völlig hin- und hergerissen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glam77 07.04.11 - 15:06 Uhr

hey mädels,

mein kleiner (4wochen alt) ist ein absolutes schmusekind und sobald ich ihn tagsüber mal versuche ins bettchen zu legen´, geht das geschreie los...weder puken noch ähnliches hilft.
heisst also, ich habe ihn zu 90% des tages auf meinem brustkorb liegen...
und komme natürlich zu fast nichts.

nun war grad meine schwiegermutter zu besuch und sagte, sie hat ihren sohn einfach in den kiwa gelegt und auf die terasse gestellt oder in seinen laufstall gelegt und ihn einfach schreien lassen. sie ist der meinung, dass die kinder so schneller lernen auch mal ohne mami zurecht zukommen.
aber ist das nicht mit 4 wochen zu früh?!

meine hebi sagt, ich soll ihm die kuscheleinheiten geben, die er einfordert..was also bedeuten würde, dass er den ganzen tag bei mir auf dem schoß kuschelt und schläft.

bin grad nicht sicher, wie ich mich -für ihn- richtig verhalte?!
#schmoll

Beitrag von lady_chainsaw 07.04.11 - 15:08 Uhr

Hallöchen,

Schreienlassen ist NIE gut - egal in welchem Alter #heul

Nimm ihn ins Tragetuch oder ähnliches und alles ist prima #huepf

Gruß

Karen

Beitrag von glam77 07.04.11 - 15:12 Uhr

weder tragetuch, mandula noch puken hilft...haben wir alles schon durch.
die welt ist nur in ordnung, wenn ich mich auf´s sofa setze und er den direkten hautkontakt hat.

Beitrag von tosse10 07.04.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

meine Tante hat mir erzählt das ihre jüngeren Geschwister (5 an der Zahl) gefüttert wurden gewickelt wurden und dann in Bett gepackt wurden. Meine Oma ist dann raus in den Stall oder aufs Feld. Nach 1-2 Stunden hat sie erst wieder danach geguckt. Überlebt haben es alle.

















Heutzutage würde es trotzdem keiner machen. Mache das wobei du dich wohl fühlst, denn das ist das richtige für dein Kind! Und beim schreienlassen fühlt sich doch keine Mutter wohl?!?!?!

LG

Beitrag von kaeferin 07.04.11 - 15:13 Uhr

Schreien lassen ist grausam und mach das bloß nicht.Das war vielleicht zu jugendzeiten deiner Schwiegermutter aktuell gewesen aber auch damals absoluter Schwachsinn.Gib deinem Sohn das was er braucht und genieß es,die wachsen so schnell und eh Du Dich versiehst will er keine Schmuseeinheiten mehr.LG Annett mit Lilly

Beitrag von kerstini 07.04.11 - 15:15 Uhr

Na deine Schiegermutter hat ja nur so gute Tipps auf Lager wie es scheint!

Dein Kleiner war 9 Monate nur Wärme, Enge und immer deinen Herzschlag im Ohr gewöhnt. Von einer Minute auf die andre ist alles anders für ihn.
Er braucht Dich! Er schreit nicht mit Absicht sondern weil er sich nach seiner Mama sehnt. Gib ihm die Nähe die er braucht!

Ida war am Anfang ganz genauso. So mit 6 Wochen wurde es langsam besser und jetzt (heute 10 Wochen #verliebt) liegt sie auch schon mal alleine in ihrem großen Bett im Kinderzimmer und brabbelt vor sich hin.

Lass Dich durch Meinungen von außen nicht beeinflussen. Ich glaube du machst das Instinktiv schon alles richtig. Der Haushalt kann auch mal warten!


LG

Kerstin mit Ida #verliebt (10 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von futzemann2003 07.04.11 - 15:17 Uhr

ich hab lina dann schon mal in den kiwa gelegt und sie durch hin-und-herschieben auf der terrasse "eingeschläft"... wenn das geklappt hat, hab ich sie dort schlafen lassen! da war sie ca 5 wochen alt!

aber nicht schreien lassen - bitte nicht!

lg
steffie+lina 9 wochen

Beitrag von tonip34 07.04.11 - 15:20 Uhr

hi, wie kommt denn Deine Schwiegermutter darauf das ein Kind mit 4 Wo soviel Verstand hat , das es lernen kann ?
Ich werde nie verstehen warum ein 4 wo altes Kind schon lernen muss alleine zu sein, sich alleine zu beruhigen ect. Er ist doch gerade erst auf dieser Welt wo es soviel neues gibt soviel was auch Angst macht und da sollte man sein Kind beruhigen und Sicherheit geben.
Ich bin Kindertherapeutin und weiss das Eltern Ihren Kinder oft mehr Verstand zutrauen als dort ist. Du musst Dir mal vorstelen das Du in einer Sitution bist wo Du dich nicht wohlfuehlst wo Du Angst hast und weinst...schreist und alle gehen an Dir vorueber ...sehen und hoeren Dich nicht bzw wollen Dich nicht hoeren.

lg toni

Beitrag von hardcorezicke 07.04.11 - 15:25 Uhr

Hallo

du hattest eben dein problem schon geschildert... dein kind ist 4 wochen alt... lass es bitte nicht schreien... sei für dein kind da und tu einfach das was du für richtig hältst.. und nicht was aussenstehende sagen...

hab eben schon geschrieben..dein kind wird in einer wachstumsphase sein... und da sind die nunmal quengelig.. sei für dein kind da und lass den haushalt und co sein.. dein kind brauch dich in den phasen mehr als alles andere.. und von diesen phasen wirst du noch einige durchmachen.

LG

Beitrag von moeriee 07.04.11 - 15:33 Uhr

Hey du! #winke

Lass dich nicht verunsichern! Dein Kind braucht Liebe und Nähe: Gib' sie ihm! Es wird zu 99% besser werden. Kinder wollen irgendwann nicht mehr nur noch kuscheln, sondern haben auch mal Spaß daran, auf der Erlebnisdecke zu liegen und dort zu spielen. Vielleicht kannst du ihm ja demnächst mal so etwas kaufen und ihr erkundet sie gemeinsam!? Natürlich wird es da beim ersten Spielen recht schnell Geschrei geben. Aber je besser das Kind sich auf der Decke auskennt, umso länger spielt es dann auch dort, Sehe ich bei Louis. Wir haben einen Laufstall mit supertollen Erlebnisdecken. Am Anfang gab's nach 5 Minuten Geschrei, jetzt liegt er schon mal 20 Minuten drin. Mit seiner Wippe dasselbe. Nur diese liebt er jetzt so sehr, dass es manchmal beim Rausnehmen auch Geschrei gibt. ;-) Und es wird auch immer wieder Phasen geben, in denen dein Kind mal wieder mehr Nähe braucht. Louis klebt momentan wie eine Klette an mir. Gestern war er 14 1/2 Stunden wach (#gaehn) und hatte keine Lust auf nix. Ich hab' ihn von morgens bis abends geschleppt, denn obwohl er die Manduca sonst mag: Gestern wollte er nicht rein. Du, ich hatte das Gefühl, ich könnte den Boden wischen, ohne mich dabei zu bücken, so lange Arme hatte ich. #schwitz Aber heute ist es wieder besser. Du wirst sehen: Ihr beide arrangiert euch noch. Anfangs konnte ich mir auch nie vorstellen, dass ich irgendwann mal was im Haushalt schaffe. Es ist aber auch nicht wichtig. Denn deinen Haushalt kannst du auch später noch machen. Dein Kind wird aber nur einmal so klein sein!

Alles Gute und viel Geduld! #herzlich

Marie mit #baby-Louis (17 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von hardcorezicke 07.04.11 - 15:34 Uhr

hier mal einen link zu den wachstumsphasen.. das trifft voll auf dein kind zu

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub2.htm

Beitrag von lilly7686 07.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo!

Also erst mal bist du noch im Wochenbett und hast jedes Recht, "zu nichts zu kommen" ;-)

Alternativ zu Kuscheln und Schreien lassen: wie wär es denn mit einem Tragetuch? Such dir eine Trageberaterin in deiner Nähe und lass dir das Binden zeigen.
So kannst du deinem Baby die Kuscheleinheiten geben, die ihr beide braucht und gleichzeitig kannst du aber auch Haushalt oder sonst was machen ;-) So musst du nichts vernachlässigen :-)

Meine Kleine wird seit ihrer Geburt vor 10 Monaten getragen. Kinderwagen kennt sie nur von der Oma (die ging mit ihr 4 oder 5 mal spatzieren).
Wenn sie unruhig war anfangs, hab ich sie ins Tuch gebunden und konnte trotzdem alles machen.
Wenn sie heute unruhig ist, dann bind ich sie mir auf den Rücken und schon kann ich putzen, bügeln (ich gebe zu, das mach ich seltenst), kochen, alles, was ich muss/will/darf ;-)

Lg

Beitrag von sunberl 07.04.11 - 16:26 Uhr

Das kenne ich. Meine Mutter hat auch solche Aussagen. Früher war das so. Früher wurde auch nicht gestillt. Früher wurden die Babies alle 4 Stunden gefütter und direkt nach der Geburt der Mutter weggenommen.....Früher hatten wir nen Kaiser!

;-)

Nie schreien lassen. In den ersten 6 Monaten ist laut Neurowissenschaftlern das Kind nicht in der Lage verwöhnt zu werden. Wenn sie schreien, dann nicht um die Mütter zu ärgern, sondern weil was ist. NIE schreien lassen. Man geht davob aus, dass man damit Kinder mit geringen Selbstbewustsein groß zieht. Denn schließlich werden die Babies das schreien irgendwann lassen, denn niemand hilft ihnen und niemand kümmert sich....

Im Übrigen ist im Wochenbett die Aufgabe des Hushalts nicht Deine!!!

Beitrag von italyelfchen 07.04.11 - 16:57 Uhr

Huhu,

schreien lassen würde ich den armen Zwerg sicher nicht, aber ändern würde ich trotzdem was! Stell Dir mal vor, er hätte ein älteres Geschwisterchen, dann müßte er es auch lernen!
Aber es gibt ja nicht nur allein schreien lassen auf der einen und den ganzen Tag auf der nackten Brust liegen auf der anderen Seite. Es gibt zig Wege dazwischen!

Geh mit ihm spazieren im Kinderwagen und mach die Erledigungen für unterwegs. Vielleicht schläft er danach ja noch eine Runde auf der Terrasse weiter? Hat bei David immer besser geklappt mit der Zeit.
Gewöhn in schrittweise an den Manduca. Leg ihn immer mehr so hin, dass er fast in "Manduca-Position" auf Dir liegt. Irgendwann machst Du die Trage gleich noch mit rum und dann immer aufrechter sitzen, bis er irgendwann im Manduca ist!

Ich bin ein echter Fan von "schrittchenweise", habe so David auch angewöhnt, mal zu warten, wenn ich mich um Sophia kümmere, neben statt auf mir zu schlafen, nur mit Händchen-Halten einzuschlafen usw. Ein bissel Protest gibt es da manchmal, das kann ich nicht ganz verhindern, aber ich habe auch keine andere Wahl! Meine Große braucht mich schließlich auch! Allein schreien mußte er aber NIE!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von jenny811 07.04.11 - 17:12 Uhr

hallo,

ich hab jetzt mein drittes kind und bei mir hat die Erfahrung gezeigt, das es von allein aufhört, versuch ihn immer wieder mal hinzulegen, kurz kannst du ihn auch weinen lassen. er wird sich an die umgebung gewöhnen, und dann auch dort zur ruhe kommen... meine kleine ist jetzt 7 monate also seid 5 monaten schläft sie auf jeden fall jetzt allein in ihrem zimmer...

LG Jenny

Beitrag von zitronenscheibe 07.04.11 - 18:32 Uhr

Hallo, meine Freundin hatte auch so eine Schmusemaus. Sie hat sie beim Schlafen immer auf dem Bauch gehabt und hat sich kaum getraut aufs Klo zu gehen:-p. Die KLeine brauchte eben den Kontakt. Meine Freundin hat es so hingenommen;-) auch wenn es manchmal sehr anstregend war. Du machst es richtig und fertig.