Frühblüher und Kreuzallergie was kann sie jetzt noch essen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von principessa28 08.04.11 - 06:08 Uhr

Hallo,
ich brauche dringend Rat.

Bin ehrlich gesagt momentan im Kopf total überfordert. Meine Tochter hat sehr starken Heuschnupfen dieser legt sich bei ihr total auf die Bronchen.
Von Dienstag auf Mittwoch hat sie nur noch gehustet und sich mehrmals übergeben weil sie den Schleim nicht abhusten kann, jetzt müssen wir 3 mal tägl. mit einem Asthmatikum inhallieren und auch ein Notfallspray für den Kindergarten hat sie bekommen. Ein Antiallerkikum für die Augen und Nase nimmt sie tgl. schon seit Wochen.
Jetzt hat Sie schon die erste Kreuzallergie entwickelt. Äpfel und Erdbeeren kann sie nicht mehr essen.
Ich habe jetzt tierisch Angst ihr den Rest der möglichen Früchte und Gemüsesorten zu geben.Also alle Kern und Steinfrüchte ausserdem Tomaten und Nüsse. Nüsse sind ja in so vielen Lebensmitteln oder auch nur die Sporen.
Wir haben in 2 Wochen einen Termin beim Allergologen da möchte ich sie auf Kreuzallergien testen lassen auch für den Kindergarten ist das wichtig aber die Zeit bis dahin ist ungewiss, habe Angst das Sie ne Möhre knabbert und dann Atemnot bekommt. Bin total verunsichert. Was kann sie denn ausser Banananen dann noch essen? Der Kinderarzt sagt wir sollen jetzt auf alles verzichten was ne weitere Allergie auslösen kann.
Könnte nur noch heulen die Kleine tut mir so leid.

Hat jemand Erfahrungen mit den Kreuzallergien viell. sogar bei Kindern?

Beitrag von stellamarie99 08.04.11 - 07:21 Uhr

Hallo,

ich weiß, wie du dich fühlst. Bei meiner Tochter zeigten sich die Allergien über die Haut, auch jetzt noch.

Versuch dich mal hier durchzulesen. http://www.aktionsplan-allergien.de/DE/05__Draussen__Unterwegs/02__AllergenePollen/Kreuzallergie.html

Erdbeeren zählen sowieso zu den Nüssen und die mag sie so. :-(

Wir haben einen großen Bluttest machen lassen, um alle Allergieauslöser zu finden. Auch eine Rotationsdiät brachte viel ist aber mühsam. Unbedingt eine Darmsanierung mit Mutaflor machen, da der Darm die größte Immunfläche des menschlichen Organismus ausmacht.

lg

Beitrag von darla 08.04.11 - 20:24 Uhr

Ich wusel zum ersten mal hier rum und danke für den Link!!! Leide dieses Jahr zum ersten mal richtig fies an einer Birkenallergie!! Und das mit den Kreuzallergien haut sehr gut hin, leider:-( Und das wo ich Äpfel so geliebt habe....

Hoffe nur, dass ich das nicht an meine Tochter weitergegeben habe

Beitrag von stellamarie99 08.04.11 - 21:32 Uhr

Die Wahrscheinlichkeit ist da und höher, wenn der Vater ebenfalls eine Neigung zu Allergien hat.

LG

Beitrag von sunny_harz 08.04.11 - 08:45 Uhr

Hallo,

ich habe selber das gleiche Problem, wenn auch inzwischen einige Obstsorten wieder gehen. Äpfel nur z.B: Breaburn. Alle anderen nicht. Ich kann auch keine Kartoffeln schälen.

Möhren würde ich nicht geben, ebenso keine Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Nektarinen, Kirschen, Pflaumen, Tomaten...schon mist sowas. Kiwi ist auch fraglich.

Versuchs mit Melone, Gurke, Zitrusfrüchte, Paprika, Banane, Ananas, grüner Salat, Pilze. Das ist das, was ich noch ohne Probleme essen kann.

LG; Sunny

Beitrag von rinni79 08.04.11 - 20:39 Uhr

Hallöchen,

ist ja wie bei mir, Äpfel, Birnen, Kischen, Pfirsiche...Kern und Steinobst, Rohe Karotten und Kartoffeln schälen gehen bei mir auch nicht. Anis und Curry auch nicht. Ist echt belastend. Wollte ich nur mal mitteilen, bist also nicht alleine!

LG.Co.

Obwohl ich in diesem Jahr noch keine Probleme mit belastungen was Schnupfen an geht habe, nur trockne Augen, aber kein Niesen oder Nase laufen, obwohl ich sonst starke Probleme damit habe.