Aufsichtspflicht Kita!Kinder allein im GArten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annab1971 07.04.11 - 19:13 Uhr

Hallo MAmas,

bei uns in der Kita wird es so gehandhabt das die fertig angezogenen Kinder schonmal in den GArten geschickt werden.Erst wenn das letzte Kind angezogen ist kommt die erste Erzieherin rmit raus.Es vergehen manchmal schon so 15 Minuten..Eine andere Mutter und ich bekamen das mit und sprachen das beim Elternabend an.Worauf die Erzieherin sagte es geht eben nicht anders und sie werden es auch so beibehalten und die Kinder können schon allein sein, sie gucken ja aus dem Fenster ab und an...

Die anderen Eltern fanden es auch nicht schlimm und so war das thema vom Tisch..

Abgesehen davon das man ohne Probleme von der Straße in den Hof kann und sich ein Kind mitnehmen kann (die Erzieher sehen aus dem Fenster nicht jede Ecke des Gartens) , ist mein Sohn gestern genau in dieser Zeit gestürzt und auf den Kopf gefallen..Er erzählte mit er ist gestürzt und alle waren drinnen und konnten ihn nicht trösten.Er hat ne dicke Beule und ich 48 std Sorge..NAtürlich hätte er auch fallen können wenn die Erzieher dabei sind, aber dann können sie wenigstens sagen wie doll es war und wie er danach war...Ich bin so genervt..

Was würdet ihr machen??es sind jetzt über 24 stunden vorbei und mein Sohn hat nicht gebrochen und Pupillen sind auch OK..Trotzdem achtet man auf alles und zwischendurch war er ruhiger as sonst und ich mache mir nun echt nen Kopf..Das muss doch echt nicht sein!!!!Ich werd es am Montag ansprechen und bitten ihn zuletzt anzuziehen..Aber ich kann es ja nicht kontrollieren..rden es wieder abtun befürchte ich..

Ich sagte der Erzieherin noch sie soll besonders acht geben weil er momentan sehr sehr wild ist und er gerade vor 2 Wochen wegen einer Kopfverletzung im Kh war...

Die Kinder sind übrigen 2-3 JAhre alt..

Habt ihr Tipps??

anna

Beitrag von pollypo 07.04.11 - 19:22 Uhr

Hallo

also dass 2-3 jährige Kinder unbeaufsichtigt 15 min. alleine draussen rumflitzen find ich schon bedenklich und würde mal die Leitung fragen ob das alles so korrekt ist. Zur Not würde ich mich an den Träger wenden.
Nur weil das immer so gemacht wird ist für mich kein Argument.

Bei uns dürfen während des Morgens 4 Kinder alleine nach draussen auf den Spielplatz (ist aber so gesichert dass keiner weg kann), es kontrolliert jemand regelmäßig und die Kleineren (sprich die Neuen und jüngeren) gehen eh nicht allein raus. Das Privileg ist den Größeren vorbehalten ;-)

Wenn alle zusammen rausgehen warten alle in einer Reihe an der Tür bis der letzte ferig ist. Und wenn das dann mal 10 min. dauert, dann ist das nunmal so.
Erst dann gehen alles geschlossen nach draussen.

Alles #herzlich für deinen Sohn

Gruß, die Polly #winke

Beitrag von saccy 07.04.11 - 19:26 Uhr

bei uns ist es so das die kids erst raus gehen wenn alle fertig angezogen sind. also es wird immer bis zum letzten kind gewartet.

was anderes ist es wenn schon eine andere gruppe (mit erzieherin) drausen ist. dann dürfen die kids die schon fertig sind auch schon raus gehen.

meine maus ist in der vorschulgruppe (5-6 jährige) und auch sie dürfen nicht alleine raus.

ich finde es verantwortungslos die kids alleine raus gehen zu lassen und erst recht in dem alter und vorallem wenn es bis zu 15 minuten dauert bis die erste erzieherin auch endlich raus kommt.
in der zeit kann wer weis was passieren.

sprech es noch mal an und wenn die es wieder abtun als wäre es so ok dann beschwer dich bei der leitung oder beim träger.

Beitrag von bensu1 07.04.11 - 19:44 Uhr

hallo,

im kindergarten meiner kinder (3-6 jährige) dürfen die kinder generell nicht ohne aufsicht in den garten. wenn mehrere kinder fertig angezogen sind, geht eine kindergärtnerin mit ihnen raus, die anderen mit dem rest.

bei 2-3 jährigen kindern hätte ich dieselben bedenken wie du. finde ich eigenartig, dass niemand der anderen eltern (außer die andere mutter) das bemängelt.

ich würde versuchen, überzeugungsarbeit bei den anderen eltern zu leisten und so viele wie möglich davon zu überzeugen, dass das vorgehen des kindergartens unverantwortlich ist. #schein

lg und gute besserung deinem sohn!
karin

Beitrag von schnecki82 07.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo!

Muss mit 2-3 Jahren nicht unbedingt sein.

Ab 4 Jahren finde ich es aber absolut in Ordnung, wenn die Mäuse schon alleine im Garten rumflitzen.

Viele Kinder werden schon mit 5 Jahren eingeschult, da müssen es die Kiddies auch alleine hinkriegen, auf sich zu achten. Da ist das Gelände dann auch nicht mehr vollkommen eingezäunt und nur wenig Aufsicht auf ganz viele Schüler.

Aber auch mit 2-3 Jahren findet sich immer ein Eckchen, in denen sich die Zwerge unbeaufsichtigt zurück ziehen.

LG Sabine

Beitrag von kleiner-gruener-hase 07.04.11 - 20:01 Uhr

Bei uns sind es eher die älteren Kinder (also minimal 4 Jahre- 6 Jahre) die dann schonmal 10 Minuten allein draußen spielen gehen. Und das sehe ich auch nicht als Problem an. Neulich ist ein Kind gestürzt und hat sich den Arm gebrochen, da waren die Erzieher aber schon draußen- sowas passiert eben.

Aber die Kleinen unbeaufsichtigt im Garten? Für mich ein No-Go! Ich würde denen jedenfalls gewaltig aufs Dach steigen.

LG

Beitrag von winniewindel 07.04.11 - 20:10 Uhr

Hallo liebe Mama's

habe genau das gleich Erlebt und kann solche Argumente der Erzieher ganz und gar nicht nachvollziehen. Habe aus diesem Grund mal eine ganz interressante Seite auf die ich mich in meinem Fall in der Kita berufen habe.

http://www.kindergartenpaedagogik.de/22.html

... und siehe da seitdem habe ich nicht's mehr zu meckern #bla#bla.

LG

Beitrag von pauli1983 07.04.11 - 20:37 Uhr

Bei uns dürfenn die 4-6 jährigen auch allein raus. Allerdings ist der Garten so gesichert, dass die Kinder nicht raus können. Auérdem können wir die Kinder aus dem Fenster beobachten. Alle anderen Kinder dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Person raus. Im Alter von 2-3 Jahren finde ich es einfach unverantwortlich. Wenn ich mir überlege, meine 2 jährige Tochter rauszulassen.... nenene!! Da würde ich noch mal mit der Leitung drüber sprechen. Warum geht denn nicht immer schon eine Erzieherin mit?? Unsere Kinder ziehen sich mit 4 Jahren schon selbst an. Alle anderen werden angezogen. Die müssen dann halt warten!!

Beitrag von sunflower.1976 07.04.11 - 22:07 Uhr

Hallo!

In unserem KiGa dürfen während des Vormittags die Kinder in ganz kleinen Gruppen auch alleine rausgehen. Für mich ist das okay. Kinder, die sich nicht an die Regeln halten bzw. die kleinen Kinder haben dieses "Privileg" nicht.

Wenn unser kleiner Sohn (2,5 Jahre) unbeaufsichtigtt draußen wäre, fände ich es auch nicht so gut und würde die Erzieherin, notfalls die Leitung darauf ansprechen. Bei meinem großen Sohn mache ich mir eigentlich keine Gedanken weil er die Regeln kennt und sich dran hält.

LG Silvia