Hilfe....was war das für ein Anruf?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 10:42 Uhr

Mich hat eben eine Frau von der "service-factory.de" angerufen. Mein Mann hätte wohl eine AGB akzeptiert und zwar von win-iphon.de
Sie will uns jetzt was zuschicken.
Ich meinte das mein Mann sicher nicht irgendwas angeklickt hat und wollte ihren Namen wissen. Die war ROTZFRECH!"Ich rufe von service-f. an, hab ich doch schon gesagt #bla. "

Ich hab nochmals mehrmals nach ihrem Namen gefragt, keine Antwort. Dann kam "Sie haben wohl Langeweile was? Sie können das gerne an ihren Anwalt weitergeben, das Gespräch wird eh aufgezeichnet!"#zitter

Und nun? Sie meinte zum Schluß nur noch:"ICh schicke ihnen das dann zu!"

Was soll ich nun davon halten?

Mona

Beitrag von thea21 07.04.11 - 10:46 Uhr

Das nächste Mal sagste: "Lekcne sie mich kräftig am Arsch", legst auf und diskutierst mit solchen Betrügern garnicht erst rum.

Beitrag von thea21 07.04.11 - 10:47 Uhr

*Lecken

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 10:48 Uhr

Ich google gerade rum...weiß gar nicht was das soll. Mein Mann füllt sowas nicht aus, ich auch nicht. Frag mich wo die meine Daten herhaben, Telefonnummer usw.

Ach Mist, wir sind da echt so sorgsam und waren sicher uns trifft es nie....mist!

Mona

Beitrag von redrose123 07.04.11 - 13:46 Uhr

Gekauft ;-) Glaub ich zumindest....Ich lege immer auf und sage denen sie sollen nicht mehr anrufen. Mich rufen sie vom Lotto an immer....

Beitrag von cinderella2008 07.04.11 - 10:49 Uhr

Warum redest Du mit solchen Leuten? Ich vergesse bei solchen Anrufen meine gute Kinderstube und lege sofort auf.

LG, Cinderella

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 11:06 Uhr

Ja, ich doch auch sonst......aber die wollte meine Mann haben und der ist eben nicht da. Darum hab ich nachgefragt......ich wußte ja erstmal nicht worum es ging.

Grrrrrr.......

Mona

Beitrag von cinderella2008 07.04.11 - 11:09 Uhr

Naja, wenn ich nicht weiß, worum es geht, höre ich mir auch erst mal an, was sie wollen, aber spätestens wenn sie zur Sache kommen, werde ich grantig.

Wahrscheinlich müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Wenn Ihr nichts angeklickt habt und sorgsam mit Euren Daten umgeht, dürften diese Fa. doch kaum Eure Anschrift haben?

Hat sie denn überhaupt gesagt, was sie Euch zuschicken wollen?

Cinderella

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 11:23 Uhr

So, Onkel GOogle ist ein Schatz #verliebt;-)

Diese Nummer war es die mich anrief. Erst ein Anruf ohne Nummer, dann eine Minute Später diese Nummer:

01771700383

Das hab ich gefunden:

http://wem-gehoert.de/01771700383/

ACHTUNG AN ALLE!!!!! Anscheinden sind die gerade sehr aktiv!!!!

Wir warten erstmal ab. Ich habe das Wörtchen JA jedenfalls nicht einmal benutzt!

Mona

Beitrag von scrapie 07.04.11 - 21:16 Uhr

Das brauchst du auch nicht zu benutzen... hast du denen deine Adresse und Co. gegeben?

Beitrag von kawatina 07.04.11 - 11:52 Uhr

Hallo,

ich bitte solche Kandidaten immer mal kurz zu warten und lege die auf Warteschleife. Zwischenzeitlich können die sich dann die russische Nationalhymne anhören :-)
Lange hatte ich Ruhe, aber derzeit ist es echt schlimm mit Anrufen dieser Art.

Ich weiß aber genau das meine Daten von hood weiter gegeben wurden, da der Buchstabe "ß" nicht akzeptiert wurde (habe ich nicht gemerkt und erst Jahre später korrigieren lassen. Merkwürdigerweise rufen immer mal so Genossen an, die meinen Namen ohne "ß" oder "ss" benennen
Dadurch ist das sonnenklar, wer schon mal Adressen weiter gibt.

Kürzlich hatte ich aber Langeweile und habe der Anruferin ( irgendwas mit Leseabo) erklärt, das der gewünschte Teilnehmer - also ich- verstorben ist.
Die hat ja fast täglich mehrmals angerufen und irgendwann mußte das ein Ende haben. Sie hat mir dann ihr Beileid über meinen Tod ausgesprochen und sich verabschiedet.#rofl

Alternativ verwende ich auf Nachfrage meiner Person " Ach hören sie bloß mit dem Pack auf - die sind Gott sei Dank ausgezogen, Wissen Sie wie das hier aussieht? "#schein

Richtig penetrant sind die Leute von der WZ (Tageszeitung) .
Die wechseln sich ständig ab um mir die Zeitung aufzuschwatzen oder ein probe -Abo.
Nachdem ich dann Interesse signalisierte und die dachten das das Geschäft perfekt wäre, habe ich dann gefragt: Das war doch richtig, das es diese Zeitung auch in Blindenschrift gibt?"

Seitdem ist erstmal Ruhe....und nebenbei habe ich mir gerade eine Telefonanlage gekauft, damit ich diese Nummer direkt sperren kann.

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 12:02 Uhr

"
Alternativ verwende ich auf Nachfrage meiner Person " Ach hören sie bloß mit dem Pack auf - die sind Gott sei Dank ausgezogen, Wissen Sie wie das hier aussieht? "
"

Das ist richtig gut, den merk ich mir!


Danke
;Mona

Beitrag von kleiner-gruener-hase 07.04.11 - 13:49 Uhr

#rofl

So mache ich das immer wenn sie nach mir fragen, aber mit meinem Mädchennamen...

"Wie war der Name?? Nee kenne ich nicht, da müssen sie sich verwählt haben!" Die rufen nie wieder an... #schein

LG

Beitrag von asira 07.04.11 - 15:57 Uhr

Uh, da muss ich gleich mal was fragen!
Ich habe das auch manchmal so gemacht, das ich die in die Warteschleife gelegt habe (gut, ich hab den Hörer einfach neben mich gelegt #schein) und die so lange schmoren lassen, bis die aufgelegt haben (hatte den Lautsprecher an und manche Gespräche da waren ganz lustig!
Jetzt hat meine Schwiegermutter aber gesagt, das würde MICH Geld kosten! Kann das wirklich irgendwie angehen? Ich glaube das ja nicht, aber ganz sicher bin ich mir da nicht #zitter Weiß da jemand was drüber?
LG
asira

Beitrag von scrapie 07.04.11 - 21:18 Uhr

Nein, dich kostet es nichts.

Beitrag von devadder 07.04.11 - 12:23 Uhr

Regel Nummer eins, entgegen der guten Kinderstube niemals mit Namen melden. Einfach nur hallo sagen. Zweitens, niemals Daten am tel raus geben. Werde ich nach Frau, Mann, Kinder gefragt, niemals sagen, meine Frau/Mann ist gerade nicht da. Somit weiß das Gegenüber sonst schon mehr von Dir, als es vorher wußte. Adresse oder sonstiges, schon gar keine Kontodaten!!!!!! am Telefon abgleichen, auch nicht, wenn es der angeblich örtliche Stromanbieter sein sollte. Bei dubiosen Anrufen sagen, dass man auch bei unterdrückter Nummer die Nummer erkennt, was übrigens möglich ist, diese bei der Bundesnetzagentur und der Staatsanwaltschaft meldet und auflegen. Fertig.
Was auch gut ist, denen sagen, dass der Anruf aufgezeichnet wird, da legen fast alle gleich wieder auf. Mittlerweile habe ich solche Nummern, für den Fall, dass sie doch noch mal anrufen im Filter, die bekommen dann Stundelang von einer sympatischen Stimme erzählt, dass der Anruf 49 Cent pro Minute kostet, die rufen dann auch nicht mehr an.

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

Ich sage immer nur "Hallo". ;-)Daten gebe ich generell nicht raus. Sie hat nach meinem Mann gefragt, das kommt vor und ich wußte den Moment nicht ob es nicht vielleicht ein wichtiger Anruf ist. Adresse ect. geb ich auch nie weiter am Telefon, es sei denn ich bestelle was.

Die Idee dass ich den Anruf auch aufzeichne kam mir dann danach auch, danach hat man immer eine Menge Ideen....#aerger

Dieser Filter ist ja cool. Sowas will ich auch....#schein

Ich kann Telefonnummern sperren mit meinem Telefon, das mach ich dann mal.

Mona

Beitrag von trollmama 07.04.11 - 13:13 Uhr

Hallo!
Beim nächsten Anruf signalisiert Du einfach Interesse; nur hast Du im Moment leider keine Zeit und bittest den Anrufer Dir seine private Telefonnummer zu geben, damit Du ihn am Abend anrufen und Dich genauer erkundigen kannst.
Mit Sicherheit bekommst Du eine Ablehnung mit der Begründung, daß der Anrufer nicht auf seinem privaten Anschluß angerufen werden will. Dann sage einfach nur: 'Sehen Sie und ich will auch nicht von Ihnen ungefragt auf meinem privaten Anschluß angerufen werden!'
Dann lege einfach auf.....
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von 78vanilla 07.04.11 - 17:04 Uhr

#pro

Ja das mach ich auch so - und wenn dann noch ein Spruch kommt leg ich den Hörer einfach auf...

So isses!

Beitrag von witch71 07.04.11 - 13:25 Uhr

Ich werde grundsätzlich von solchen Anrufen verschont, da man mich im Telefonbuch nicht findet. Wer meine Nummer braucht, der kann sie haben, aber es muss mich nicht jeder Depp nur durchs Telefonbuch finden.

Und solche "Unternehmen" gehen zum Teil durch Nummern- oder Adresskauf vor, ist man einmal in so einem Verzeichnis drin, kommt man kaum wieder raus. Alternativ - je nachdem wie geizig der Boss ist - haben die Mitarbeiter tatsächlich auch Telefonbücher vor der Nase liegen.

Beitrag von angel2 07.04.11 - 16:53 Uhr

Hi

Dann hast du glück gehabt das du noch nicht angerufen wurdest.

Einige von den Banditen haben Computer die alle möglichen Nummern anrufen und dadurch auch solche finden die nie irgendwo angegeben wurden. Ist mir schon passiert mit einer Nummer die ich nie benutzt hatte und auch außer auf meinem Telefonantrag nirgendwo stand.

Habe den Anrufer mal gefragt und er sagte mir wie die vorgehen.

Gruß Angel

Beitrag von bezzi 07.04.11 - 15:20 Uhr

Sich nur mit "Hallo" zu melden finde ich sehr unhöflich gegenüber Leuten, deren Anruf ich gerne bekomme.

Nur weil ein ab und zu unerwünsche Anrufer durchklingeln, sollen alle meine Freunde, Bekannten und Familienangehörigen darunter leiden ?

Es ist doch superpeinlich für beide Seiten:

Klingelingeling....

- "Hallo"
- "Auch hallo, wer spricht denn da ?
- "Ja wen wollen Sie den sprechen ?"
- "Na die Jutta"
- "Ja, die bin ich, wer spricht da ?"
- "na ich bin's, die Gabi..."
- "ach hallo Gabi, hab dich gar nicht erkannt..."
- "ich Dich auch nicht, liegt wohl an der schlechten Leitung..."

#klatsch

Beitrag von bensu1 07.04.11 - 15:57 Uhr

da geb ich dir recht.

außerdem sollte man schon mit den ohren schlackern, wenn der anrufer fragt: "spreche ich mit *vorname**nachname*?". spätestens ab dann ist klar, was der anrufer will.

lg
karin

Beitrag von bride2be 07.04.11 - 15:59 Uhr

Heutzutage sieht man doch meist, wer einen anruft... Und wenn es eine mir bekannte Nummer ist, melde ich mich auch mit meinem Namen.

Aber bei unbekannten Nummern kann man ja erstmal vorsichtig sein...

Beitrag von tauchmaus01 07.04.11 - 16:24 Uhr

Da haben wir in meinem Bekanntekreis aber großes Glück dass wir uns alle an der Stimme erkennen;-) da würde auch ein knappes "hi" reichen und wir wissen mit wem wir reden.

Unsere Leitungs ist super:-)

Mona#winke

  • 1
  • 2