Mutterkuchen zu tief?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucky-- 07.04.11 - 18:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,
am Dienstag hab ich von meinem Frauenarzt erfahren, dass ich einen tiefsitzenden Mutterkuchen habe (bin in der 14 SSW) - aber er hat nichts genaues darüber gesagt. Also weiß ich jetzt nicht, was das für mich und das Kleine bedeutet!
Ich habe vorerst absolutes Sportverbot, darf keinen GV haben, soll nicht lange laufen und mich generell sehr ruhig halten.
Kennt sich jemand damit aus und weiß, ob sich das mit der Zeit wieder ändert oder was daraus resultieren kann usw.?
Wäre nett, wenn ihr ein Paar Infos/ Erfahrungen für mich hättet :-)


Grüßle :-)

Beitrag von sachsenmaad 07.04.11 - 18:34 Uhr

Hallo hatte das auch... Hatte dadurch damals in der 15.Ssw eine Blutung... Bei mir half schonen und Magnesium (Magnesiocard 10mmol)... bei mir ist er dann hochgerutscht... Habe auch eine VWP...

Also ruh dich schön aus :-)

Alles Gute

Sachsenmaad mit Santiago inside#verliebt ET-heute

Beitrag von corry275 07.04.11 - 18:53 Uhr

Hi,

meiner ist zwischen der 24 und 28 SSW nach oben gerutscht.

Lg

Beitrag von meandco 07.04.11 - 18:54 Uhr

aktuell heißt das nur, dass die plazenta im unteren bereich direkt um den mumu rum ist.

durch die bewegung aber auch schon gm-wachstum kann der plazentarand abreißen und es kommt zur blutung.
praktisch kannst du nix dagegen tun. ich hatte zb ne sturzblutung nach einem gemütlichen wochenende wo ich fast nur gelegen hab ... dann beim aufstehen gings los wie ein bach #schock
danach hatte ich 4 wochen blutungen - mal mehr mal weniger, frisch/alt, ... #augen als ich dann blutungsfrei war, war die plazenta zwar auch noch tiefliegend, aber nicht mehr direkt am mumu. von da weg durfte ich "alles" machen - sprich alles was mir guttut. alles andere weiter liegen lassen #schwitz ist also deine entscheidung wie genau du es nimmst mit gar nix machen.

das sie jetzt so weit unten ist, heißt noch gar nichts. in den meisten fällen "zieht" sie mit dem gm-wachstum hoch und ist bis zur 24. ssw aus dem gefahrenbereich. ansonsten redet man von plazenta praevia verschiedenen grades ... danach ist aber noch immer bis zur 35. ssw zeit, dass sie höher wandert. danach tut sich eigenltihc nichts mehr, und es kommt zum ks wenn die plazenta noch am mumu ist.
ist aber eher selten, wie gesagt, normalerweise geht sie bald hoch. ist wie mit nem luftballon auf den du nen punkt malst und ihn dann aufbläst ...

lg
me

Beitrag von lucky-- 07.04.11 - 19:06 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten (:
Jetzt bin ich aber mal halbwegs beruhigt, wenn sie normalerweise mit der Zeit "hochrutscht". Aber Angst vor Blutungen hab ich natürlich noch...
Aber das ist ja keine Blutung wie z.B. bei einer Fehlgeburt, oder? #gruebel (sorry für die dumme Frage #kratz )

Beitrag von peppermind 07.04.11 - 19:34 Uhr

Hey,

ich bin leider auch eine von den Betroffenen und bei mir wurde es auch anhand einer Blutung festgestellt.
Ich will Dir wirklich keien Angst machen, aber es kann wirklich sehr sehr stark bluten!
Du solltest wirklich versuchen alles ruhiger anzugehen.
Ich versuchs auch jeden Tag aufs Neue.
Wenn man sich selber sonst aber gut und fit fühlt, fällt einem das natürlich schwer. Besonders wenn nichts auf sowas hindeutet.
Als ich noch geblutet hatte, hab ich mich echt daran gehalten, aber jetzt wo nichts mehr "sichtbar" ist, neige ich ständig dazu mich zu irgendwas verleiten zu lassen. und wenns nur mal das Tragen meines Sohnes ist!

Sei vernünftig und halt Dich besser an die "Regeln" des Docs...

GlG Pepper 19SSW

Beitrag von meandco 08.04.11 - 17:55 Uhr

doch ist es.

genau genommen heißt dann die richtige diagnose die vom kh gestellt werden wird: abortus imminens - drohende fg ... #schwitz

aaber: kann dich beruhigen, im großteil aller fälle verläuft die blutung ereignislos und hört dann irgendwann wieder auf. bei schonung blutet man dann ohnehin schon weniger.

und von der stärke #schwitz na, das geht von sb die kaum zu merken ist bis hin zu sturzblutung wie bei mir. ich bin aufgestanden, dachte noch komisch und 3 min später stand ich in einer blutlache ... mit krankenwagen ins kh. nach längerem hin und her dann: na, das blutet aber schon ganz schön stark ... #schock ja, nö #augen was glaubten die denn warum ich da bin 600 km von zu hause entfernt und grade am abreisen hab ich nix besseres zu tun???? #klatsch#aerger

also, nicht zu sehr aufregen, machen kann man nicht viel - wenn es blutet blutet es. dann musst du dich auch schonen - ansonsten das machen was dir wirklich gut tut (also zb auch mal einen wellnesstag einlegen #verliebt)

lg
me

Beitrag von mamadanny85 07.04.11 - 20:22 Uhr

Ich hatte das auch in der letzten Schwangerschaft.

Ab der 31. SSW hatte ich starke Blutungen und musste im Krankenhaus liegen, bis zum Ende.
Halt dich definitiv daran, was dein Arzt sagt.
Meine Plazenta hatte sich leider vorgelegt, d. h. den Ausgang versperrt. Damit ist keine normale Geburt möglich.

Schon dich auf jeden Fall und sieh zu, dass du in jedem Fall eine Tasche gepackt hälst und alles soweit es geht vorausplanst.
Es muss nicht sein, dass sich die Plazenta bei einem tiefen Sitz vorlegt, wenn es aber passiert, dann kann es zu Blutungen kommen.
Falls diese eintreten, nicht lange zögern, sofort Rettungswagen anrufen.
Keinen Krankenwagen!!! Dann kommen nur Sanitäter, ich hatte das Problem und die haben so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte.

Wie gesagt, es muss nicht soweit kommen, aber wenn, dann ist wichtig, dass du dich hinlegst, am besten vorher die Haustür schon aufmachst, natürlich den Rettungswagen verständigst und SSW, Lage der Plazenta und Grund sagst und dann deine Mama oder sonst wen anrufst und Ruhe bewahren.

Ich wünsche dir viel Glück, wie gesagt, es muss nicht soweit kommen, aber es kann.

Beitrag von meandco 08.04.11 - 17:58 Uhr

was haben die denn falsch gemacht?

viel können sie ja nicht tun - liegende position, füße über kreuz und auf schnellstem wege ab ins kh ... da passiert dann der rest ... #kratz

lg
me

Beitrag von lucky-- 12.04.11 - 12:04 Uhr

nochmals danke für die antworten!

da war ja jetzt schon einiges dabei, was mich sehr erschrocken hat #zitter ! jetzt werde ich bis zu meinem nächsten FA- termin wirklich versuchen, alles so ruhig wie möglich angehen zu lassen wie möglich und hoffe, dass alles "gut" geht....