Mein Baby will kein Fläschen ....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von cindy1973 07.04.11 - 11:59 Uhr



Hallo liebe Mamis,

mein Sohn ist gestern ein halbes Jahr geworden #verliebt und ich habe ihn 5 Monate voll gestillt; mittlerweile bekommt er mittags ein Gemüsegläschen und wenn ich unterwegs bin nachmittags ein Obstgläschen. Wenn er unruhig wird und weint, dann stille ich ihn trotzdem ein bißchen um ihn zu beruhigen oder ihn in den Schlaf zu stillen #verliebt#verliebt#verliebt

So, nun möchte ich so machen, dass er abends für die Nacht quasi ein Fläschen bekommt (Folgemilch) habe es auch vorgestern Abend und gestern Abend probiert (von HIPP). Aber er möchte nicht!! Er dreht jedes Mal das Köpchchen weg oder zur Brust und klopft sogar auf die Brust!!

Für mich wäre es kein Problem ihn weiter abends zu stillen, stillen ist eine der schönsten Erfahrungen die ich in meinem Leben machen durfte#verliebt. Das habe ich auch weiterhin vor (nachts und morgens) wenn es klappt bis zum 1.Geburtstag.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben??

Soll ich andere Marken mal kaufen?

Vielen Dank für eure Ratschläge:-)

Liebe sonnige Grüße
Cindy#sonne

Beitrag von sunday30 07.04.11 - 12:10 Uhr

Hi!
Kann ich gut verstehen, und ich werde dich nicht verurteilen, wie es hier von so Super- Muttis getan wird, sobald man reduzieren will mit dem Stillen#kratz Und außerdem verstehen manche auch nicht, dass es jedem selber überlassen sein sollte!
Kann er generell nicht aus der Flasche trinken oder mag er die Milch nicht?
Wenn du schon Mittagbrei fütterst und nachmittags auch, dann sollte er auch nebenher etwas zu trinken bekommen, wg der Verdauung. Am besten stilles Wasser.
Mein Kleiner mag bis heute keine Pulvermilch. Seit drei Monaten versuche ich auch schon gar nicht mehr sie ihm schmackhaft zu machen, sondern biete ihm dafür Milchbreis an. Die mochte er natürlich auch nicht auf anhieb, aber mit der Zeit wurde es besser!

Beitrag von zweiunddreissig-32 07.04.11 - 12:15 Uhr

Versuch erstmal mit Pre, die ist besser statt Folgemilch. Folgemilch bietest du nur dann an, wenn dein Kleiner ein schlechter Esser bzw. untergewichtig ist.
Wenn er Gläschen mag und dazu noch gestillt wird, brauchst du keine Folgemilch. Dein Kleiner bekommt alles, was er braucht.
Pre Milch ist auch etwas süßer als 2-er.

Beitrag von cindy1973 07.04.11 - 12:42 Uhr

Das habe ich gar nicht bedacht, mit der PRE-Milch! Super Idee, das versuche ich mal!

Danke euch beiden:-D

Beitrag von krischi-1508 07.04.11 - 13:13 Uhr

Hallo Cindy,

darf ich fragen, warum du abends eine Flasche geben willst?
Versteh mich nicht falsch, ich verurteile es nicht, wenn du weniger stillen willst oder gar abstillen. Aber wenn du noch bis zum 1. Geburtstag stillen möchtest und auch morgens und nachts gerne stillst, warum dann nicht abends? Interessiert mich nur.

Zu deinem Problem, ich kenne das auch. Mein Kleiner nimmt auch keine Flasche. Ich wollte ihm gern Tee zum Brei anbieten, aber ich habe es 7 Wochen vergebens versucht. Er wollte danach ausschliesslich stillen.

Jetzt seit 2 Tagen klappt es einigermaßen, aber mit einem Trinklernbecher. Ich habe es einfach jeden Tag ausdauernd angeboten und bin auch nicht auf Saft oder ähnlich ungesundes ausgewichen. Er wollte einfach die Flasche nicht, auch nicht wenn MuMi drin war.
Wir nehmen jetzt den Trinklernbecher von Nuk, so langsam gewöhnt er sich dran. Aber halt nur mit Tee, den restlichen Tag wird gestillt. Somit wird es bei uns nie eine Flasche im eigentlichen Sinne geben. Ich hab es aufgegeben.

Du kannst es nur immer wieder versuchen. Probier mal MuMi aus der Flasche zu geben. Dann weißt du, ob es an der Flasche oder am Inhalt liegt.
Einige nehmen die MAM Flaschen, sollen wohl besser funktionieren bei Stillbabys.


Liebe Grüße, Krischi #winke

Beitrag von cindy1973 07.04.11 - 20:37 Uhr

huhu Krischi,

danke für Deine Antwort.

Klar darfst Du fragen;-) Es ist so, dass ich sehr sehr gerne stille und es auch genieße. Ich möchte jedoch aber so langsam mich ein klein wenig "abnabeln", und auch sehen, ob er besser nachts schläft. Es ist nämlich schon so, dass er öfters aufwacht und quengelt, entweder möchte er trinken oder seinen Schnuller. Ich möchte auch (Wunschgedankte) dass er bis mind. 2 Jahre die Flasche bekommt, weil da meiner Meinung nach alle Vitamine drinne sind, die ein Baby braucht. Somit fühle ich mich auch sicherer:-D
Deshalb, d.h. aber nicht dass ich abstillen möchte. Wenn es weiterhin so gut klappt, dann bleibt das weiterhin auch nachts & morgens so.

So hat man beides ;-) Und ein Punkt ist auch nicht zu verachten, Papi könnte dann endlich auch mal sich nützlich machen #freu

Na ja nun schläft er, mal sehen, ob er heute Abend die Milch nimmt. Habe auch in der Zwischenzeit Pre gekauft (so nebenbei ganz schön teuer#schwitz) Ach so, ich habe früher immer mal abgepumpt und da hatte er immer aus der Flasche getrunken, also es ist definitiv der "Inhalt"

LG Cindy#winke