Immer auf den Körper hören - NFP stimmt nicht immer!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teggie 07.04.11 - 20:21 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich habe letzten Monat einen Wert (am 28.3.) von 36,5 auf 36,6 korrigiert. Dadurch wurde der ES ca. 4 Tage früher angezeigt.

Ich habe auf mein Gefühl (UL-Schmerzen und ZS) gehört und hatte recht. Und das obwohl die Temperatur nicht drei Tage hintereinander über CL war.

Leider hat heute auch die Pest zugeschlagen... Aber damit ist nochmals bestätigt, dass man mehr aufs eigene Gefühl hören soll!

Lg
Teggie

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/940219/575297

Beitrag von cora-maus 07.04.11 - 20:26 Uhr

huhu #winke

Ich glaube du hast da vollkommen recht.. ich habe noch nie und werde auch niemals anfangen tempi zu messen, ich hab das glück das ich den ES auch deutlich spüre. Benutze zusätzlich noch ovu's die auch diesen monat zuverlässig angezeigt haben. Das mit dem tempi messen würde mich glaube ich völlig verrückt machen #augen und ob das so zuverlässig ist weiss ich auch nicht recht..

lg uund viel Glück für den nächsten ÜZ #klee

Beitrag von teggie 07.04.11 - 20:29 Uhr

Nun ja, mir bleibt nix anderes als messen, weil die Ovus bei mir nicht anzeigen bzw. nur ganz leicht und ich mir unsicher war. Gerade der Zyklus an dem ich keinen ES hatte, hab ich bei meiner Ärztin einen BT gemacht und deshalb soll ich den ES genau beobachten und dokumentieren.

Naja, vielleicht hören wir bald auch auf zu messen. Es setzt mir schon sehr zu.