Fassungslos

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von stoffelschnuckel 07.04.11 - 14:50 Uhr

Hallo zusammen.

ich bin fassungslos, dass es sowas
http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/12539602-kinderschaender-als-nachbar.html#.A1000107

in Deutschland gibt.

Lebenslang weg sperren bedeutet 15 Jahre.
15 jahre - ein sicheres Dach über dem Kopf...
15 Jahre - 3 mahlzeiten täglich...
15 Jahre - keine Geldsorgen oder Rechnungen...
15 Jahre - rum gammeln, Tv schauen und sich die zeit vertreiben...
15Jahre - die ich persönlich zu wenig finde !!!

Die Opfer leben ein Leben lang mit der Tat und der Täter hat es gut.
DIESER Mann darf sogar frei rum laufen und das Opfer jeden Tag sehen.
Was muss das arme Mäuschen durchmachen? Sieht seinen Peiniger wohlmöglich jeden Tag.

Ich bin einfach fassungslos über sowas.
Ich bin nicht der Meinung, dass solche Leute die Todesstrafe verdient haben, aber DAS was in Deutschland als Strafe gilt, finde ich ZU WENIG.

Wobei ich ehrlich sagen muss, sollte einem meiner Söhne so etwas passieren - ich würde Selbstjustiz ausüben (JA DAZU STEHE ICH)


Unfassbare Grüße
Stephie mit Eric (6 jahre) #verliebtund Jona (16 wochen)#verliebt

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

hast du dich mal gefragt, WARUM solch ein Deal gemacht wurde? Waren vllt keine Beweise da und hätte der Mann ohne Geständnis evtl. gar nicht verurteilt werden können und dann als FREIER Mann ohne Vorstrafe das Gerichtsgebäude verlassen können?


vg, m.

Beitrag von jenny811 07.04.11 - 15:22 Uhr

echt nur 15jahre... dachte immer 25... was natürlich auch viel zu wenig ist.Ich wäre ja dafür denen bei lebendigem Leib, alles weg zuschneiden... sollen die doch leiden so wie die kinder...

tja das ist deutschland... das sitz ein steuerhinterzieher vielleicht länger als ein Mörder und Kinderschänder... siehe Dresden der bekamm bewährung weil er gestanden hat... hallo,überfall ich ne bank und gestehe bekomme ich die bewährung sicher nicht...oderauchwenn eine mutter den mörder ihres kindes hinrichten würde... würden sie die noch wegsperren.

Schrecklich. Ich glaube auch nicht das diese Mäner "krank" sind es ist für mich eine sexuelle neigung und man kann doch auch einen Homosexuellen nicht therapieren(was natürlich auch nicht nötig ist).

einfach fürimmer weg sperren...

Beitrag von zeitblom 07.04.11 - 15:29 Uhr

ich waere ja dafuer, Personen mit beschraenkter Intelligenz und Verstaendnisvermoegen nach Pitcairn zu verbannen.... dann wenigstens muesste man hier nicht regelmaessig solche threads lesen....

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 15:30 Uhr

Die nehmen da auch nicht jeden#schein;-)

Beitrag von zeitblom 07.04.11 - 15:32 Uhr

mag sein... wer noch durch deren Raster faellt, bekommt ein Kanu und einen Padel....

Beitrag von jenny811 07.04.11 - 15:34 Uhr

was kannst du auch die wahrheit nicht vertragen... schrecklich.

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 15:37 Uhr

WAS ist denn die Wahrheit in diesem Fall? Wir wissen überhaupt nichts genaues. Der Artikel ist einfach ausgedrückt fürn A...

Beitrag von jenny811 07.04.11 - 15:38 Uhr

sorry dachte geht ums thema unten drunter...

Beitrag von annibunny80 08.04.11 - 13:41 Uhr

schnipp schnapp, alles ab... würde ich auch am besten finden! :-) #winke

Beitrag von cherymuffin80 07.04.11 - 16:16 Uhr

Meine Fresse, bevor hier täglich solche Hasstreads mit halbwissen veröffentlich werden sollte man sich mal informieren und nicht nur Marktweiberhasstiraden brüllen!

Lebenslänglich = nicht automatisch 15 Jahre!

Nach 15 Jahren kann geprüft werden ob auf Antrag jemand vorzeitig entlassen werden kann, mehr auch nicht, genug sitzen wirklich Lebenslänglich!

Und zu deiner angeprisenen Selbstjustiz, wenn du dem Typen was antust uns sein eigenes Kind das dann schlimm findet (es ist nunmal sein Vater) und bei dir nach der Todesstrafe brüllt, findest du es für dich ok??? Wäre es dann für dich gerechtfertigt???

Erst denken, dann informieren und dann reden!

Beitrag von phoebemiau 07.04.11 - 16:18 Uhr

#pro Ja, seh ich genauso!

Beitrag von nurmal-ich 07.04.11 - 16:26 Uhr

Schlimm oder?

Gab es doch grad hier sone Diskusion.

Diese schreienden Weiber, der Mopp der am liebsten zur Hexenverbrennung aufrufen würde... schrecklich.

Denke nicht das sie so brüllen würden wenn es nen Angehöriger von ihnen wäre.

Sicher ist Bewährung in dem Fall schon krass, aber dieses Todesstrafengelaber und diese Behauptung das nach 15 Jahren alle wieder raus kommen ist zum ko...!

LG

Beitrag von pupsismum 07.04.11 - 16:53 Uhr

Ich bin auch fassungslos. Fasslungslos, dass es immer noch Leute wie dich gibt, die sich nicht richtig informieren und so wenig Ansprüche ans Leben haben, dass sie die von dir aufgezählten "Möglichkeiten" für erstrebenswert oder angenehm halten.

Unglaublich.

Das von dir angesprochene Urteil kann ich auch nicht gutheißen, kann mir aber vorstellen, was der Anlass für diesen (schäbigen) Deal war.

Dennoch kein Grund zu pauschalisieren.

Beitrag von stoffelschnuckel 07.04.11 - 17:25 Uhr

Ich habe klar und deutlich geschrieben, das ich NICHT der Meinung bin, dass solche Leute die Todesstrafe verdient haben.
Und es ist nunmal so, dass sie im Gefängnis ein weitgehend normales Leben haben.
Das kleine Mädchen muss den peiniger vlt jeden Tag sehen.
Ist das fair?
Und was ich unter selbstjustiz verstehe sei dahingestellt. (das kann bedeuten mord oder einfach gewisse körperteile abschneiden)...

stephie, die nicht verstehen kann wie man einem KINDERSCHÄNDER noch den Rücken stärkt...

Beitrag von pupsismum 07.04.11 - 17:31 Uhr

Lustig, dass immer die Leute, die am wenigsten begreifen, Usern mit anderer Meinung vorwerfen, sie würden die Täter schützen/ihnen den Rücken stärken.

Beitrag von cherymuffin80 07.04.11 - 17:46 Uhr

Ich kann hier nirgendwo lesen das irgendjemand einem Kinderschänder oder Straftäter den Rücken stärkt.

Aber schon lustig das Leute die deine Meinung haben es allen unterstellen die nicht gleich schreien "Tötet ihn", "Eier ab" oder was auch immer! #klatsch

Beitrag von 123bhtrsfe456 07.04.11 - 18:35 Uhr

Zuallererst möchte ich Dir sagen, dass es einfach eine Unervschämtheit ist,m den Menschen die nicht in dieses dumme Mob-Getöse einstimmen vorzuwerfen, dass sie sich auf die Seite eines Kinderschänders stellen.

Ansonsten ist dein ganzes Posting dummdreistes Stammtischgefasel.


Was führst Du denn bitte für ein Leben, dass Du da keine nennenswerten Unterschiede zu einem Leber hinter Gittern siehst?

Fernsehgucken, essen und schlafen?

Du solltest auch langsam mal klar machen, ob es Dir um dieses Einzelurteil oder die Rechtsprechung im allgemeinen oder das Strafmaß für Kindesmißbrauch geht.

Beitrag von stoffelschnuckel 07.04.11 - 18:57 Uhr

ich habe einiges in meinem Leben hinter mir.
Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass (viele) Täter es zu einfach gemacht bekommen.

Mein Leben besteht aus mehr als essen, schlafen und Fernseh gucken.
Ich saß schon auf der Strasse, ohne zu wissen wo ich mein nächstes Essen her bekomme. ohne zu wissen wo ich die Nacht schlafe.
Und ein Kinderschänder der ein kleines Wesen für immer schädigt oder gar tötet, bekommt ein Dach über dem kopf und 3 Mahlzeiten am Tag.


DAS ist unfair.
Solche Leute (gerade welche die Kinder angehen) sollten härtere Strafen bekommen.
Stell dir vor jemand tut deinen Kindern das an und du zahlst dann schön Steuern, damit er TV in der Zelle hat und 3 essen am Tag.

Ich werde angemacht weil ich eure Meinung kritisiere.
Aber ihr dürft meine Meinung als dumm (usw) beurteilen...

Zum Glück gibt es in Deutschland Meinungsfreiheit und glaub mir, es gibt viele die denken wie ich, sich aber nicht trauen Ihre Meinung offen zu sagen...

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 19:38 Uhr

Nochmal meine Frage: Was glaubst du, WARUM hat sich der Staatsanwalt auf diesen miesen Deal eingelassen?

Beitrag von 123bhtrsfe456 07.04.11 - 19:46 Uhr

Es tut mir leid, dass Dir so viel Unglück widerfahren ist, aber trotzdem muss man den Blick für die Verhältnisse wahren.

Ich weiss nicht warum Du auf der Strasse gesessen hast, aber ist es nicht so, dass man Anrecht auf Alg II hat, es Hilfe gibt, wenn man seine Wohnung verliert oder seinen Job?

Wie auch immer, hat das rein gar nichts mit den Bedingungen in der Haft zu tun. Es ist schon reichlich naiv, das Leben hinter Gittern als besonders lebenswert darzustellen.

Aus Dir spricht einzig und allein Frust. Worauf oder weswegen weiss ich nciht.

Ich weiss nur, dass Posting dieser Art fast immer von Menschen kommen, die sich vom Leben benachteiligt fühlen und deswegen nach unten treten müssen.

Und ganz unten stehen dann die Kinderschänder.

Da wird dann auch gerne unsachlich argumentiert.
"Stell Dir vor, es wären Deine Kinder!".

Jeder versteht, dass Eltern eines missbrauchten Kindes Rachegedanken hegen, das wirft ihnen auch niemand vor, aber unser rechtssystem übt nunmal keine Rache (oder sollte es nicht). Das nennt sich Kultur, wir haben das Auge um Auge und Zahn um Zahn Prinzip überwunden. Gott sein Dank.

Und ich finde es gut, wenn jeder Mensch dieser Gesellschaft, auch wenn er Schuld auf sich geladen hat, menschenwürdig behandelt wird. Mir ist es ein höheres Gut in solch einer zivilisierten Welt zu leben, als irgendwelchen archaischen Rachegelüsten nachzugehen.

Udn was ich von diesem unsäglichen "das ist meine Meinung und da habe ich ein recht drauf" halte, habe ich in den letzten Tagen schon mehrmals erklärt.


Beitrag von 123bhtrsfe456 07.04.11 - 19:47 Uhr

Ich möchte auch noch einmal an meine Frage erinnern, worum es Dir eigentlich überhaupt geht.

Beitrag von alkesh 07.04.11 - 20:07 Uhr

Warst Du schon mal in einer JVA?

Wenn Nein, dann einfach mal die Fr.... halten!

Aber hast Recht, gibt noch mehr Menschen die einfach nicht in der Lage sind zu begreifen!

LG

Beitrag von lieke 07.04.11 - 20:15 Uhr

"Ich saß schon auf der Strasse, ohne zu wissen wo ich mein nächstes Essen her bekomme. ohne zu wissen wo ich die Nacht schlafe.
Und ein Kinderschänder der ein kleines Wesen für immer schädigt oder gar tötet, bekommt ein Dach über dem kopf und 3 Mahlzeiten am Tag"

Das eine Schicksal macht das andere aber nicht wieder gut. Wenn Säuglinge ermordet werden, wird immer gesagt, "andere wünschen sich jahrelang Kinder und bekommen keine". Wenn keine Verbechen mehr passieren würde, hätte die Frauen aber immer noch kein Kind.

Wahrscheinlich hast du dein eigenes Schicksal noch nicht ausreichend verarbeitet, dass dir an diesem Fall vor allem das "Dach überm Kopf und die gratis Mahlzeiten" aufstoßen. Tauschen würdest du doch wohl nicht wollen?

Das eigentlich Schlimme, sit doch das Verbrechen selber, nicht die 3 Mahlzeiten, die der Täter jetzt bekommt?#kratz

Ich glaube, ich versteh dein posting nicht.

Beitrag von parzifal 09.04.11 - 15:57 Uhr

3x essen am Tag ist Deiner Meinung nach zuviel? Wieviel und wie oft sollte es denn essen geben?

Du bist gegen ein Dach über den Kopf. Sollten Gefangene besser im Freien festgehalten werden?

Wenn Du kritisierst, solltest Du auch bessere Vorschläge nennen können.