Fragen zum Abpumpen mit der Handpumpe und Milchmenge

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von s30480 07.04.11 - 21:05 Uhr

Hallo, ich pumpe eigentlich nur ganz selten ab, nur wenn mal wirklich was ist wo ich sie nicht mitnehmen kann/mag. Unter anderem auch weil es bisher nie wirklich geklappt hat und mir dann immer alles weh tat, hatte beim zweiten Kind die Avent Isis und mir diesmal wegen der vielen guten Meinungen die Medela Harmony gekauft... bisher hab ich noch nie mehr als 10-20mL rausgebracht und dass nur mit Schmerzen, jetzt hab ich mir eine kleinere Brusthaube gekauft und JUHUU ich hab glatt schmerzfrei 60mL rausgebracht.

Wieviel schafft ihr denn bei einem Mal pumpen? Und wie lange pumpt ihr da?
Hab eigentlich wirklich viel Milch... allerdings hab ich auch keine Ahnung wieviel sie wirklich trinkt ?? (Sie ist jetzt 7 Wochen) Sie hat bisher 2x aus der Flasche getrunken, einmal Pre 90mL und einmal abgepumpt 100 ML aber sie hat danach immer nochmal bei mir getrunken.

Freue mich über Erfahrungen oder Tipps...

LG Sandra

Beitrag von jd83 07.04.11 - 21:47 Uhr

Hallo Sandra,

ich musste aktuelle 4 Portionen abpumpen, weil ich nächste Woche 2Tage Prüfungen habe und 5h weg bin. Daher muss Oma aufpassen und Flasche geben. Ansonsten stille ich voll.

Ich pumpe immer so eine Stunde nach dem letzten Stillen ab. Da ist die Brust wieder einigermaßen gefüllt und es kommt mehr raus. Ich habe die Handpumpe von Avent und bin mal mehr, mal weniger zufrieden. Ich kriege auch nicht immer selbe Menge raus. Im Schnitt so um die 40ml bei einmal pumpen (15 Min), manchmal auch 60ml, je nach Befinden.

Ich sammele die Milch (eine Portion für Louis etwa 180-200ml) über knapp 2 Tage und stelle sie solange in den Kühlschrank. Dann froste ich sie ein und hole sie halt bei Bedarf einige Stunden vorher raus (langsam auftauen). Als Gefäß nehme ich entweder normale Gefriertüten oder Becher mit Deckel.

Ich bin übrigens froh, dass Louis auch so mal aus der Flasche trinkt. Man weiß nie, wie es mal kommt und wer ihn mal füttern muss. tagsüber gewöhne ich ihn immer mal an die Flasche mit Fencheltee und ganz aktuell Möhrensaft. aber dafür ist deine Maus noch zu klein. Würde nicht vor 4 Mo mit Möhre anfangen.

Also am Besten: nach dem Stillen 1 h warten, bis Brust wieder voller wird und dann ruhig abpumpen. Mehrmals anpumpen, bis Brust richtig angesaugt ist. Dann geht es am Besten. Abfüllen, dazugießen, einfrieren.

Ob deine Maus genug aus der Brust bekommt, merkst du nur an ihrem Befinden. Ob sie zufrieden ist und mehrere nasse Windeln hinterlässt. Pumpen und Saugen ist ein Unterschied. Die Kleinen kriegen viel mehr Milch aus der Brust, als so ne künstliche Pumpe #winke
Alles Gute

jessi mit Louis 18 Wochen #baby

Beitrag von thalia.81 07.04.11 - 22:08 Uhr

Ich konnte nie wirklich pumpen. 10-20ml in 15 Minuten #schwitz

Seit Paul Brei bekommt, habe ich noch mehr Milch und kann richtige Menegn abpumpen. Samstag hatte ich nen Milchstau, da kamen in 4Min 180ml #schock, heute habe ich 4 Min gepumpt: 80ml.

Habe übrigens eine Handpumpe von Avent #winke

Beitrag von ulmerspatz37 08.04.11 - 07:12 Uhr

Ich pumpe derzeit noch morgens und abends ab. Morgens sind es so 100-125ml he Seite in unsgesamt 15 Min.. Abends ca. 160ml je Seite in ca. 30 Min.