Zahnarzt hat Mist gebaut, Geld zurück?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 14:45 Uhr

Hallo Mädels,

habe ein Problem, habe letztes Jahr meine Zähne richten lassen (haben in der SS leiden müssen). Habe ca. 500 Euro für neue Kunststofffüllungen gezahlt, habe jetzt zu einem anderen Zahnarzt gewechselt der Festgestellt hat das die ganzen Füllungen nicht dicht sind und darunter die Karies weiter gearbeitet hat. 1 Zahn ist jetzt schon tot sodass man eine Wuzelbehandlung machen muss. Kosten ca. 700 Euro.
Kann ich bei meinem alten Zahnarzt das Geld zurück verlangen, da er nachweislich Mist gebaut hat? Bei 3 weiteren Personen genau das gleiche. Könnt heulen.

Lg Verena

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 15:06 Uhr

Kannst du nachweisen, dass es sein Verschulden ist?

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 15:17 Uhr

Mein neuer Zahnarzt hat gesagt das alle nicht dicht sind und schlampig verarbeitet worden sind.

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 15:38 Uhr

Naja ein Nachweis ist das wohl eher nicht. Wenn ich zynisch wäre, könnt ich jetzt mal behaupten, der will auch nur Geld verdienen #gruebel#schock

Vielleicht wäre es gut, wenn du dir noch eine zweite Meinung einholst?! Zumindest um die Behandlungsbedürftigkeit zu klären.

Zum Thema Geld-zurück-bekommen: In der Regel besteht zwischen Arzt und Patient immer ein Dienstvertrag. Das hat zur Folge, dass zwar eine Leistung geschuldet wird, allerdings nicht der Erfolg. Demnach müsstest du also eine Verletzung der "Vertragspflicht" (zum Beispiel Sorgfaltspflicht) nachweisen, damit du Schadenersatzansprüche geltend machen kannst. Und das ist meiner Meinung nach immer schwer.

Beitrag von sassi31 07.04.11 - 15:52 Uhr

Aber nur die Aussage dir gegenüber von deinem neuen Zahnarzt, wird nicht viel nützen. Schätzungsweise brauchst du einen Gutachter, bevor der neue Zahnarzt ans Werk geht.

Beitrag von dd70 07.04.11 - 21:58 Uhr

Hast Du denn Röntgenaufnahmen vor der ersten Behandlung zum Beweis?


LG

Beitrag von litalia 07.04.11 - 16:04 Uhr

wieso zahlst du für eine wurzelbehandlung 700 euro?

500 euro für kunststofffüllungen erscheint mir auch etwas viel


#kratz

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 16:08 Uhr

Ich nehme an, sie ist privat versichert. Da kommt das ganz schnell mal zusammen.

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 16:20 Uhr

Für alles zusammen. Kunststofffüllung 500 Euro und dann noch pro Wurzelkanal zwischen 50-80 Euro. Bin Kassenversichert aber die Krankenkasse zahlt ja nicht alles. Der Zahnarzt muss jetzt das alles ziemlich großflächig ausbohren!

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 16:25 Uhr

700 € Zuzahlung für einen Zahn #schock#schock#schock Um welchen Zahn gehts denn?

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 16:43 Uhr

Nicht nur 1 Zahn, bei 1 Zahn muss man sicher eine Wurzelbahandlung machen. Ich hoffe ja bei den anderen "nur" neue Füllungen. In der SS sind meine Zähne total kaputt gegangen. Keine Ahnung warum.

Beitrag von litalia 07.04.11 - 16:49 Uhr

wenn dein zahnarzt kein amalgan mehr anbietet dann MUSS er eine kostenlose kunststoffalternative anbieten.

wieso zahlst du denn solche unsummen für poplige füllungen?

wenn du zuviel geld hast kannste es ja auch mir geben ;-)

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 16:55 Uhr

weil ich nicht so eine s... amalgan-Füllung will. Will nicht ein einem Jahr die scheiße wieder durchmachen. Außerdem hat meine Mutter auf Ihre Amalganfüllungen allergisch reagiert mit Mirgräne... und musste alle wieder rausmachen lassen.

Beitrag von litalia 08.04.11 - 10:55 Uhr

sorry, wer hat denn das geschrieben? lies doch mal richtig anstatt beim zahnarzt unsummen hinzublättern.

KUNSTSTOFFFÜLLUNGEN sind kostenlos WENN dein zahnarzt KEIN amalgan mehr anbietet!

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 23:52 Uhr

Naja, nicht ganz...... er muss eine adäquate Alternative anbieten - das muss aber nicht zwangsläufig ein qualitativ hochwertiger Komposit-Kunststoff in mehreren Schichten sein.

Beitrag von litalia 08.04.11 - 10:58 Uhr

für die luxusvariante zahlt man natürlich ;-) ... allerdings erscheint mir 500 euro da auch recht hoch... weiß ja nicht ob ihr ganzes gebiss gefüllt werden muss.

eine normale kunststoffüllung ist allerdings kostenlos, ich hatte damit bisher keine probleme.

Beitrag von kathi.net 07.04.11 - 17:08 Uhr

"In der SS sind meine Zähne total kaputt gegangen. Keine Ahnung warum."

Naja, das KANN z.Bsp. an der Magensäure liegen, wenn man sich in der SS übergeben muss. Außerdem kann auch das Zahnfleisch durch die hormonelle Umstellung in Mitleidenschaft gezogen werden.

Beitrag von litalia 07.04.11 - 16:42 Uhr

sorry aber das haut nicht hin.

700 euro zuzahlung für einen zahn???? gibts nicht!

dein zahn hat also etwa 15 wurzelkanäle und du zahlst pro kanal etwa 50 euro?

reden wir jetzt hier von einem menschlichen gebiss?

500 euro für kunststoffüllungen? wieviele zähne hast du? über 100?
bei vielen zahnärzten sind kunststofffüllungen kostenlos (wenn der zahnarzt kein amalgan mehr anbietet)

Beitrag von verena1985 07.04.11 - 16:52 Uhr

Wurzelbahandlung pro Kanal 50-80 Euro (3 pro Zahn)
und hochwertige Kunststofffüllung die die Krankenkasse nicht zahlt ca 500 Euro. Betrifft ja nicht nur ein Zahn! Dadurch das der alte Zahnarzt Mist gebaut hat, muss mein neuer Zahnarzt das alles ziemlich großflächig ausbohren und demnach auch großflächig füllen!

Beitrag von litalia 08.04.11 - 11:05 Uhr

naja sorry aber ich und einige andere schrieben dir schon das wurzelbehandlungen kostenlos sind und das 500 euro für kunsstoffüllungen wahnsinn sind!

dein ganzes gebiss muss eine einzige füllung sein um annähernd an diese summe zu kommen.

normal kostet eine hochwertige kunststoffüllung die großflächig ist max 50 euro.

demnach müssen bei dir mindestens 10 zähne sehr großflächig gefüllt werden.

wie dem auch sei, wenn man zuviel geld hat denn steckt man das eben sinnloserweise in den zahnarzt, ja sinnloserweise!

andernfalls würde man sich nicht so abzocken lassen.

Beitrag von kathi.net 08.04.11 - 11:19 Uhr

"naja sorry aber ich und einige andere schrieben dir schon das wurzelbehandlungen kostenlos...."

Das muss nicht unbedingt stimmen!

"normal kostet eine hochwertige kunststoffüllung die großflächig ist max 50 euro"

Also ich kenne viele Zahnärzte, bei denen du für sehr hochwertige Kunststofffüllungen locker das Doppelte zahlst. Andererseits gibts auch Praxen, die weniger oder sogar gar nichts berechnen.

Und 500 €...... nun, das wären in deinem Beispiel 10 Füllungen. Bei manchen Patienten kommt das schnell zusammen.

Beitrag von accent 08.04.11 - 13:03 Uhr

Hi,

anscheinend warst Du schon lange nicht mehr beim Zahnarzt oder du hast einen supergünstigen Doc.
Ich bin grade in einer Wurzelkanalbehandlung bei zwei Zähnen: pro Zahn 800 Euro!! Da zahlt die Kasse nix.
Vor einigen Jahren hab ich mir bei einem Unfall die vorderen Zähne ausgeschlagen und habe deshalb eine Brücke. Die musste erneuert werden, bin seit November in Behandlung. Bis jetzt habe ich etwa an die 1.500 Euro selbst bezahlt, der HKP kam vorgestern: Etwa 5.600 Euro Eigenleistung (Kassenanteil ist schon berücksichtigt) und nochmal etwa 250 Euro aus meiner Privatschatulle. So ist das leider. Die Kasse zahlt nur noch die Regelversorgung.
Ich kann nur jedem raten, eine Zahn-Zusatzversicherung abzuschließen.

Linda

Beitrag von danja1983 07.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo,

bist du privat versichert?

Wurzelbehandlungen sind bei meinem Zahnarzt umsonst.
Für meine letzte Kunststofffüllung habe ich 45€ bezahlt.
Ich war erst am Dienstag.
Für 2 Kronen hätte ich an die 500€ bezahlen müssen.
Da doppelten Festzuschuss nur 150€.

Also irgendwas kann bei deinem Arzt nicht hinhauen.

LG
Dani

Beitrag von die.kleine.hexe 08.04.11 - 17:04 Uhr

hallo,

geben zahnärzte keine garantie auf füllungen ? wenn das erst letztes jahr war, würde ich da mal nachfragen !

lg, hexe

p.s. und woher weißt du das von den anderen 3 personen #kratz

Beitrag von malkasten 11.04.11 - 12:45 Uhr

Hallo

so einfach hingehen und dein Geld zurückverlangen wird nicht klappen. Wenn wirklich schlampig gearbeitet wurde, muss alles über ein Gutachter laufen.
Wurden beim 1. Zahnarzt Röntgenbilder gemacht, wo die kariösen Stellen zu sehen waren??
Der 2. Zahnarzt müsste die betroffenen Stellen ebenfalls röntgen um eine sekundärkaries nachzuweisen.

Ich persönlich hatte noch keinen Gutachterfall bei einer Füllungstherapie nur bei Zahnersatz.
Erkundige dich bei deiner Krankenkasse.

Und zu den Preisen:

Eine Füllung kann pro Zahn zwischen 35-90 Euro liegen, je nach dem wie groß und wieviele Flächen mit einbezogen sind. Auch varieren die Preise von Stadt und Land :-)