Wann gehen Eure kids ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wuschel2010 07.04.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

dank der Sommerzeit wollen meine kids gerade nicht vor 20.00Uhr - 20.30 Uhr ins Bett.

Wie ist das bei Euch?
#danke

VG, Tanja mit Jamie (4), Hannah (2) und Luis 26.SSW

Beitrag von twins 07.04.11 - 10:56 Uhr

Hi,
unsere Zwillis sind 5 Jahre + 4 Monate alt und gehen in der Regel nach Sandmännchen ins Bett, 1-2x die Woche auch erst um 19.30 Uhr....kommt derzeit der Regenbogenfisch im TV und den lieben sie.
Sie schlafen auch sofort ohne murren.

GRüße
Lisa

Beitrag von n1308 07.04.11 - 10:57 Uhr

Hi,
also meine Süße geht zwischen 20.45 Uhr und 21.00 Uhr ins Bett. Unter der Woche vielleicht auch mal halb neun, kommt aber nicht oft vor. Wochenende vielleicht auch mal ein halbes Stündchen später, da kann sie ja ausschlafen. Wenn sie ausschläft, kann ich schließlich auch etwas länger schlafen :-D

LG Nico ;-)

Beitrag von clautsches 07.04.11 - 11:02 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (grad 4 geworden) geht irgendwann zwischen 19:30 und 21 Uhr ins Bett.. kommt auf die Müdigkeit an und darauf, wann wir morgens raus müssen.

LG Claudi

Beitrag von sally1701 07.04.11 - 11:03 Uhr


Hallo !

Sarah (4 Jahre) und Sophie (7 Jahre) machen sich nach dem Sandmann bettfertig. Das ganze dauert dann knapp 30 Minuten. Um 19.30h sind dann beide im Bett.
Im Sommer werden wir das ganze dann etwas nach hinten verlagern. Kommt auch immer darauf an wie zeitig wir aufstehen müssen.

LG
#blume

Beitrag von lotte79 07.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

bislang ging Niklas (3,5 Jahre alt) immer um 19:00 Uhr ins Bett.

Aber ab heute wird er wohl erst so gegen 20:00 Uhr ins Bett gehen.

Da ich Ihn jetzt auch immer schon um halb eins aus dem Kindergarten abhole und er dann abends teilweise auch noch nicht richtig müde ist, bleibt er dann halt noch ne Stunde länger wach.

Kommt mir bald sowieso zugute, da ich dann seinen kleinen Bruder erstmal in Ruhe bettfertig machen kann, bevor ich Niklas dann gegen acht ins Bett stecke:-D

LG
Silke

Beitrag von fuhrchen 07.04.11 - 11:13 Uhr

Hei,

also ich finde das eure Kinder in dem Alter sprich zwischen 3 und 4 viel zu spät ins Bett gehen.

Unsere wird nächste Woche 4 und sie ist in der Woche spätestens um 19:00 im Bett. Meistens so 18:45. Obwohl sie ein Kind ist was nicht viel Schlaf braucht. Sie ist dann auch immer so fertig und schläft sofort ein.
Aber vielleicht liegt es auch daran, weil die Kinder hier im KiGa viel mehr machen und bei Wetter ab -10 Grad fast den ganzen Tag draußen sind.

LG fuhrchen

Beitrag von momplonoel 07.04.11 - 11:21 Uhr



Finde ich auch!!!Meine beiden (3,5+6,5)liegen spätestens um 19:15 flach#schwitz

Der Große "liest"dann meistens noch etwas im Bett und der Kleine schläft sofort ein.Wenn ich meine Jungs erst um 21 Uhr im Bett hätte,hätte ich ja vom Abend gar nichts mehr-zumal ich bei Frühschicht schon um 4:45 aufstehen muß und dementsprechend früh ins Bett gehe.

Meine Freundin läßt ihre Tochter oft bis 21:30 auf#schock Und die ist dann teilweise aber auch schon um 6 Uhr wieder fit...

Beitrag von fbl772 07.04.11 - 11:22 Uhr

Hallo Fuhrchen,

der Schlafbedarf ist halt doch sehr unterschiedlich. Mein Kleiner geht um 20 - 20.30 Uhr ins Bett und steht freiwillig jeden Morgen um 6.15 Uhr auf der Matte obwohl er länger dürfte ... er geht auch ganztags in die Kita und schläft dort noch ne Stunde mittags. Mehr ist einfach nicht drin ...

VG
B

Beitrag von zahnweh 07.04.11 - 12:09 Uhr

Wenn meine um 19 Uhr mal schläft, steht sie zwischen 4 und 5 Uhr morgens auf.

Bei 20 Uhr ist sie zwischen 5 und 6 Uhr top fit.

Sorry, das tue ich mir nicht an und ihr auch nicht. Sie geht dann zu spät ins Bett, wenn sie morgens nur mit Problemen aus dem Bett kommt.
Wenn sie jeden Morgen um 7 Uhr aufspringt, top fit ist, nicht quengelt, dann ist das völlig in Ordnung, wenn sie um 21 Uhr ins Bett geht.

Kinder von Freunden brauchen 12-15 Stunden Schlaf. 13 nachts und 2 mittags. Die brauchen 19 Uhr, damit sie morgens aus dem Bett kommen.

Ein Freund von mir braucht seit seiner Kindheit 7 Stunden Schlaf, als Erwachsener 5 Stunden. Er kann nur länger schlafen, wenn er Fieber hat.
Einziges was er früh gelernt hat: LEISE sein. D.h. wenn er um 4 Uhr morgens aufstand, durfte er lesen, spielen, aber eben diejenigen nicht wecken, die mehr Schlaf brauchten.

Jeder Mensch braucht unterschiedlich viel Schlaf. Und den gilt es gut zu verteilen.
Bei meiner ist es von 21-7 Uhr. Seit sie 4 Monate alt ist. Sie lag in ihrem Stubenwagen. Sie schrie nicht. Sie spielte nicht. Es war abgedunkelt... sie lag da, gluckste vor sich hin und schlief nicht.

Und das ist heute noch so. Kinderarzt sagt: ich könne sie zum Hinlegen zwingen, aber nicht zum Schlafen. So lange sie top fit ist und nicht quengelig, braucht sie auch nicht mehr. Klar ich könnte sie um 19 Uhr hinlegen. Aber dann bitte nur, wenn jemand um 4 Uhr zu Besuch kommt und sie im Auge hat. Nach dem Schlafen ist sie voller Power. Abends spielt sie für sich und lässt für sich den Abend ausklingen, bis sie von selbst! ins Bett gebracht werden möchte. Ohne schreien, ohne strampeln ohne Theater. Sie weiß, sie ist müde und schläft dann prompt :-)

Jedem das seine, wie es am besten passt.

Beitrag von flammerie07 07.04.11 - 12:33 Uhr

wann muss denn deine Kleine morgens aufstehen?

Ich finde nicht, dass man beurteilen kann ob Kinder zu früh oder zu spät ins Bett gehen wenn man nicht weiß wie der Tagesrhythmus ausschaut ;-)

mein Sohn geht übrigens gg 20. uhr schlafen und ist gg 7 wieder wach, mit einer Unterbrechung, bei der er in unser bett "umzieht"

Beitrag von fuhrchen 07.04.11 - 13:59 Uhr

meine kleine steht spätestens um 7:10 auf, manchmal muss ich sie da wecken und manchmal steht sie selber früher auf
sie macht im KiGa keinen Mittagschlaf mehr, aber am WE manchmal, da braucht sie es dann

Beitrag von flammerie07 07.04.11 - 14:25 Uhr

siehst du, meiner macht noch Mittagschlaf (um die 2 Stunden unter der Woche) und daher erklärt es auch, weshalb er nicht schon um 7 im bett ist ;-)

ich weiß, dass es auch noch Kinder, die älter sind als 3 sind, gibt, die trotzdem noch Mittagschlaf machen und deshalb eben abends etwa später schlafen

Beitrag von rockyve 07.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo,
ich sehe das genau wie du. Unsere Große ( 3 Jahre) geht auch nach dem Sandmännchen um 19 Uhr ins Bett. Sie braucht das aber auch. Unsere Kleine( 13 Mo.) geht zwischen 18.00 Uhr- 18.30 Uhr ins Bett.
Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Ich finde es schrecklich, wenn Kleine Kinder so lange wach bleiben oder zu unregelmäßigen Zeiten schlafen gehen.
Unser Nachbarsjunge ist auch immer bis ca.21.30 wach und im Sommer auch draussen. Und am nächsten Tag Kindergarten, seine Mutter wundert sich immer warum der Junge soooo Müde ist#augen.
Mal davon abgesehen, das ich mit meinen Mann auch noch ein Leben haben will.

Lg Yve

Beitrag von ratpanat75 08.04.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht, dass du in der Lage bist zu beurteilen, was für andere Kinder "zu spät" ist, da du weder deren individuelles Schlafbedürfnis noch ihren Tagesablauf kennst.
Wenn dein Kind 12 Stunden Schlaf baucht, dann mag 19 Uhr sicherlich eine angemessene Zeit sein, mein Kind schläft aber beispielsweise nur 9 Stunden.
Es hat auch nichts mit der Bewegung zu tun, mein Sohn geht in den Waldkindergarten und macht außerdem mehrmals die WocheSport im Verein, fährt täglich Fahrrad, etc. - er hat einfach schon immer wenig, dafür aber immer sehr gut geschlafen.
Deshalb sollte man lieber schauen, was für einen selbst passt und sich nicht vorschnell ein Urteil über andere machen.

LG

Beitrag von floh79 07.04.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

bei uns ist spätestens 19.00 Zapfenstreich, denn wir müssen um 6.30 Uhr raus.

LG Kerstin

Beitrag von lemmchen 07.04.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

der kleine ist 2 J. und geht ohne Mittagschlaf um 19.00 Uhr ins Bett und mit Mittagschlaf um 19:30 Uhr.

Dementsprechend wird die Schlafengehzeit vom Großen (5 J. ) beeinflusst. Er geht fast immer ne halbe Stunde nach dem Kleinen ins Bett. Ist besser so sonst ist an Schlaf nicht zu denken.

Sommer oder Winterzeit spielt bei uns keine Rolle. Wenn die Uhrzeit da ist, gehen die Kinder ins Bett und basta.

LG

Beitrag von line81 07.04.11 - 11:20 Uhr

Hi,

da der Wecker jeden morgen um 5.10 Uhr klingelt geht es 19 Uhr nach dem Sandmann Richtung Bett. 19.30 Uhr wird Licht gelöscht und geschlafen.

LG Line

Beitrag von grinsekatze85 07.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (3) geht eigentlich egal ob Sommer oder Winter gegen 19 Uhr ins Bett, meist nach dem Sandmännchen.

Aber wenn wir noch etwas unternehmen, Spielplatz, Grillen oder sowas dann wird es auch schonmal 20.30 Uhr oder auch später, aber das sind eher Ausnahmen!
Er sagt zwar ab und zu, das ja noch hell ist.
Aber Bettzeit ist Bettzeit#schein

Den auch wir Eltern möchten ja auch gerne mal Zeit für uns haben und nicht erst um 22 Uhr.

LG

Beitrag von engelchen28 07.04.11 - 11:25 Uhr

huhu!
die zeitumstellung war nach 1 tag überwunden. beide mädchen (fast 6 & fast 4) gehen um 19 uhr ins bett und schlafen bis 7 uhr.
lg
julia

Beitrag von tragemama0709 07.04.11 - 11:26 Uhr

Hallo,

dann wenn sie müde sind.

Aber nie vor 21 Uhr. Der Große meistens um 22 Uhr und um 6 Uhr ist er wieder topfit

Beitrag von canelle 07.04.11 - 11:30 Uhr

Meine (4,5 und 2,5) gehen zwischen 20h30 und 21h ins Bett. Kann im Sommer aber noch später werden.

Ich find das ok, oft sind wir ja noch bis 19h unterwegs, dann gemütlich Abendessen, baden etc.... Ohje, wenn ich mir vorstelle, der Tag wäre für die kleinen um 19h schon vorbei. Die grosse ist ja bis 17h im Kindergarten und danach wollen wir ja auch noch was mit ihr zusammen machen, Spielplatz etc....

Beitrag von claudi2712 07.04.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

bedingt durch ihren langen Tag und ihr schon immer hohes Schlafbedürfnis, schläft meine Tochter (5,5 Jahre alt) spätestens um 18.45 Uhr tief und fest.

VG
Claudia

Beitrag von erstes-huhn 07.04.11 - 11:56 Uhr

Das ist ja immer auch eine Frage, wann es morgens wieder losgeht.
Und noch Mittagsschlaf gehalten wird.


Meine Maus 2 Jahre, keinen Mittagsschlaf, 18.15-18.30
Mein Großer 6 Jahre, 20.00 Uhr

um 6.00Uhr stehen beide auf.

Beitrag von agostea 07.04.11 - 11:58 Uhr

Zwischen halb sieben und halb neun.

Gruss
agostea

  • 1
  • 2