4 Jahre - Flunkereien und Lügen in dem Alter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von grauntoene 07.04.11 - 20:00 Uhr

Hallo zusammen,

wie handhabt ihr das, wenn ihr merkt, dass Euer KInd Euch offensichtlöich anlügt, trotz mehrmaligem Hinterfragens auch immer und immer wieder anlügt und ihr dann rausbekommt, dass es eben gelogen war?

Beispiel man fragt "Warum putzt Du Dir nie alleine die Nase" - Antwort vom Kind: "ich weiss nicht wo die Taschentücher sind" .. weiss es aber sehr wohl.. wie dann letztendlich bei rumkam.

Oder so andere Kleinigkeiten halt. Ich muss sagen, dass ich mit sowas schon sehr rigoros umgehe, da ich eigentlich Lügen, egal ob grosse oder Kleine, garnicht leiden kann.

Ich hinterfrage bei meinem Kind auch vieles und wenn sie dann "Weiss ich nicht" sagt, dann bitte ich sie, zu überlegen, welchen Grund ihr Verhalten hat.

Wie handhabt ihr das denn so?

Nehmt ihr das hin?

Wenn Sie sich irgendwelche Fantasie-Geschichten ausdenkt finde ich das auch ganz süss, sie hat auch rege Fantasie, nur so offensichtliches Anlügen finde ich persönlich ganz schlimm ..

Ist das in dem Alter normal, hat sie Angst,w oran liegt es.. bitte Meinungen..

LG

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht, dass ein 4 jähriger einen wirklichen Grund hat, warum er sich nciht allein die Nase putzt. Das Tshirt tuts auch #zitter und ein Kind sieht da die Notwendigkeit nicht bzw. vergißt es einfach. Was also soll dein Kind dir anworten, wenn du nach dem Grund des Verhaltens fragst und keine Ruhe gibst, bis es dir einen Grund genannt hat? Es denkt sich den Grund aus. Das ist kein Lügen, das ist schlichtweg das mühsame Suchen nach einer Antwort, die dich befriedigt.

vg, m.

Beitrag von grauntoene 07.04.11 - 20:36 Uhr

Hi danke für Deine antwort..

naja es war ja nur ein Beispiel das mit dem Naseputzen..

LG

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 20:40 Uhr

"Ich hinterfrage bei meinem Kind auch vieles und wenn sie dann "Weiss ich nicht" sagt, dann bitte ich sie, zu überlegen, welchen Grund ihr Verhalten hat."

Du schreibst selbst, dass du für alles einen Grund brauchst. Überleg mal selbst... hast du immer für alles einen plausiblen Grund, warum du etwas tust? Also auch mir passiert es, dass ich über irgendwas nachdenke und mich frage: WARUM hast du das jetzt eigentlich so und so gemacht#kratz Eine logische Anwort find ich aber nicht;-)

Beitrag von grauntoene 07.04.11 - 20:44 Uhr

Nein für alles sicher nicht, da hast Du Recht..

Ich erkläre halt der Kleinen selber unheimlich viel, warum ich in manchen Momenten so oder so handle, wie bestimmte Dinge ankommen könne bei mir oder auch bei anderen und ich habe auch den Eindruck, dass ihr Verständniss da schon sehr weit reicht..

Aber natürlich, sie ist 4 Jahre

Vielleicht erwarte ich da auch zu viel manchmal..

LG

Beitrag von mamavonyannick 07.04.11 - 20:48 Uhr

Auch ich rede mit meinem Kind und sage z.B. dass er nicht sagen darf, ihm tut etwas weh, wenn es nicht so ist, weil ihm sonst keiner glaubt später. Und natürlich frage uch auch mal, warum er dieses oder jenes gemacht hat. Da kommt aber oft ein "ich weiß nicht". Und ja... das glaube ich ihm - er denkt sich eben nichts dabei und ist eben einfach nur Kind. Sachen, die ich für wichtig erachte erkläre ich ihm, aber eben nicht alles.

Beitrag von grauntoene 07.04.11 - 21:01 Uhr

#danke

Beitrag von biene81 07.04.11 - 23:58 Uhr

Dein Kind kann noch gar nicht wirklich begreifen was es da tut.

Schau mal hier:

http://www.kinder.de/Luegen.1344.0.html

Meine Freundin hat ihre Examensarbeit ueber das Thema geschrieben und ich fand es unglaublich interessant.

LG

Biene

Beitrag von grauntoene 08.04.11 - 15:26 Uhr

Hi,

danke für den interessanten Link..

LG

Beitrag von zahnweh 08.04.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

mit "Warum-"Fragen ist meine 3,5 Jahre noch überfordert.

Sie macht es und fertig. Warum sie etwas macht, ist ihr schnuppe. Die ehrlichste Antwort ist dann "ich weiß es nicht". Warum? weil es so ist.

Ganz ehrlich, ich kann auch nicht immer begründen, warum ich was mache. Ich mache es einfach. Gewohnheit. Passende Gelegenheit. nicht aufgepasst. Faulheit. ...
Warum schenke ich mir Milch ein, wenn ich eigentlich ein Glas Wasser wollte? Mein Kind sagt mir sofort, dass ich Wasser gesagt habe und nach der Milch greife. Warum? keine Ahnung, ich weiß es nicht. (dabei bin ich schon 7x4 Jahre alt und müsste es eigentlich wissen)



Bei offensichtlichen Lügen: abends vorm ins Bett gehen, bekommt sie eine Windel an. Sie: "Ich hab doch schon eine Windel an" und streckt zeigt es mir. Allerdings ganz offensichtlich ohne Windel.

Da spreche ich sie ganz direkt drauf an und sage ihr, dass das nicht stimmt.

Wenn sie behauptet "die Erzieherin hat gesagt...." dann frage ich durchaus im Kindergarten nach, wenn ich unsicher bin. Ich sage meiner dazu: ich bin mir nicht sicher, ob das stimmt, also frage ich nach. War es die Wahrheit lobe ich sie und sage ihr, dass sie recht hatte :-) wenn es nicht die Wahrheit war, versuche ich mit ihr zu klären WAS genau sie verstanden hat (oft sind es noch Missverständnisse).
Unere Erzieherinnen kennen das schon und sie froh, wenn man hin und wieder nachfragt, damit die Missverständnisse schnell geklärt werden können.


Wenn ich von meinem Kind etwas erfahren möchte, gilt:

Am einfachsten sind für meine Fragen mit "ja" oder "nein".
Hast du schon eine Windel an?
Hast du dir die Nase mit dem Taschentuch geputzt? (wenn dann ein "ja" kommt, weise ich sie auf die Spuren auf dem Ärmel hin) ... bei einem "nein" bitte ich sie, das nächste Mal eines zu verwenden.

erst wenn die Fakten geklärt sind, frage ich auch mal Warum. Aus Neugier, aber nicht weil ich es ernsthaft wissen will.

Beitrag von grauntoene 08.04.11 - 15:26 Uhr

Hallo und vielen Dank für Deine ausführliche Antwort hier..

LG