Hilfe bezüglich Scheidung etc benötigt!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unbekanntbleiben 07.04.11 - 18:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche eure Hilfe!

Es geht um meine Schwägerin sie haben sich beschlossen zu trennen!

Erstmal paar Daten:

Beide Arbeitslos, 3 Kinder ! Alles läuft über den Ehemann!

Sie hatte bis vor einem Monat kein Konto!Daher geht das Geld auf dem Konto vom Ehemann! Miete läuft über Ehemann!

Da sie mich um Hilfe gebeten hat brauche ich Eure Hilfe!
Ich kenn mich mit Trennung Hilfe vom Staat etc nicht aus.
Meine Frage : Da die Wohnung umschrieben werden soll auf die Frau, muss ich doch erst eine Bewilligung von der Stadt holen das sie diese Wohnung weiter finanzieren oder?

Das Kindergeld soll ab sofort auf das Konto von der Frau, reicht ein Anruf?

Das Sorgerecht soll auf die Frau, wie gehe ich da vor?

Ich weiß, es entspricht alles dem Klischee aber, dass sie so gelebt haben da kann ich nichts für :0(

Ich danke im VOraus für eure Hilfe und falls fragen bitte her damit!
Aber bitte nicht angreifen, ich möchte der Frau und der Kinder helfen!

Lieben Dank

Unbekannt

Beitrag von vero89 07.04.11 - 19:07 Uhr

hi ;)

also ob arbeitslos ja oder nein das tut hier ja jetzt nichts zur sache ;)



Also Kindergeld kann auf Ihr konto überwiesen werden, ob Sie das jetzt einfach so durch nen Anruf machen ist fraglich ich musste es immer brieflich überbringen ^^ also damit sie es schwarz auf weiß haben, aber enfach anrufen und nachfragen ;)

Hmm sie alleine das sorgerecht...also wenn das die gemeinsamen kinder sind und verheiratet auch, dann haben sie geteiltes das wird nicht einfach so umgeschrieben.....

Genau beim Amt muss soweiso bescheid gesagt werden, am besten persönlich...
Entweder sie muss einen neuen Antrag ausfüllen oder aber sie hat glück und es wird nur getrennt überwiesen...muss sie halt sagen das sie getrennt sind und und und....
was die wohung angeht...tja...die sind da ziemlich pingelig....wenn sie der meinung sind dort die wohnung sei zu groß für die 4 personen dann muss sie eh ausziehen es sei denn sie ist noch im bereich des geldes was ihr genehmigt wird von der wohnung...aber das is von amt zu amt unterschiedlich....

also viel glück bei all dem

lg

Beitrag von unbekanntbleiben 07.04.11 - 19:10 Uhr

Vielen dank fürs antworten!

Bis jetzt lief das Geld auf seinem Konto (Kindergeld) (Unterstützung) etc muss er mit unterschreiben wenn wir schriftlich die Kontoänderung mitteilen oder reicht die Unterschrift der Frau?

Beitrag von denk mal nach 07.04.11 - 19:15 Uhr

Überleg doch mal.
Kann nicht sein, dass jemand nur durch seine Unterschrift Gelder auf sein Konto umleitet, ohne dass der vorherige Empfänger (der Ehemann) zustimmt, wenn der Ehemann der Antragsteller bei den Kindergeldanträgen war.

Beitrag von unekanntbleiben 07.04.11 - 19:21 Uhr

Gut, dass wusste ich nicht ich habe keine Kinder und bekomme keine Hilfe o.ä!

Dann werden wir ein Unterschrift von ihm benötigen was uns die Sacher erschweren wird!

Da er jeden Tag seine Meinung ändert!


Danke auch dir fürs Antworten!

Beitrag von lenamichelle 07.04.11 - 20:17 Uhr

ALSO man braucht keine Unterschrift vom Ehemann, ich hab einfach bei der Kindergeldkasse angerufen,hab dann einen Antrag zugeschickt bekommen, ausgefüllt, weg geschickt,fertig!

Beitrag von denk mal nach 07.04.11 - 20:39 Uhr

Obwohl dein Mann der Bezieher des Kindergeldes war und das Geld auf sein Konto ging?

Beitrag von lenamichelle 07.04.11 - 20:48 Uhr

Ja ganz genau, das ging innerhalb von einer Woche,ohne Probleme

Beitrag von unbekanntbleiben 07.04.11 - 22:07 Uhr

Vielen Dank, ich ruf da mal an und lass mir diesen Antrag zukommen damit dies ausgefüllt und abgeschickt werden kann!

Danke fürs antworten!

Beitrag von anita_kids 07.04.11 - 22:32 Uhr

Als ich mal die Bankverbindung ändern musste, hab ich ein formloses Schreiben getippt, ausgedruckt, unterschrieben und dann wieder eingescannt und per Mail hin....klappte problemlos...

LG

Beitrag von unbekanntbleiben 08.04.11 - 09:13 Uhr

Ich habe ein Schreiben fertig lass jetzt erstmal die Frau unterschreiben und faxe es an die bekannte Faxnummer!


Lieben Dank fürs antworten

Beitrag von badguy 07.04.11 - 20:22 Uhr

Meine Schwägerin ist entweder die Schwester meiner Frau oder die Frau meines Bruders. In beiden Fällen hätte sie NULL Hilfe von mir zu erwarten. Ich würde mich nicht so positionieren, dass ich für einen Kriegsschauplatz innerhalb der Familie sorge.

Beitrag von gh1954 07.04.11 - 20:58 Uhr

Warum würdest du der Schwester deiner Frau grundsätzlich nicht helfen? Ob die Trennung einen Kriegsschauplatz darstellt, entscheidet das Paar, das sich trennt.

Beitrag von badguy 07.04.11 - 21:16 Uhr

Weil ich mich vom Grundsatz her nicht gegen meine Familie stelle. So, wie das hier formuliert wurde, alleiniges Sorgerecht und einfach das Geld umswitchen, das hört sich nicht friedlich an.

Es ist ja nicht die Trennung der Kriegsschauplatz, sondern der Umstand, sich gegen ein Familienmitglied Hilfe bei einem anderen Familienmitglied zu holen.

Das geht mit mir gar nicht. Ich lasse mich da nicht vor die Karre eines "Externen" spannen. Nichts gegen einen gemeinsamen runden Tisch, wo einfach ein paar Dinge gemeinsam durchgekaspert werden aber so nicht.

Beitrag von gh1954 07.04.11 - 21:48 Uhr

Wo würdest du dich gegen deine Familie stellen, wenn du der Schwester deiner Frau Antworten auf Fragen gibst?

Beitrag von unbekanntbleiben 07.04.11 - 22:02 Uhr

Sie ist die Frau meines Schwagers!
Ich halte zu ihr, weil er Alkoholiker ist und sich nicht therapieren lässt!

Sie möchte sich und die Kinder aus dieser Situation befreien und dementsprechend braucht sie auch das Geld!

Grundsätzlich bin ich ganz deiner Meinung nur es ist von Situation zu Situation anders!

Beitrag von badguy 07.04.11 - 22:13 Uhr

Auch wenn du das jetzt anders siehst, auch dann nicht. Es gibt so viele Möglichkeiten Hilfe zu bekommen, da muss man sich nicht an einen wenden, der auch keine Ahnung hat. Wenn Sie unter solchen Bedingungen lebt, wäre meine Empfehlung Beratungsstellen und Jugendamt.

Beitrag von gh1954 07.04.11 - 22:26 Uhr

Sicher, das wäre ja auch schon ein Rat für jemanden, der sich nicht zu helfen weiß. Ich würde mir die Zeit nehmen, da mit hin zu ghen. Wobei ich immer noch nicht verstanden habe, wieso das ein Wenden gegen die eigene Familie wäre.

Beitrag von badguy 07.04.11 - 22:11 Uhr

Es geht nicht um Antworten, sondern aktive Hilfe.

Beitrag von mulle0805 07.04.11 - 20:54 Uhr

Hallo

Wegen dem Kindergeld:Da muss sie bei der Kindergeldkasse anrufen und die schicken ihr einen Antrag zu, wo sie alles neu angeben muss.Da die Kinder ja bei ihr bleiben steht ihr auch das Ki.geld zu.Anträge gibt es aber auch beim Amt,da mal fragen.

Dann muss sie zum Anwalt um evtl.den Unterhaltsanspruch zu klären für die Kinder.Der Mann ist Unterhaltspflichtig.Kann er nichts zahlen,da er ja selber ALG bekommt muss sie zum Jugendamt und Unterhaltsvorschuß beantragen.

Und natürlich muss sie beim Amt angeben das sie nun getrennt sind und somit die Berechnung neu gemacht werden muss.

Bezüglich der Wohnung muss sie ebenfalls beim Amt nachfragen ob diese noch im Limit liegt.Jede Stadt hat ihren eigenen Mietspiegel und somit ist es überall verschieden was akzeptiert wird.Ist die Wohnung laut Amt zu groß und/oder zu teuer,kann die Arge verlangen das umgezogen wird.Will man dies nicht muss der überschuß selber gezahlt werden.

Was das Sorgerecht betrifft,so haben beide es erstmal.Um das alleinige Sorgerecht zu bekommen muss man zum Anwalt und den damit beauftragen.Nur so einfach geht das nicht.Da müssen schon schwerwiegende Gründe vorliegen damit es der Mutter/Vater zugesprochen wird.Z.b. Interessiert sich nicht für die Kinder,will keinen Kontakt,misshandelt sie,etc.

LG

Beitrag von unbekanntbleiben 07.04.11 - 22:06 Uhr

Danke Mulle fürs antworten!

Vielen Dank für die hilfreichen Informationen.


Lieben Gruß

unbekanntbleiben