übertreib ich?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirljanuar 07.04.11 - 11:38 Uhr

hallo!

meine maus fiebert seit gestern. nicht sehr hoch. gestern abend 39,1°C. heute nacht hat sie auch vermehrt gehustet und die nase war anscheinend auch gelaufen, da sie verkrustet war. da ich kein auto hab wollt ich morgen früh zum arzt, da nur heute abend ein termin gewesen wäre und ich kein fahrer gefunden hab. ich mein so dramatisch schlecht gehts ihr ja auch nicht. und da das wochenende vor der tür steht.... mein freund war auch grad krank und ich fang auch schon an. von daher denk ich, dass sie sich angesteckt hat und möcht deswegen zum arzt, da ich auch keine medikamente da hab außer fieberzäpfchen und nasentropfen. und einfach irgendein hustensaft möcht ich auch nicht kaufen und experimentieren. nene.... meint ihr es ist übertrieben zum arzt zu gehen? sie kann ja auch zb ne mittelohrentzündung haben, halsschmerzen etc. was denkt ihr? ich mein, wenn es ihr morgen gut geht kann ich den termin ja absagen.

lg

Beitrag von misslila 07.04.11 - 11:47 Uhr

Hi

du ich geh bei so gut wie jeden Husten zum Arzt, einfach weil ich sicher gehen will, nicht das sich was in den Bronchien festsetzt.

OK ich bin auch leicht beinflusst von meiner Schwiegermama, weil sie mir mal erzählt hat, wie das Astma bei meinem Mann entstanden ist .....

Und da renn ich halt bei jedem Husten zum Doc einfach zum abhören und hören was er sagt. Dazu sagt meine Maus zum Beispiel immer nur "Bauch aua" auch wenns der Kopf ist den sie sich gestossen hat. Und da kann man dann auch leicht ohrenschmerzen übersehen!

Ich würd wirkl. morgen früh gehen .... was ist denn dabei, einmal zuviel beim Doc gewesen zu sein, als später das nachsehen zu haben?

vlg
misslila

Beitrag von stefannette 07.04.11 - 11:59 Uhr

Vor dem Wochenende würde ich schon mal gehen. Dann hast Du Sicherheit und alle Medis die du brauchst!
Gute besserung!

Beitrag von enelya 07.04.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

bei ein wenig Husten, Schnupfen geh ich nicht. Kommt Fieber dazu, schon, aber auch erst sobald mein Gefühl mir sagt, da steckt mehr dahinter. (kommt dann auch drauf an, wie Sohnemann drauf ist. Ist er schlapp und maulig, geh ich eher, als wenn er selbst ohne Medikamente gut drauf ist und rumturnen kann.)

Wäre es jetzt Samstag morgen und meinem würde es so gehen, wie deiner Kleinen, würde ich warten, wie es sich übers WE entwickelt.
Würde dann wohl auch erst Montags gehen, weil wir dann eine Krankmeldung brauchen und nicht unbedingt, weil ich Angst hätte, was zu übersehen.

Es kommt halt auf viele Faktoren an:
- mein Gefühl
- sein Befinden
- Symptome (wenig/viel Husten, erhöhte Temp./hohes Fieber...)
- Wochentag
- wie entwickelt sich das ganze...

Also, ich finde es nicht verwerflich erstmal einige Tage abzuwarten und zu schauen, wie das Krank-sein sich entwickelt.

Gruß,
Enelya

Beitrag von enelya 07.04.11 - 12:01 Uhr

>>Also, ich finde es nicht verwerflich erstmal einige Tage abzuwarten und zu schauen, wie das Krank-sein sich entwickelt. <<

Aber auch nicht, wenn man lieber auf Nummer sicher gehen möchte, weil man z.B. vorbelastet ist. Oder einem einfach das Gefühl sagt, geh mal lieber ;-)

Beitrag von babygirljanuar 07.04.11 - 12:41 Uhr

erstmal danke an alle für die antworten!

also sie hatte am samstag auch etwas fieber. dann wars ok. und seit gestern wieder. gestern morgen wollte sie nichts essen und nichts trinken! mittags hat sich das dann halbwegs gelegt. heute ist sie auch besser drauf als gestern. und da wie gesagt mein freund krank war (ist auch noch nicht 100% fit) und ich auch schon anfange wärs mir lieber wenn man sie vorm wochenende noch durchcheckt. wäre kein wochenende würd ich wahrscheinlich auch noch 1-2 tage abwarte ;-)

Beitrag von jenny.b2006 07.04.11 - 12:55 Uhr

also im grunde genommen hast du dich doch schon entschieden oder?
wenn du das gefühl hast zum arzt zu gehen dann geh einfach hin;-)
Also ich geh auch nicht gleich bei jedem kleinen Schnupfen zum Arzt.Hab aber auch einiges an Medies zu Hause sodass ich ihr schon mal gut so helfen kann.Wenn sich der Schnupfen wie beim letzten mal recht lange hält dann geh ich doch mal zum doc.husten hatten wir zum glück noch NIE!
lg jenny

Beitrag von schnuffel0101 07.04.11 - 12:09 Uhr

Nein, ich finde nicht dass Du übertreibst. Würde ich wahrscheinlich auch so machen.

Beitrag von -vivien- 07.04.11 - 13:15 Uhr

bei husten geh ich ab jetzt immer zum arzt.

unser letzter husten war sooo schlimm.
hab es auch erst mit zwiebelsaft probiert, aber es wurde immer schlimmer.
zum schluss konnte unser kleiner in der nacht höchstens 3-4 stunden anstatt 12 stunden schlafen. mittags ging gar nicht durch den husten.

der arzt hat uns sofort zwei cortison zäpfchen gegeben und saft. es wurde nach 2 tagen auch endlich besser.

wäre ich eher zum arzt, wäre der husten erst gar nicht so schlimm geworden und unser kleiner hätte nicht so leiden müssen

lg

Beitrag von dentatus77 07.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo!

Bei Fieber geh ich eigentlich immer zum Arzt (außer bei ner Impfreaktion, aber das hatten wir eh nie), erst recht kurz vor dem Wochenende. Allerdings schafft meine Tochter es mit schöner Regelmäßigkeit freitag nachmittags oder samstags anzufangen zu fiebern. In ein Kinderarzt ist bei uns nur samstags vormittags erreichbar - ist irgendwie dumm.

Liebe Grüße!