Möchte mich vorstellen und habe eine Frage zur Nachtarbeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von swantje32 07.04.11 - 18:05 Uhr

Hallo,

Ich bin 32 Jahre und erwarte mein 4tes Kind.
Ich komme morgen in die 12te ssw.Am Montag habe ich endlich meinen 2ten Fa-Termin.
Habe totale Angst vor Montag und hoffe das mein Würmchen sich weiterentwickelt hat.

Jetzt zu meiner Frage:

Ich wollte den Termin am Montag abwarten und dann meinem Arbeitgeber von der Schwangerschaft mitteilen.
Ich arbeite von Montag bis Samstag in der Nacht.
Darf ich das dann weiterhin?Wenn nicht,bekomme ich dann von meinem Arbeitgeber ein BV oder von meiner FA ?
Eine andere Stelle kann und wird mir mein Chef nicht geben.


Lg
Swantje

Beitrag von 30052009 07.04.11 - 18:07 Uhr

Hi Swantje,

also so wei ich weiss darf man nur von 6-20 Uhr arbeiten. Ich musste dann immer 2 Stunden eher anfangen in den Spätschichtwochen.
Weiss aber nicht ob das ein Grund für ein BV ist, wenn der AG dir keine andere Stelle gibt. BV gibt es ja eigentlich nur wenn Gefahr für Mutter und Kind bestehen durch die Arbeit.

LG
Nicole mit Babygirl 36. SSW inside

Beitrag von bianca-1981 07.04.11 - 18:09 Uhr

#winke Hallo

Also du darfst glaube ich bis zum 4 Monat bis 22 Uhr Arbeiten und dann nur noch bis 20 Uhr , also Nachtarbeit laut MSG nicht weiss allerdings nicht ob es ausnahmen gibt . Bei mir war es so das der FA dem Arbeitgeber die Möglichkeit gegeben hat mir eine andere Arbeit zu geben dies war nicht möglich und ein bestimmter Blutwert war nicht ok somit habe ich ein BV bekommen .

LG Bianca #winke

Beitrag von holunderfee 07.04.11 - 18:10 Uhr

Bist du in der pflege?
nachtarbeit an sich fällt eh erst mal raus... :-) eine kollegin von mir wurd jetzt komplett rausgezogen, die hat nur nacht gemacht. ich mach tag-und nachtdienst und wenns bei mir bald klappt, werd ich komplett rausgezogen. ist in der pflege nun so geregelt. gehalbt kriegt man jedoch weiter ;)

Beitrag von swantje32 07.04.11 - 18:14 Uhr


Ich arbeite bei einer Zeitung im Vertrieb.Um 3 Uhr morgens.Um 6 Uhr kann ich nicht arbeiten.Da ist das meiste und wichtigste schon getan.

Beitrag von feroza 07.04.11 - 18:15 Uhr

Wenn Dein Ag Dich tagsüber nicht einsetzen kann, kann er Dir ein BV ausschreiben. Er hat ja "nur" den Nachteil dabei, das er Ersatz für Dich suchen muss, daher machen das schon mal öfter die AG´s...

Du DARFST NICHT nachts arbeiten, sonst macht sich der AG strafbar. Und das lässt kein AG zu, denn WENN Dir dann was in der Arbeitszeit passiert, zahlt er dicke dafür!!!

Beitrag von kleene-fee 07.04.11 - 18:16 Uhr

Also ich habe vor der SS auch nachtdienst gearbeitmein Arzt sagte das man das nicht darf und dein Arbeitgeber schreibt dir dann eine BV! Vll macht es auch dein Arzt aber das kann ich dir nicht beantworten denn mein AG hatr freiwillig gesagt das er mich nicht in die Nachtschicht schicken darf!

achso und wenn man SS ist darf man nur bis 20Uhr maximal arbeiten also falls du auch Spätdienst bis 22 oder 23 uhr hast musst du früher aufhören.


Lg

Beitrag von renoncule 07.04.11 - 18:57 Uhr

sowohl nacht-, al suach sonntagsarbeit sind verboten, außerdem kein schichtdienst für werdende mütter. deswegen bin ich auhc komplett daheim, das läßt sich bei meinem job eben nicht bewerkstelligen.

Beitrag von swantje32 07.04.11 - 19:04 Uhr


Danke für eure Antworten:-D

Werde den Termin bei meiner FA am Montag abwarten und dann meinen AG über die Schwangerschaft informieren