Unterhaltsfrage

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hanfi 07.04.11 - 12:42 Uhr

Wie ist das muss der Vater von meinem Sohn rückwirkend zahlen?

Haben bis jetzt noch nichts bekommen und es wird jetzt auch erst mal ein Vaterschaftstest gemacht weil er nicht glaub das er der Vater ist!

Beitrag von sarahg0709 07.04.11 - 17:22 Uhr

Hallo,

er muss ab dem Zeitpunkt zahlen, wo rechtswirksam die Vaterschaft festgestellt wurde.


LG

Beitrag von silbermond65 07.04.11 - 18:00 Uhr

" 2.2 Unterhaltsanspruch

Einen Anspruch auf Unterhalt hat grundsätzlich jedes minderjährige Kind, unabhängig davon, ob seine Eltern miteinander verheiratet sind oder nicht.
Unterhaltsansprüche des Kindes bestehen grundsätzlich ab Geburt. Für Kinder, deren Eltern nicht miteinander verheiratet sind, muss die Vaterschaft anerkannt oder festgestellt werden, um Unterhalt geltend machen zu können (mehr hierzu im Artikel zum Thema Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVaterschaftsfeststellung). "

Wenn du den Vater bei der Geburt als solchen angegeben hast und durch den Vaterschaftstest bestätigt wird ,daß er der Vater ist,muß er ab Geburt zahlen.
Dein Kind ist 13 Monate hab ich gesehen .Hast du denn bisher UV bezogen oder wie?

Beitrag von hanfi 08.04.11 - 00:31 Uhr

Ich habe seit Dezember UV bekommen bzw beantragt.

Nein der Vater war nicht angeben