KiTa - Durchfalldiskussion (sry, bissi eklig und etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von celicola 08.04.11 - 06:53 Uhr

Hallo,

ich habe da mit meiner KiTa immer wieder Diskussionen um Durchfall bei meinem Sohn.

Jetzt bräuchte ich mal eure Meinung bzw. Erfahrungswerte. Leider muss ich dazu bissi eklig werden. Sry!

Leon hatte noch nie "festen" Stuhl. Bei ihm ist die Konsistenz immer sehr breiartig. Deswegen und weil er mein erstes Kind ist, weiß ich einfach nicht, wie die Konsistenz des Stuhls bei einem Kind von fast 20 Monaten normalerweise sein sollte. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Durchfall ist für mich, wenn er mehr als einmal am Tag und flüssig sein "großes Geschäft" machen würde. Tut er aber nicht. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob die KiTa seinen meistens eben ziemlich breiigen Stuhl als Durchfall einstuft, weil der normal eben nicht so sein sollte. Was ist eure Definition von Durchfall? (Bei Wiki hab ich nur die Definition für Durchfall bei Erwachsenen gefunden und weiß nicht, ob ich die einfach auf Kinder übertragen kann)

Weil die Erzieherin gestern auch meinte, dass es "sehr gerochen" hätte und weil ich LI (Laktoseintoleranz) habe und ich weiß wie der Stuhl bei einer akuten Reaktion aussieht und riecht, mach ich mir Gedanken, ob Leon das auch haben könnte. Zum Testen ist er ja leider noch zu klein...

Wäre schön, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Celicola *verwirrt und ratlos*

Beitrag von danny1402 08.04.11 - 07:39 Uhr

Guten Morgen....

also ich denke auch das es eher unnormal ist,wenn es immer breiig ist!Denn eigentlich spätestens bei der Beikost wirds ja fester usw....
Auch wegen dem geruch,meine Kinderärzt sagten damals schon wenn es übel riecht (z.B säuerlich) ist es nicht normal...

ich an deiner Stelle würd es mal beim Arzt abklären lassen,allein wegen deiner LI

VLG und Alles Gute,Danny

Beitrag von lyss 08.04.11 - 07:39 Uhr

Das würde ich mit meinem Kinderarzt besprechen.

Loris ist jetzt 3 Jahre alt und hat schon länger festen Stuhlgang - aber auch noch sehr oft eher breiartig. Und ehrlich - stinken tut er immer :-p

Wie oft sein Stuhlgang nun mit 20 Monaten fest war, kann ich nicht mehr sagen - aber da er heute noch oft breiartig ist, würde ich sagen, damals wohl noch öfter...

Mit LI kenne ich mich nicht aus - wie gesagt, sprich mit dem Kinderarzt darüber.

LG,
Lyss

Beitrag von hannah696 08.04.11 - 07:55 Uhr

Das kommt halt auf die Ernährung an. Aber ehrlich gesagt, finde ich es schon ungewöhnlich, dass dein Sohn immer breiartigen Stuhl hat. Meine Tochter hatte, seit sie normal mit gegessen hat auch normalen Stuhlgang (feste Konsistenz).

Gerade vor dem Hintergrund deiner Laktoseintoleranz würde ich mal zum Kinderarzt gehen.

Wünsch dir einen schönen Tag :)

Beitrag von anarchie 08.04.11 - 09:13 Uhr

Hallo!

nein, das ist nicht normal.
Zumindest würde ich es mit dem Hintergund der LI abklären.
ich würde mind, 3 Wochen laktose streichen.

Stillst du noch?
wenn nicht musst du dir natürlich über einen Milchersatz gedanken machen - mit dem kia.

lg

melanie mit 4 kindern

Beitrag von nuckenack 08.04.11 - 09:58 Uhr

Hallo
ich weiß nicht ob es normal ist aber meine Tochter hat auch eher breiigen Stuhl, also in der Windel, wenn sie auf die Toilette geht kommt da schon eher eine "Wurst" raus aber eber sehr weich...

sie trinkt viel und ist viel Obst...

wobei ich auch eine Lactoseintolleranz habe...vielleicht haben es die KIds ja auch? Aber hättenm sie da nicht auch Bauchschmerzen dazu? Ich habe auf jeden Fall wenn ichviel Milch zu mir nehme

nuckenack

Du könntest den Kinderarzt bitten ob er mal einfach eine Stuhlprobe wegschickt...

Beitrag von fbl772 08.04.11 - 10:08 Uhr

Hallo Celicola,

mein Kleiner wird bald 3 und hat schon immer und hat noch immer breiigen Stuhl, ganz selten mal fest.

Er trinkt gut und isst sehr gerne Obst und auch Milch. Ich hatte das mal vor einem halben Jahr bei Kia angesprochen, aber der meinte, dass es aus seiner Sicht eben durch gut trinken und Obst + Müsli + Vollkornbrot und Milch normal sei. Wir haben keine Laktoseintoleranz.

Durchfall ist es bei uns, wenn der Stuhl sauer riecht und "ätzend" ist (dann wird der Popo bei Kontakt schnell rot - geht aber nach Reinigung gleich wieder weg) oder eben sehr flüssig ist und mehrmals am Tag. Breiiger Stuhlgang einmal am Tag ist kein Durchfall.

VG
B

Beitrag von celicola 08.04.11 - 12:16 Uhr

@melanie: nein, ich stille schon lang nicht mehr. Leon trinkt aber auch kaum Milch. Er bekommt Joghurt und Käse um den Calziumbedarf zu decken. Und wenn, dann bekommt er laktosefreie Milch - andere habe ich eh nicht im Haus.

Ich habe jetzt mal beim Kinderarzt angerufen - LI kann man jetzt noch nicht testen. Ich hab Mitte Juli einen Termin für die U 7, da ist Leon 23 Monate. Mal schaun, ob die das dann testen. Ich hab es zumindest mit zum Termin eintragen lassen.

Laktose meiden klappt zu Hause bestimmt (wobei mein Sohn gerne Kekse isst - muss mal schaun, ob ich da welche für ihn finde). Aber die KiTa freut sich bestimmt, wenn ich denen sag, wir streichen die Laktose...... da meckern die mit Sicherheit *seufz*

Beitrag von mondfluesterin 08.04.11 - 13:38 Uhr

Mein Sohn wurde bereits mit 14 Monaten per Atemtest auf eine LI getestet - leider mit positivem Ergebnis. Meine Tochter (19 Monate) hat einen festen Stuhlgang - immer nur breiartig halte ich nicht für normal. Mein Sohn hatte das auch, da er neben der LI auch eine Fructoseintoleranz hat. Wenn er heute zu viel von etwas Bestimmten ist, merkt man das auch gleich wieder. Wer hat Dir denn gesagt, dass er zum Testen zu klein sei? Klar ist es aufwendig und so früh wie bei meinem Sohn wird es eher selten gemacht, aber der Test ist auch dann schon aussagekräftig!!