impfen trotz schnupfen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von queen-mary 07.04.11 - 15:52 Uhr

hallo zusammen...

wir haben nächste woche eintermin zum impfen. jetzt ist mein kleiner aber so erkältet.
weis jetzt nicht ob ich ihn impfen soll oder nicht.
was würdet ihr machen?

lieben gruss queenmary

Beitrag von karina711 07.04.11 - 16:03 Uhr

Bis nächste Woche ist ja noch ne Weile hin, vielleicht geht es ihm dann ja schon viel besser. Wenn nicht, würde ichnicht impfen. Man impft nur, wenn die Kinder gesund sind. Ein leichter Schnupfen ist eigentlich kein Problem, ich würde es aber trotzdem (nicht mehr) machen. Mein Kleiner hat bis jetzt drei Impfungen bekommen (er ist jetzt 14 Monate, aber wir haben später angefangen) und bei zweien hat er total krass reagiert. War sehr krank danach. Meist hat er zeitgleich grad noch gezahnt, dann sind die Mäuse eh sehr infektanfällig. Ich werde ihn nur noch impfen, wenn er völlig gesund ist und nicht zahnt und auch seine größere Schwester ganz gesund ist!

Beitrag von kevina71 07.04.11 - 17:34 Uhr

Hallo

Also unser KiA impft nicht wenn ein Kind erkältet ist.
Vielleicht geht es Deinem Kleinen nächste Woche wieder gut.

LG Kevina71

Beitrag von lienschi 07.04.11 - 17:51 Uhr

huhu,

ich würde auf keinen Fall ein kränkelndes Kind impfen lassen.

Das Immunsystem ist dann ja eh schon geschwächt (auch wenn man´s dem Kind vielleicht nicht so ansieht) und würde durch die Impfung noch mal ordentlich ein´s auf die Mütuze bekommen... nene, das finde ich zu gefährlich.

Unser Kinderarzt impft auch nur wirklich gesunde fitte Kinder.

lg, Caro