Nach Scheidung welche KV?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sternken 07.04.11 - 12:44 Uhr

Hallo!

Ich werde diesen Monat geschieden und muss mir dann eine eigene Krankenversicherung suchen. Ich habe schon mal im Internet geschaut aber da wird man ja nur erschlagen von Informationen! #schock

Vielleicht weiß einer von euch eine gute? Ich bin nicht beruftätig (grad schwanger und dann denke ich ein Jahr daheim) und ich wohne in NRW.
Will keinen großartigen SchnickSchnack, einfach versichert etc.

LG

Beitrag von melka1972 07.04.11 - 12:48 Uhr

Hallo!
Also ich bin bei der BKK Dr. Oetker und damit sehr zufrieden.
Sie bieten wirklich sehr gute Leistungen an.
Viele Grüße von Melanie

Beitrag von jule0009 07.04.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich bin seit Jahren bei der Techniker Krankenkasse und kann mich nicht beschweren, gut Beratung vor Ort.

Das Leistungsparket stimmt auch.

Jule

Beitrag von 16061986 07.04.11 - 16:40 Uhr

Ähm wenn du nicht berufstätig bist wie finanzierst du dann euer leben? wenn du alg2 beantragst bist du über die krankenversichert und da suchst du am besten eine krankenkasse wo du keinen monatlichen zusatz zahlen musst das übernimmt die arge nämlich nicht.

Beitrag von -anonym- 07.04.11 - 18:54 Uhr

Hallo
Ich habe mich damals bei der AOK versichern lassen. Das Amt hat auch alle kosten übernommen.

Beitrag von linchen189 08.04.11 - 14:21 Uhr

Hi,
ich komme auch aus Nrw, bin zwar noch im Scheidungsjahr, werde aber auch noch eine kurze Zeit nach der Scheidung wegen dem Kleinen Zuhause bleiben müssen.

Bin zur Zeit noch bei der Barmer.
Du wirst wenn du alg bekommst sofort zu der Aok weitergeleitet so haben die mir das zumindestens gesagt.

Lg

Beitrag von nadineriemer 08.04.11 - 15:10 Uhr

Hey
ich bin bei der BKK der Partner.Wurde auch vom Amt übernommen und musste nicht zur AOK.


Nadine

Beitrag von ppg 08.04.11 - 18:13 Uhr

Quatsch, die Barmer ist doch billiger als die AOK!

Mann sollte als ALG II - Empfänger villeicht clevererweise eine KV wählen, die keinen Zusatzbeitrag erhebt - wie eben die Barmer

Ute