Lebensmittelliste für Schwangere

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von misshappiness 07.04.11 - 21:18 Uhr

Hallihallo,
ich habe endlich mal eine etwas spezifiziertere Lebensmittelliste gefunden in der nicht nur so allgemein bebeispielt wird was man zu sich nehmen kann. Sondern mit ein paar direkten Lebensmittel nennungen.

Evtl interessiert es noch jemanden.

http://www.was-wir-essen.de/download/wwe_schwangere_lebensmittel.pdf

Beitrag von herzchen81 07.04.11 - 21:28 Uhr

Mhh naja da bleibt ja nicht mehr viel... ich denke man kann es auch übertreiben. Ach ja von rohem Salat kann man Würmer bekommen wenn er mal nicht intensiv genug gereinigt wurde.... ich frage mich wie es all die anderen Schwangeren vor uns und ohne solche Listen geschafft haben?!
Liebe Grüße ;-)

Beitrag von misshappiness 07.04.11 - 21:56 Uhr

Sicher, habr ja recht.
Aber ich finde man hat nur diese paar Monate wo man ein Leben beeinflusst das nicht unseres ist.
Man sollte doch sein bestes geben das es gesund wird.
Wenn auch sicher nicht nach Maß und Tabelle und durchaus mit Ausnahmen, so ist es doch schön sich mal einmal durchlesen zu können was geht und was nicht damit man es nicht unbewusst übertreibt.
Ich habe auch schon zwei Kids und habe meine Schwangerschaften sehr genossen trotz gewisser Einschrenkungen.
Und es ändert sich ja wirklich viel. Vor ein paar Jahren war das noch nicht so viel an "verbotenen Speisen"...

Beitrag von dani. 07.04.11 - 21:35 Uhr

gott... ich meide zwar auch einige dinge aber beim besten willen nicht alle. #schock wenn man das machen würde, hätte man doch gar keinen spaß mehr am schwanger sein. ;-)

seh das auch so, da hatten wohl alle anderen schwangeren die solche listen bzw. es nicht wussten glück? nee nee... blos nicht zu sehr verrückt machen lassen von solchen listen.

LG dani (35.SSW)

Beitrag von elli-pirelli1704 07.04.11 - 21:53 Uhr

totale scheisse! #augen

ab in den müll damit!

also ich esse alles worauf ich appetit hab. auch sushi. dem baby ehts prima und die werte sind alles spitze!

was haben bloss die milliarden frauen vor uns gemacht?!?

#klatsch #klatsch #klatsch

man kann auch päpstlicher sein als der pabst.... #gaehn

Beitrag von misshappiness 07.04.11 - 22:05 Uhr

Ich finde es echt nicht in Ordnung das man so unfreundlich sein muss. Wem das nicht gefällt : bitte...
Ich kenne genug Schwangere die es interessiert ich habe gedacht so etwas würde auch die ein oder andere Fremde interessieren. Jeder andere muss es sich ja nicht antun.

Beitrag von lilly-marlene 07.04.11 - 23:45 Uhr

Ich hab auch sushi gegessen....und hackfleisch....
aber halt in den wintermonaten....jetzt wos warm wird lass ich das, wegen der salmonellen. da drauf hab ich nu echt eine lust....
und sonst ess ich alles was null pro mille hat nehme nix zu mir was qualmt;-):-p

ich mags auch net so übertreiben,....sonst bleibt uns schwangeren nur noch fallobst. und das muss uns auch direkt in die hände fallen und dort wachsen wos keine abgase etc gibt....

aber wems hilft....jeder muss sich da selber entscheiden.

Beitrag von gingerbun 07.04.11 - 23:24 Uhr

Sprich: "Ich esse kaum noch was sobald ich weiss dass ich schwanger bin.. "
Ist nicht bös gemeint aber ich finde diese ganzen "Verbote" albern.
Gruß!
Britta mit 2 kerngesunden Kindern trotz Sushi :-)

Beitrag von mutzelmann09 08.04.11 - 08:27 Uhr

Also, ich passe auch ein bissle auf, aber die Liste, ist echt ein Witz. Am besten man ist nichts mehr.

Der gesunde Menschenverstand und ein Gespräch mit seiner Ärztin langt in der Regel um sich gesund und nicht gefährlich in der Schwangerschaft zu ernähren.

Wünsche Euch einen schönen Tag #winke#winke#winke

Beitrag von gingerbun 08.04.11 - 23:01 Uhr

genau - so siehts mal aus!
:-)
am besten find ich immernoch die salami-threads..!

Beitrag von dopi1985 08.04.11 - 09:50 Uhr

hy

also ich find das ganz nett dass du diese info weiter geben willst.

find es nicht fair wenn dann solche meldungen kommen!

ich meine, es ist jeder für sich selbst verantwortlich was er macht und nicht!

und leute micht neg.toxoplasmose wird einfach vom rohfleisch abgeraten!
dann kommt e dazu was da mit den listerien war letztes jahr usw.!

wenn man drauf achten kann , warum nicht!?

man soll sich nicht quälen oder nix mehr essen. aber man kann zumindest schaun was keine probleme verursachen kann und was schon (was ja nicht heisst dass man jetzt von rohem fleisch probleme bekommen muss, es kann halt einfach sein).

aber wenn jemand so eine info reinstellt und andere eh meinen, dass es uninteressant ist, frag ich mich warum dann manche in diese seite reingeschaut haben ;)

naja.
finde solche info seiten einfach immer recht nett gemeint ! man kann sichs durchlesen und den rest kann man ja dann selber entscheiden oder?

glg Sarah

Beitrag von misshappiness 09.04.11 - 09:09 Uhr

Ganz ehrlich, ich sehe es so. Man trägt nur ein paar wenige Monate die Verantwortung über ein Leben, das man zwar wie seins liebt >im ideal Fall, das aber nicht unseres ist.
Im Grude für ein Leben zu entscheiden das nicht uns gehört.
Ich habe schon zwei Kindern, bei beiden war ich eine umsichtige Schwangere, natürlich habe ich Dinge gemacht oder zu mir genommen die ich hätte lassen sollen. Weil ich es nicht besser wusste.
Und klar, man muss es auch nicht übertreiben. Sehe ich ein. Ich finde mann kann es auch übertreiben, absolut, aber Dinge die echt gefährlich werden können sollte man ganz lassen.
Meine Meinung ist das jedenfalls.
Der Wissensstand wird immer größer.
Und ich kenne leider zwei Fälle (kenne ist zuviel aber es ist doch im weiteren Bekanntenkreis) in denen das Kind Tot geboren wurde und bei der anderen der Sohn behindert ist.
Es kann immer etwas passieren, immer wenn man denkt es ist nichts.
Auch wenn man noch so gut aufpasst,
jedoch kann ich das Risiko schon maßgeblich beeinflussen.
Und ich finde es verantwortungslos und egoistisch es nicht zu tun.
SO, ich weiß das werden viele anders sehen, aber ich weiß auch das es viele genauso sehen und es ist mir ehrlich gesagt sogar total egal wie andere es sehen, denn ich lebe so wie ich es richtig finde und bin so sehr wohl eine sehr glückliche Schwangere.
Die Liste ist klasse,
(echt ekelhaft wie sich Erwachsene ausdrücken und das nicht mal im Ärger sondern einfach so)
meine Ärztin konnte nur sagen ich soll mich wirklich gut informieren und die Artikel durchlesen bevor ich sie esse. Weil sie natürlich nicht alle auswendig kann aber Vorsicht geboten ist.
Die Liste hat mir bedenken genommen und ein paar gute Beispiele genannt die ich essen darf bei denen ich unsicher war.
Ich habe sie gesucht weil meine Freundinnen, meine Schwester und ich es genauer wissen wollten.
4 Schwangere alle verrückt..?
Macht was ihr wollt, ich mach es nicht.

Leben und leben lassen.

Ich habe mich gefreut das wenigstens einer ein nettes Wort übrig hatte.
Danke.
Ehrlich gesagt hatte ich gar nicht gedacht das man auf so einen tread überhaupt antwortet, es ist ja bloß eine Information gewesen.
Und ich kann ebenfalls absolut nicht nachvollziehen wieso ihr eich den tread angesehen habt wenn ihr es eh boykottiert..?

Schon witzig wie viele Fragen es immer wieder zum essen gibt, sind wohl alles übertriebende Fragen, von farblosen, päpstlichen, unglücklichen Schwangeren...
Wer sich informieren will freut sich sicher über den Hinweis, davon bin ich überzeugt.

Mehr gibt´s einfach nicht zu sagen.

Eure Meinung, meine Meinung.
Wichtig ist doch das man zufrieden und gesund ist.