Schnuller abgewöhnen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von felicia2010 07.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

dummerweise hat die Hebamme meiner Tochter ganz am Anfang den Schnuller reingestopft und die war dann gleich ruhig. Am Anfang fand ich das auch noch gut so und der Schnulli hat mir auch durch so manche Krise geholfen, also hab ich es beibehalten (mache der Hebi absolut kein Vorwurf, denke aber das ich von selbst nicht so schnell damit angefangen hätte). Inzwischen bereue ich das aber und habe mich schon erwischt wie ich ihr einfach aus gewohnheit den Schnuller reinschiebe, auch wenn sie gar nicht meckert oder so. Jetzt habe ich angefangen zu reduzieren, sie darf sich auch gerne an meiner Brust beruhigen, hilft eh besser als der Schnuller.

Finden den Schnulli aber eigentlich blöd, weil ich denke es geht auch ohne, vorallem zum Einschlafen. Wie stelle ich das jetzt aber am Besten an das ich den Schnuller möglichst ohne Stress für mein Kind abgewöhne??

Ideen?

Danke euch,

Bella mit Felicia 9 Monate

Beitrag von jazzmin84 07.04.11 - 22:02 Uhr

Hihi
also ich würde jetzt noch nicht den Schnuller abgewöhnen, sondern nur z. B. zum Schlafen oder so hernehmen...(außer deine Kleine mag ihn von selbst nicht mehr, was ich mir aber nicht vorstellen kann...)

Bei meiner Bekannten fing der Kleine nach dem "abgewöhnen" mit Daumenlutschen an... (12 Monate) Und das finde ich viel schlimmer... Denn den Schnuller kann man irgendwann wirklich einfach verschwinden lassen, den Daumen nicht...

LG

Beitrag von felicia2010 07.04.11 - 22:06 Uhr

Da hast du recht mit dem Daumenlutschen, aber ich frage mich warum dann manche Kinder gar keinen Schnulli brauchen und ich meine sie darf ja dann auch an die Brust wenn sie nuckeln will. Ist der Schnuller nicht eigentlich ein Ersatz?

Beitrag von thalia.81 07.04.11 - 22:05 Uhr

Darf ich fragen, wieso du ihr den Schnuller abgewöhnen möchtest?

Beitrag von felicia2010 07.04.11 - 22:08 Uhr

Ja sicherlich darfst du fragen. Weil ich denke das es unnatürlich ist wenn mein Baby jeden Tag so lange an einem Silikonding nuckelt. Ist vielleicht auch etwas komisch, aber ich möchte die Dinge so natürlich wie es heutzutage eben möglich ist für meine Tochter halten.

Beitrag von schwarzesetwas 07.04.11 - 22:11 Uhr

Weil Du den Schnuller blöd findest, soll Dein Kind leiden?
Super Einstellung.

Kinder haben unter zwei ein Saugbedürfnis. Das liegt nunmal in der Natur.

Nimm lieber Schnuller, die die Zahnstellung begünstigen.

Lg
SE

Beitrag von felicia2010 07.04.11 - 22:15 Uhr

Nein, leg mir bitte nicht Wörter in den Mund. Find ich echt nicht okay, sie darf ja an der Brust nuckeln - Wann sie will.

Beitrag von gingerbun 07.04.11 - 23:56 Uhr

Die Antwort find ich echt daneben. Warum behauptest Du dass ihr Kind vielleicht leidet?
Und sie hat recht, ein Kind benötigt nicht unbedingt einen Schnuller. #aha

Beitrag von ellalein 07.04.11 - 22:13 Uhr

Ich finde Nuckel auch nich so toll,meine ist auch 9 Monate,aber sie benutzt ihn nur zum einschlafen,wenn sie das eben möchte,bzw. brauch,dann soll sie...sonst über den Tag brauch sie ihn aber gar nicht.Ich versuch jetzt jedoch nichts in der Hinsicht abzugewöhnen,ich denke eben auch das dann das Daumen lutschen anfängt und das ist wirklich viiiiel schlimmer.

Beitrag von sunberl 08.04.11 - 12:23 Uhr

Nun hat sie ihn nun mal. Dann lass ihn ihr, sonst nimmt sie ersatzweise den Daumen und den kannst Du nicht abschneiden!!!
Nuckel sollten generell bis Ende des 2. Lebensjahres abgewöhnt werden. Da hast Du also noch lAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange Zeit.