WICHTIG: Zahn wird schwarz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ciara_78 07.04.11 - 14:28 Uhr

Hallo zusammen

Vielleicht ist ja eine Zahnarzthelferin unter euch, oder jemand der das schon mal erlebt hat.

Gerade eben habe ich bei einem meiner Söhne gesehen, dass er eine 'Macke' im Schneidezahn hat und der auch schon anfängt sich schwarz zu verfärben. Der Zahnarzt sagte, es reicht wenn wir Montag kommen, weil da nichts passieren kann, aber irgendwie bin ich gerade total verzweifelt. Jetzt können wir um 16:30 Uhr hingehen.

Normalerweise heisst ein sich verfärbender Zahn ja, dass der Zahn tot ist. Ist das bei Milchzähnen auch der Fall? Geht das jetzt automatisch auf den bleibenden Zahn der noch nicht da ist?? Mein kleiner Mann ist doch erst zwei Jahre alt!!

Mein Mann ist so... relaxt. Angeblich hat er das schon am Montag gesehen, kümmert sich aber um rein gar nichts. #klatsch :-[

LG, Ciara

Beitrag von binecz 07.04.11 - 14:31 Uhr

ja, das ist bei milchzähnrn auch der fall m.d. schwarz werden. ob es den "echten" zahn auch betrifft wirst du erst erfahren wenn der da ist.

Beitrag von fbl772 07.04.11 - 14:33 Uhr

Hallo Ciara,

da kann man überhaupt nichts machen ausser abwarten, ob der Zahn sich wieder verfestigt. Die Verfärbung wird bleiben, geht aber nicht auf den bleibenden Zahn über. Ob die bleibenden Zähne verletzt sind, kann nur eine Röntgenaufnahme zeigen - in der Regel aber schlecht machbar in dem Alter.

Unser Kleiner hatte sich von 2 Monaten auch die beiden Frontzähne bei einem Sturz locker geschlagen. Der eine Zahn hat sich nach ein paar Tagen dunkler verfärbt, aber hat sich wieder verfestigt. Es ist nur ein kosmetisches Problem.

Der Zahnarzt wird nur nachsehen, ob der Zahn locker ist und dann heißt es kein Schnuller und keine Saugflasche zum Trinken.

VG
B

Beitrag von ciara_78 07.04.11 - 14:41 Uhr

Hallo B und vielen Dank für deine Antwort!!

Einen Schnuller und eine Saugflasche bekommt er beides nicht. Er nuckelt aber an seinem Daumen, wenn er müde ist.

Heisst das, dass der Zahn nicht ganz schwarz wird, sondern sich nur verfärbt? Sind die bleibenden Zähne in dem Alter überhaupt schon angelegt? Dann würde es ja doch reichen, wenn wir Montag erst zum Zahnarzt gehen, oder wäre es sogar besser Montag erst zu gehen??

LG, Ciara

Beitrag von fbl772 07.04.11 - 14:54 Uhr

Wir waren direkt nach seinem Sturz beim Zahnarzt und wir bekamen nur so eine "desinfizierende" Salbe mit, die wir einmal täglich auf des Zahnfleisch aufgetragen haben (sollte verhindern dass eine Entzündung rein kommt). Die Zahnärztin meinte schon, dass es sein kann, dass es eine Verfärbung geben kann, dies aber nur kosmetisch nicht so schön aussieht, wenn der Zahn wieder fest wird. Es hat sich so gräulich verfärbt (so als wenn er innerlich ein Hämatom hätte). Das ist jetzt seit 2 Monaten so geblieben.

Ob die bleibenden schon "angelegt" sind, kann immer nur ein Röntgenbild zeigen - aber in dem Alter ganz schwer ohne Narkose hinzukriegen ... Die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering, dass das passiert - da muss schon ein schlimmer Zahnunfall sein.

Ich selbst bin eher so ein Schißhase, dass ich bei sowas immer schnell Klarheit durch Ärzte haben will.

VG
B

Beitrag von lady_chainsaw 07.04.11 - 15:00 Uhr

Hallo Ciara,

meine Tochter hat mit 5 Jahren ´nen Abflug von der Rutsche gemacht #augen und sich auch den Zahn angeschlagen.

Die ZÄ hat draufgeschaut, aber nichts gemacht - es war ja noch der Milchzahn.

Er ist dunkel geworden und nach ein paar Monaten (!!) war er wieder normal #freu

Inwzwischen hat sich der Zahn allerdings verabschiedet ;-) und der bleibende Zahn ist da #huepf

Mein Sohn hat es auch schon geschafft, ist über die Teppichkante gestolpert und hat sich seinen Zahn sogar ein Stückchen ins Zahnfleisch geschoben. Auch dort hat die ZÄ gesagt, dass man nichts machen könne. Bei ihm ist der Zahn zum Glück nicht schwarz geworden und hat sich auch wieder rausgeschoben. #klee

Gruß

Karen

Beitrag von dentatus77 07.04.11 - 15:20 Uhr

Hallo!

Es kann sein, dass der Zahn sich verfärbt, weil er tot ist. Bei Milchzähnen kann es aber passieren, dass das sogenannte "Schmeloberhäutchen", dass den Schmelz vor dem Zahndurchbruch bedeckt, nicht verschwindet. Das kann sich auch dunkel verfärben, was völlig harmlos wäre.

Hat dein kleiner sich den Zahn denn einmal angeschlagen? Sonst ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Zahn tot ist.

Liebe Grüße!

Beitrag von elamaria 08.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo Ciara,

Lenas Milchzahn hat sich nach einem Sturz ebenfalls grau verfärbt.

Der Zahnarzt hat zwar drauf geschaut, aber gemeint, dass man da nichts macht. Der Zahn bleibt (leider) grau. Er meint, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass der nachfolgende zweite Zahn auch grau ist.

LG, elamaria