Blutungen nach FG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von eemmaa22 07.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab mal ne Frage, hatte am 24.2 eine AS nach MA in der 10SSW. Hatte nach 14 Tagen einen Tag Blutungen sehr stark. War dann vorbei. HCG nach 3 Wochen 17 also OK. Hätte pünktlich 28 Tage nach AS Blutungen die leichter als sonst waren aber 7 Tage dauerten. Hatte jetzt 2 Wochen nach der letzten Blutung wieder Regelschmerzen und leichte Blutungen seit 3 Tagen.
Habe keine Ahnung was jetzt was für Blutungen waren. Wie lange muß ich noch verhüten, will nicht so lange warten bin 38!
Was denkt ihr. Bitte um Antwort!
LG Heike

Beitrag von urchin 08.04.11 - 08:02 Uhr

Hi Heike!
Erstmal eine #kerze fuer Dein #stern
Ich hatte am 13.3. auch eine FG (ohne AS in der 9.SSW). Ich hab den ersten ES jetzt direkt wieder "ausgenutzt". Ich hab einfach keinen Bock zu warten #schein Meine biologische Uhr tickt naemlich auch schon ziemlich laut. Und ausserdem denke ich, wenn mein Koerper noch nicht berreit ist fuer eine neue SS, dann werd ich wohl auch nicht gleich wieder SS werden. Aber probieren kann man es ja mal!:-p
Was Du so beschreibst, klingt so als ob sich bei Dir der Hormonhaushalt noch nicht wieder gefangen hat. Die Frage ist, ob Du dann ueberhaupt einen ES hast...? Nach meiner ersten FG (April 2010) hat es bei mir auch ziemlich lange gedauert, bis alles wieder rund gelaufen ist. Aber verhuetet hab ich da auch nicht. Wenn die Zyklen so total unregelmaessig und zum Teil super kurz sind ist die Wahrscheinlichkeit SS zu werden eh total gering. Warum also verhueten?
Alles Liebe
urchin

Beitrag von eemmaa22 08.04.11 - 08:22 Uhr

Hallo Urchin,
für dich auch erst mal #kerze#kerze für deine#stern#stern. Ich hab ja auch schon 2! Hoffe es sind die einzigen. Ja du hast vermutlich , vielen Dank. Ich werd jetzt nicht mehr verhüten. Weiß eh gar nicht wo ich gerade bin im Zyklus und die Zeit sitzt mir auch im Nacken. Bin ja auch schon 38!
Vielen Dank für Deine Antwort. Ich drück dir fest die Daumen, daß es bald klappt mit Nummer 4!
Liebe Grüße
Heike

Beitrag von almararore 08.04.11 - 09:17 Uhr

Hallo Mädls!

Kann Euch total verstehen. Bekam heute vor einer Woche die Diagnose MA und hatte am Montag die AS. Ich habe in den letzten Tagen mal gelesen, dass es eher psychische Gründe hat, dass man so lange warten soll. Aber ich denke auch Meinungen gibt es wie Sand am Meer, Wir haben beschlossen ebenfalls nicht aufzupassen und zu verhüten. Wenn es sein soll, dann passiert was wenn nicht, dann werden wir weiter üben.
Wir lassen uns mal überraschen ob´s noch mal was wird sind auch schon beide 39.

LG und viel #klee
Alex

Beitrag von ana2011 08.04.11 - 12:32 Uhr

Hallo Heike,


hatte am 25.03.2011 auch eine AS nach 2. MA.

Bei der 1. FG vor 1 1/2 Jahren meinte man im KH noch 3 Monate warten. Nunmehr wurde mir diesbezüglich nichts mehr gesagt.

Mein neuer FA (habe nach der 1. FG gewechselt) meinte auch aufgrund meines Alters sollte ich bis zur 1. Mens nach AS verhüten und dann können wir es wieder versuchen.

LG
Ana

Beitrag von eemmaa22 08.04.11 - 18:20 Uhr

Hallo Ana,
ich hätte mich auch gar nicht getraut gleich wieder ohne Verhütung.
Ich denke eine Mens dazwischen zum "Nest reinigen " ist wirklich gut.
Man sollte den Hormonen ein wenig Ruhe gönnen.
Aber danke für die Info, dann ist jetzt endgültig Schluss mit verhüten und ich hoffe ich kann mich bald bei ich bin schwanger anmelden. Hatten uns so gefreut!
Danke an alle
LG bis bald Heike