Sonnenschutz für die Kleinsten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laboe 07.04.11 - 20:51 Uhr

Hab das gar nicht mehr so in Erinnerung, wie ich das bei meiner Großen damals gemacht habe... Darum brauch ich mal ein paar Infos.

Ich weiß, dass man Babys nicht der prallen Sonne aussetzen darf, allerdings sollte man soweit ich weiß, auch noch nicht cremen.

Nun scheint die Frühlingssonne so verführerisch und wir haben heute mit Kurzarmbody (mein Kleiner ist so ein kleiner Ofen, dass ihm mega warm war) auf ner Decke im Garten gelegen. Die Sonne brennt zwar noch nicht, aber sie scheint halt direkt auf die nackten Ärmchen.

So, wie denn nun sowas handhaben?#gruebel

Laboe

Beitrag von trieneh 07.04.11 - 20:56 Uhr

ich würde eincremen..was sollte denn da schaden?

Beitrag von nina1511 07.04.11 - 21:14 Uhr

Hallo Laboe,

komme gerade vom Pilates bei meiner Hebamme und wir hatten auch gerade dieses Thema.

Mineralische Sonnencreme, z. B. von Dr. Hauschka oder Avene ist überhaupt kein Problem und dringend anzuraten.

LG
Nina

Beitrag von anela- 07.04.11 - 21:23 Uhr

Die meisten günstigen Kinder-Sonnencremes wie Aldi, Lidl, DM, Rossmann, Müller, Ihr Platz, Schlecker etc. sind "gut" getestet worden, viele teure Marken dagegen nicht besonders gut.

http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/test/Sonnenschutzmittel-Was-Kinder-gut-schuetzt-4108131-4111386/

http://www.stern.de/gesundheit/stiftung-warentest-gute-sonnenschutzmittel-fuer-die-kleinen-1576923.html