noch Hoffnung bei 2 tage Blutung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternchen266 07.04.11 - 12:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Hatte Dienstag schonmal geschrieben was mir passiert ist: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=3097842&pid=19615662

Jetzt ist es aber so das die Blutung vollkommen weg ist. Hatte wie gesagt den gesamten Dienstag sehr starke Blutungen mit sehr viel (und großem) Gewebestücken. Am späten Abend sowie Mittwoch war es dann nur noch Blut und wurde immer schwächer. Jetzt ist aber alles weg, als wäre nie etwas gewesen #kratz
Hab natürlich diesbezüglich gegooglet und vermehrt gelesen, dass diese Blutung so lange wie die Mens bleibt oder sogar länger. Aber meine Mens ist immer minimum 5 Tage und die nächsten 1-2 Tage hab ich immer noch bräunlichen Ausfluss. Das passt also nicht ganz so zusammen.

Das verunsichert mich total. Wünsche mir natürlich so sehr, dass mein Krümel noch da ist und gedeiht aber habe solche Angst vor der Nachricht dass es wirklich so früh gegangen ist #heul und mein FA meinte ja auch, dass ich mir nicht allzu viel Hoffnung brauch, weil es mich sonst umso mehr enttäuscht. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie war das bei euch? Ach so war übrigens erst Anfang 5 Woche.

liebe Grüße #sternchen

Beitrag von a79 07.04.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

bei mir war es so ähnlich.
Ich hatte auch ein Zyklusblatt geführt, bekam dann einen Tempiabsacker (noch über CL) mit Blutungen ca. Mensstärke aber nur 2 Tage, machte dann einen Test und der war positiv. Bekam dann die Schwangerschaftsbestätigung und hatte 2 Wochen später wieder Blutungen -in Mensstärke und stärker, mittlerweile war die Schangerschaft auch im Ultraschall sichtbar und auch die Blutungsursache, ein Hämatom. Hatte 1,5 Wochen Bettruhe, durfte dann nach Hause und hatte wieder Blutungen, noch stärker als vorher, man machte mir wenig Hoffnungen -wieder Bettruhe 2 Wochen...

Lange Rede kurzer Sinn -mein Sohn ist gerade zwei Jahre alt geworden und hat das alles durchgestanden. Es MUSS nicht immer gleich eine Fehlgeburt sein, wobei es eben doch häufig eine ist.

Wie hat sich denn Deine Temperatur entwickelt -immer noch hoch oder gefallen? Bei mir stieg sie nach der Blutung wieder an.

Ich drücke Dir die Daumen -Kopf hoch!

LG

Andrea mit ihren beiden Jungs (5 und zwei Jahre alt)

Beitrag von sternchen266 07.04.11 - 13:32 Uhr

Danke für deine Antwort. Das verschafft mir wenigstens einen kleinen Funken Hoffnung und bedeutet mir wahnsinnig viel.
Gott sei dank hat dein kleiner alles gut überstanden.
Hab die letzten Tage wegen der Blutung (messe vaginal) nicht gemessen. Aber heute früh (als hätte ich es geahnt), hab ich es einfach mal oral gemessen. Weiß aus mehrmaligen Selbsttest`s, dass meine Körpertemperatur oral ca. 0,2-0,4 °C niedriger ist als vaginal. #bla ... auf jedenfall hab ich oral 36,4 °C gemessen, bedeutet meine Tempi muss oben gewesen sein (schätze 36,6 oder 36,7) #huepf

Wäre das nicht gewesen und halt das aufhören der Blutung würde ich mich ja nicht so verrückt machen. Hab auch schon meinen FA angerufen aber er hatte erst wieder für Montag ein termin frei. Soll mich halt schonen und versuchen mich nicht verrückt zu machen. Hier ist mein ZB : http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/914657/573605

Liebe Grüße
das #sternchen

Beitrag von 20carinchen04 07.04.11 - 13:27 Uhr

Hallo

Ich denke, das kommt ganz drauf an...

Ich war NMT+2 als ich plötzlich mit starken Rücken-/Bauchschmerzen aufwachte... Kurz darauf leichte Blutung.#schock Bin dann zum FA, US nichts zu sehen. Der Doc machte mir wenig Hoffnung, da dies laut ihm nicht normal sei.#kratz #schock Hatte dann von abends bis zum nächsten Tag mittags etwas stärkere Blutung, aber schwächer als Mens, danach noch 4 Tage SB... Mein HCG war dann erst noch auf 500 gestiegen, bevor es 2 Tage später auf unter 2 fiel. Der SST ne halbe Woche drauf war wirklich negativ. Ich hatte kein Vertrauen mehr zum Fa, daher testete ich...
3 Wochen danach bekam ich dann meine Mens - etwas stärker als sonst, aber normal lang.. (ca. 5 Tage)

Ich drück dir die Daumen, dass doch noch alles gut ist!#klee #pro