was passiert mit U-tagen, und üstd wenn BV?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mipa 07.04.11 - 13:35 Uhr

Hallo ihr lieben,
hab die Frage auch bei Finanzen und Berug gestellt,aber ich denke da schauen vielleicht net viele rein. *schulterzucken*

Ich muss nächste Woche zum Fa, bin jetzt in der 14ssw, und mir geht es nicht gut, mein Fa möchte nächste Woche entscheiden ob er mich ins BV schickt.
Nun meine Frage:
Ich habe noch 20 Urlaubstage und 18 üstd, ich möchte nach der ssw für 2 Jahre in Elternzeit gehen, und ich würde ungern meinen Urlaub und meine üstd mitnehmen bis ich wieder zurück im Beruf bin nach 2Jahren.

Was habe ich für Möglichkeiten???

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

du kannst deinen AG nur um Auszahlung BITTEN. Anspruch hast du darauf aber nicht.

vg, m.

Beitrag von aniko777 07.04.11 - 13:46 Uhr

also ich konnte alles aufheben ... bin jetzt nochmal schwanger und nehme meinen Urlaub jetz tpraktisch vor meiner neuen Elternzeit...
man kann es aber wohl auch auszahlen lassen ...

lg

Beitrag von alagdolwen 07.04.11 - 13:47 Uhr

Ich denke, das solltest Du mit Deinem AG aushandeln.
Entweder Urlaub auszahlen lassen.
Urlaub zwischen Mutterschutz und Elternzeit nehmen.
Urlaub übertragen auf nach der Elternzeit.

Beitrag von windsbraut69 07.04.11 - 14:15 Uhr

"Urlaub zwischen Mutterschutz und Elternzeit nehmen. "

Was ganz unsinnig wäre....

Beitrag von alagdolwen 07.04.11 - 14:59 Uhr

? Wieso ganz unsinnig?

Wenn der AG mitspielt ist die Lösung nicht die schlechteste.
Somal man während des Urlaubes volles Gehalt bekommt und die Elternzeit erst danach losgeht.
Ich weiß nur nicht ob dann für die entsprechende Zeit dann eben kein Elterngeld gezahlt wird. Dann müsste man eben den Urlaub direkt an das Ende der Elternzeit anhängen. Von der Zeitlänge bleibt es gleich nur die Berechnung ändert sich.

Es muß natürlich entsprechend mit dem AG abgestimmt sein.

Ausserdem ging es um die Möglichkeiten und manche ziehen diese überhaupt nicht in Betracht.