merkt man eine schwangerschaftsvergiftung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 07.04.11 - 21:01 Uhr

frage steht oben.

ich frage deshalb, weil bei ner freundin hat man ihren kleinen bei 33+4ssw per KS holen müssen, wegen ss-vergiftung.
jetzt ist meine frage ob man sowas merkt oder eher nicht?
wer hat erfahrung?

danke für antworten. :-)

schön abend euch noch

Beitrag von juice87 07.04.11 - 21:05 Uhr

kommt darauf an wie dolle sie ausgeprägt ist.merken tut man es schon ein wenig.lg franzi mit finja und mäuschen 22ssw

Beitrag von erbse2011 07.04.11 - 21:05 Uhr

weist du auch welche anzeichen das sind?

Beitrag von juice87 07.04.11 - 21:10 Uhr

ähm ja warte hab die liste mal kopiert:

Was sind die Symptome einer Schwangerschaftsvergiftung?

* Wassereinlagerungen (Ödeme) in Beinen und Händen
* Bluthochdruck
* Eiweiß im Urin
* Übelkeit und Erbrechen
* Schwindel
* Kopfschmerzen
* Sehstörungen, Flimmern in den Augen
* Zittern in Armen und Beinen
* Schmerzen im rechten Oberbauch
* Leber- und/oder Nierenfunktionsstörungen



Beitrag von tidebu 07.04.11 - 21:06 Uhr

Ich weiß nur, dass man wohl Oberbauchschmerzen haben soll und diese auch über längere Zeit.
Man sollten also bei Schmerzen nicht zu lange warten, sondern lieber einmal mehr zum Arzt gehen.

Beitrag von chrisdrea24 07.04.11 - 21:07 Uhr

Man merkt es am Eiweiß im Urin (dreifach erhöht), an einem zu hohen Blutdruck und an Wassereinlagerungen
ANDREA (ET-1)

Beitrag von anika1812 07.04.11 - 21:09 Uhr

Hi...

ich hatte eine..man hat starke schmerzen im bauch..man kann die aber nicht wegatmen wie bei wehen..sie bleiben und kommen nicht in abständen...meistens auch kopfschmerzen und zu hoher blutdruck....

lg anika 35+1

Beitrag von twingo1985 07.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner ersten SS eine ausgeprägte SS-Vergiftung. Mir ging es persönlich sehr gut.

Ich hatte allerdings sehr viel Wasser, ca. 5 kg in 3 Tagen eingelagert, zuhohen Blutdruck (bei der Einweisung 180/120) und eben viel Eiweiß im Urin.

Als weitere Anzeichen sind starke Oberbauchschmerzen und Kopfschmerzen möglich. Die hatte ich persönlich jedoch nie.

Wäre nicht das viele Wasser und der Blutdruck gewesen, wäre ich wahrscheinlich gar nicht zum Arzt. Den Blutdruck wusste ich auch nur durch selbstkontrolle und je nach Jahreszeit ist Wasser manchmal auch normal.

LG Nicole