Pille zu stark, keine Tage mehr???

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von monroe25 07.04.11 - 20:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Problem mit meiner Pille:

Ich habe seit einem halben Jahr etwa die Microgynom genommen. Vorher hatte ich eine Pille durch genommen aber da ging es mir nicht gút (PMS durchgehend und Schweissattacken, Depris).

Hatte dann die Microgynom bekommen und die zu Anfang gut vertragen. Dann fing es aber während der Pillenpause wieder mit der Migräne an und plötzlich hatte ich meine Tage nicht mehr. Das letzte Mal Ende Januar.

Ich bin im März dann zum Arzt, nachdem sie das zweite Mal nicht gekommen sind. Schwanger bin ich definitv nicht.

Meine Frauenärztin meinte,die Pille sei zu stark dosiert und dadurch wird meine Periode unterbunden,quasi wurde sie ausgehebelt. Ich soll jetzt erst einmal gar nichts nehmen und meine Tage abwarten.Wann die genau kommen weiss keiner,es kann auch wenn ich Pech habe noch was dauern.

Gaaaanz klasse.

Hatte einer mal einen ähnlichen Fall? Wann kam Eure Periode wieder?

LG
JUlia

Beitrag von frangipane 10.04.11 - 19:59 Uhr

Hallo Julia,

habe die Microgynon jahrelang ohne große Probleme genommen. Im letzten Einnahmejahr habe ich meine Periode dann auch nicht mehr bekommen.

Im September habe ich die Pille dann abgesetzt, weil ich keine Lust mehr auf die künstlichen Hormone hatte und wollte, daß mein Körper auch mal wieder "normal" tickt.

Die erste Periode danach kam pünktlich vier Wochen nach dem Absetzen, seitdem auch wieder regelmäßig, wenn auch der Zyklus recht kurz ist.

Hoffe, ich konnte Dir helfen.

Viele Grüße
Frangipane