Nachtschreck der besonderen Art

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von criseldis2006 07.04.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

ich hatte letzte Nacht einen riesen Schreck bekommen.

Laura und Helena bekamen gestern (Helena hatte Geburtstag) ein großes Trampolin. Die Freude war natürlich groß. Ich musste beide später runter holen, weil sie total müde waren.

Dann in der Nacht gegen 2 Uhr weinte Laura ganz fürchterlich. Ich rannte in ihr Zimmer, da stand sie im Dunkeln und hatte die Orientierung verloren.
Ich knipste das Licht an und sah das mein Kind das ganze Gesicht voll Blut hatte. Sie fiel (trotz Rausfallschutz) aus dem Bett, stand auf und knallte voll gegen den Schrank. Die Nase blutete und sie rieb sich das ganze Blut durchs Gesicht.

Man war ich erschrocken.

Heute morgen erzählte sie mir dann, dass sie vom Trampolin runter wollte und so aus dem Bett gefallen ist. Sie träumte, dass sie noch auf dem Trampolin war.

Heute morgen waren wir beim KiA, aber sie hat Gott sei Dank keine Gehirnerschütterung, aber die Nase ist ganz blau und eine obstruktive Bronchitis hat sie auch noch.

LG Heike

Beitrag von cherry19.. 07.04.11 - 16:26 Uhr

Autsch.. Tut ja schon beim Lesen weh :-(

Dann mal gute Besserung für deine Motte...


LG
Janine

Beitrag von criseldis2006 07.04.11 - 16:29 Uhr

Danke.

Euch auch gute Besserung.

Ich tippe mal auf obstruktive Bronchitis.

Salbutamol und BudiAir lassen grüßen.

LG Heike

Beitrag von cherry19.. 07.04.11 - 16:34 Uhr

Mal schauen, was der Doc nachher sagt.

Da haben wir ja jetzt mal 4 Tage Kindergarten geschafft, ohne krank zu sein.. Ich dachte immer, im zweiten Jahr wirds besser. Ist genauso schlimm :-(

Beitrag von scrapie 08.04.11 - 11:21 Uhr

#winke

Oh man, zum Glück ist alles gut gegangen#schwitz

Ich hab früher viel geschlafwandelt und der Höhepunkt war der Besuch bei einem Kumpel, der mit Zigarette eingeschlafen ist und ich bei ihm im Wohnzimmer das Licht anknipsen wollte um ihn zu wecken.... leider war dort, wo bei meinem Kumpel der Lichtschalter war, in der Realität unsere Treppe... die bin ich dann runtergepoltert und hatte wahnsinniges Glück, denn es war so eine Treppe mit einzelnen Treppenstufen, die nicht miteinander verbunden sind... ich hätte auch locker mit dem Kopf zwischen 2 Stufen hängen bleiben können.

Aber ich hab mir zum Glück nur meine Haut aufgerissen unterm Arm.

Geh mal nicht davon aus, dass ich wach war, als ich unten ankam und mein Bruder das Licht anschaltete... erst als ich danach auf Klo ging kam der Schmerz und die Gewissheit, dass ich gar nicht bei meinem Kumpel bin.

Oh, jetzt erzähl ich mal wieder und erzähl und erzähl#hicks

Ich hör besser auf#schein

Lg