32. SSW - Soooooo müde!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinefee81 07.04.11 - 16:13 Uhr

Huhu zusammen,

seit gestern bin ich so tierisch müde, habe mich gestern und heute vormittags nach dem Frühstück direkt wieder für ein paar Stunden hingelegt und gepennt wie ein Murmeltier. Heute ist es aber ganz extrem. Ich werde gar nicht richtig wach, bin tierisch müde, gähne die ganze Zeit.

Geht es Euch im fortgeschrittenen Stadium plötzlich auch so? Macht Ihr was dagegen oder schlaft Ihr die ganze Zeit?

Eisenmangel habe ich wohl nicht, laut Arzt.

Oh, ich finde es schrecklich, ich bin sooo schläfrig...gäääähnnnn....

kleinefee
32.SSW

Beitrag von maggirockt 07.04.11 - 16:27 Uhr

Huhu,

ich bin auch sehr schläfrig die letzten Tage und bei mir liegts auch nicht am Eisen. Ich denke es hat auch einfach was mit dem Wetterumschwung zu tun und ich bin auch fest überzeugt, dass der Körper sich auf das vorbereitet was kommt und sich jetzt schon versucht zu schonen und Kraft zu tanken, denn in nächster Zeit wird es ja ab und an mal ein wenig Schlafmangel geben. #winke

Ich versuche nen gesunden Mittelweg zu finden, denn wenn ich nur schlafe, dann bin ich noch trödeliger :-p

LG Maggirockt mit Jannis (6) und Bauchprinzessin 31+4

Beitrag von kleinefee81 07.04.11 - 16:33 Uhr

Ja, genau, wenn ich nur schlafe, dann wird es noch schlimmer. Gehe schon viel nach draußen an die frische Luft, aber das bringt's auch nicht wirklich. Würde gerne einen KAffee trinken, auch wenn das wahrscheinlich nur kurzzeitig eine Wirkung hätte. Hmmm.

Beitrag von maggirockt 07.04.11 - 16:38 Uhr

Was spricht dagegen einen Kaffee zu trinken?

Beitrag von kleinefee81 07.04.11 - 17:23 Uhr

Nö, nix, ich trinke auch ab und zu mal einen Kaffee. Aber ich denke, wenn man so müde ist, hat es ja wahrscheinlich auch einen Grund, und sich dann künstlich wach zu halten (oder zu wollen) ist vielleicht nicht so toll. Aber wenn das morgen wieder so ist, trinke ich einen. Mal gucken, ob es etwas bringt.

Beitrag von mira24 07.04.11 - 16:36 Uhr

Ja das fing bei mir auch so in der Zeit wieder an. Mittlerweile ist es so, das ich mich Nachmittags lange hinlege wenn ich den ganzen Vormittag unterwegs war. Habe danach zu nix mehr lust und muss mich sogar zu Kochen zwingen- mein armer Mann;-)-
Ich glaube es ist einfach die große Belastung, die der Körper hat. Es wird ja alles immer schwerer- auch im Sinne des Wortes- und der körper muss noch mehr leisten.

Ein bisschen besser ist es bei mir, wenn die Sonne scheint. Dann komme ich auch besser aus dem Quark und habe bessere Laune.

LG Nadine