig Verständnis. (Und ich meine nicht so etwas wie "Jetzt hat's wohl mal wieder einen Wachstumsschub, der Bauch spannt so.", ich meine wirkliches Jammern.) Hallooo? So etwas ist doch wirklich absehbar, wenn man schwanger wird?! Und außerdem, wie wollen die die nächsten 2,5 Monate überstehen??? #kratz

LG Maari (29. SSW)

Beitrag von lona27 07.04.11 - 10:43 Uhr

Also ich finds nicht so schlimm... Mir ist auch oft nach jammern zumute. In der ersten SS war mein Bauch kleiner, die ganze Schwangerschaft einfacher. Klar sind die letzten Wochen kein Zuckerschlecken und ehrlich gesagt, ist es mir auch wohler, wenn ich es z.B. hier loswerden kann (wobei ich jetzt nicht wirklich hier jammern), als wenn ich es meinem sowieso angespannten Freund vorjammer.

Ich hab nix dagegen, wenn es überlesen wird - ich bräuchte dann auch keine Antworten - aber es hilft manchmal ungemein, es einfach loszuwerden... Dafür sind die Foren da :) Also einfach mal tolerieren und sich freuen, dass man selber nicht jammern will :)

Beitrag von juliz85 07.04.11 - 10:44 Uhr

ja, oder in der 12. woche jammern, ich bin so fett, ich kann nicht mehr! #augen na, denn, viel Spaß die nächsten wochen und monate!

Beitrag von mai75 07.04.11 - 10:49 Uhr

Also mir tut es gut, wenn ich z.B. nach einer total doofen Nacht oder Ähnlichem auch mal jammern kann.
Eine SS ist eine total emotionale und von Hormonen getriebene Angelegenheit - ausserdem gehört es lt. meiner Hebamme dazu, dass man irgendwann kein Bock mehr hat, denn sonst würde man ewig schwanger bleiben wollen und strengt sich bei der Geburt nicht entsprechend an.
Habe vergangene Woche auch schon gepostet, dass ich keine Lust mehr habe und ich es kaum erwarten kann, dass sich mein Zwerg auf den Weg macht und habe deshalb kein schlechtes Gewissen.
Wer es nicht lesen mag, kann es ja lassen.

Zum Glück gibt es aber viele Mädels, die genauso fühlen und dies dann auch mitteilen und sich bestätigt sehen, dass es völlig o.k. ist zum Ende mal zu jammern und die Lust zu verlieren. Mir zumindest tut es gut, dass es vielen anderen auch so geht und ich ggü. meinem Zwerg kein schlechtes Gewissen haben muss, weil ich meinen Körper endlich mal wieder für mich alleine haben möchte.

Mädels, lasst Euch nicht beirren - lasst Eure Gefühle und Emotionen raus !!!

Beitrag von steffisz 07.04.11 - 10:49 Uhr

Eine Frage der Toleranz würde ich sagen!

Beitrag von spark.oats 07.04.11 - 11:17 Uhr

Hey,

also, ich bin ja einer der Jammer-Kandidaten. Ich kenne Schwangerschaften meiner Mama und die waren alle so problemlos. Sie hatte nie mit vorzeitigen Wehen zu kämpfen oder so. Klar wusste ich trotzdem, dass es nicht leicht wird, habe mich aber zu dieser Schwangerschaft entschieden und... na ja, ich denke mal jeder empfindet seinen Schmerz nun mal anders.

Wenn es dir nicht passt, brauchst du es doch nicht lesen und schon gar nicht antworten und vielleicht das Forum meiden?! Ein Forum ist doch dafür da um Fragen zu stellen, mal zu jammern, einfach weil hier viele sind, die einen verstehen können und einen vielleicht auch mal aufbauen oder sonst was.

Natürlich ist es nicht verständlich wenn jemand in der 8.Woche schon jammert, dass sie übelst dick ist oder so, wenn man erstmal die letzten Wochen einer nicht "glatt laufenden" SS kennt. Aber auch die brauchen zum Beispiel Zuspruch und wollen gestützt werden hier im Forum und dafür ist es da und deswegen finde ich, ist jammern erlaubt!

Sparki mit Daja ET-15

Beitrag von sachsenmaad 07.04.11 - 11:25 Uhr

@ sparki: ich stimme dir voll und ganz zu!!!

Das ist ein Forum, und es ist auch zum Jammern da!

Es hat nun mal net jeder eine Bilderbuchschwangerschaft... Ich bin auch schon seit der 14.Ssw wegen BV zuhause...

Niemand zwingt jemanden, die Threads zu lesen...

LG und alles Gute#winke

Sachsenmaad mit Santiago inside#verliebt, heute ET... Und ich hab auch absolut keine Lust mehr...#schmoll

Beitrag von spark.oats 07.04.11 - 11:27 Uhr

Oh man, du hast heute schon ET? Wahnsinn... Wann musst denn wieder zum FA? #liebdrueck

Beitrag von sachsenmaad 07.04.11 - 11:30 Uhr

Ja die Zeit vergeht so schnell... War grad im KH zum CTG, weil meine Ärztin Urlaub hat... Ja wieder mal keine Kontraktionen :-( War aber auch ne komische Ärztin... Ne Tschechin oder so... Hab die kaum verstanden...

Naja muss Samstag wieder zum CTG...

Startklar ist er ja eigentlich... Kopf fest im Becken, GMH verkürzt bzw. verstrichen und MUMU fingerdurchlässig( Stand von letzter Woche Donnerstag)...

Alle sagten er kommt auf jedenfall früher... nix is...

Und bei dir?

Beitrag von spark.oats 07.04.11 - 11:32 Uhr

Gestern CTG gehabt bei meiner FÄ... was soll ich sagen?.. :D... Wehen waren zu sehen, sogar regelmäßige die auf dem blatt schon keinen platz mehr hatten, komischerweise aber nicht wirklich spürbar, es war eher so n drücken im rücken und bauch... #aerger und befund ist bei mir gmh zum teil noch erhalten (aufeinmal) mumu fingerdurchlässig und butterweich und kopf fest im becken....

Ich hab die einschätzungen von meinem umkreis satt, wann die kleine kommt. :-D

Beitrag von kaeseschnitte 07.04.11 - 11:23 Uhr

es zwingt dich ja keiner, ihre threads zu lesen. zudem: es gibt einfachere und anstrengendere schwangerschaften. und "die zweisamkeit geniessen" kann man nur dann, wenn man zum ersten mal schwanger ist. ansonsten sind ja noch grössere kinder da, die versorgt werden wollen. du hast doch auch schon ein kind. und grad wenn es einem nicht besonders gut geht, kann das recht mühsam sein. ich habe zwar noch nie einen jammerthread eröffnet (bin ja auch theoretisch erst im mai dran), aber da ich seit 3 monaten liegen muss, kann ich das gejammer sehr gut verstehen. im vergleich zur letzten ist diese meine schwangerschaft echt verdammt anstrengend und mühsam (zwillinge).
also, entspann dich, freu dich dass es dir nicht so dreckig geht und überlies einfach, was dich nicht interessiert.
grüsse
ks

Beitrag von wredina 07.04.11 - 11:34 Uhr

Ich dagegen kann nicht verstehen wie jemand gerne schwanger ist. Alle meine Kinder sind gewollt und geplant, aber bin noch nie gerne schwanger gewesen. Die ersten 2 SS sind locker verlaufen, aber diese ist ab der 12 SSW sehr schwer. Ich bin nur am jammern. Schön in der SS ist nur der Gedanke das da im Bauch ein oder mehrere Leben wachsen, US Untersuchungen, Kindesbewegungen und die Freude dass man zum Schluss die Krümel im Arm hält. #verliebt

Beitrag von spark.oats 07.04.11 - 11:36 Uhr

Man wird ja auch nicht schwanger, des schwangerseins wegen, sondern wegen den kleinen süßen würmchen die dabei rauskommen #verliebt deswegen bin ich da absolut deiner meinung! :)

Beitrag von juliaell 07.04.11 - 12:32 Uhr

Ich jammer auch. Ich habe aber auch noch einen Sohn zuhause der ständig krank ist und ich will einfach nicht mehr.

Wenns dich so stört dann lies diese Beiträge doch einfach nicht mehr!!!!
Man zwingt dich ja nicht sie zu lesen.

Beitrag von runa1978 07.04.11 - 12:57 Uhr

Ich gebe Dir Recht - So :-p

Besonders die Threads von 1-2 Personen gehen ganz schön auf die Nerven, obwohl, manchmal amüsieren sie auch!

Ich wünsche den Damen, daß sie ganz schnell ihre Babys im Arm halten dürfen....

LG, Runa

Beitrag von chrisdrea24 07.04.11 - 14:17 Uhr

Also sorry, hab mir jetzt hier die Antworten NICHT durchgelesen....
Warte erstmal bis zum am ET bist. Dann wünsche ich Dir Wehen, die bis in die Fußspitzen ziehen, und am besten schon sieben Tage vorher....
Wünsche Dir Wassereinlagerungen, daß Du Deine Finger nichtmehr bewegen kannst und Wehen, Wehen, Wehen.....
Es ist jetzt auch mein zweites Kind, aber beim ersten war es nicht so. Und das Forum hier ist dafür da. Punkt!#aerger

Beitrag von sophiamarie 07.04.11 - 15:52 Uhr

Sorry,Wehen hab ich schon seit Wochen,meine Knöchel erkennt man nicht mehr und seit Wochen hab ich nicht mehr richtig geschlafen und ja auch ich hab ein 21mon alten Sohn zuhause der mich fordert aber das wusste ich schon bevor ich SS wurde das es nicht einfach ist mit ner Kugel aber immer das rumgejammer ich will nicht mehr und und und.................................................nervt.
SS sein ist nunmal kein spaziergang aber trotzdem muss man auch die Arschbacken zusammen kneifen:-p:-p:-p:-p:-p

Beitrag von chrisdrea24 07.04.11 - 16:12 Uhr

Naja,ist ja schön, wenn Du nicht jammerst, dann kannst Du mal ganz stolz auf Dich sein!#huepf