Nuckelfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von udlangel 08.04.11 - 08:18 Uhr

Hallo liebe Urbiagemeinde,

meine Tochter ist jetzt neun Monate alt und nimmt noch immer die Nuckel der Größe eins. Jedweder Versuch meinerseits, ihr die größten Nuckel schmackhaft zu machen ist bisher gescheitert. Sie würgt und brüllt und wird richtig bockig.
Bisher habe ich das gar nicht als Problem angesehen, aber neulich meinte eine Freundin, dass es wirklich schlecht für ihren Kiefer wäre, wenn sie noch immer diese kleinen Nuckel nimmt.

Meine Frage: Ist das so? Und wie kann ich ihr denn die 2er Nuckis liebevoll (!) angewöhnen. Einfach wegnehmen und ihr die 2er hinhalten finde ich nicht so toll. Wie soll mein Kind das verstehen?
Kennt das noch jemand oder ist meine Tochter eine Sonderspecies?! ;-)

LG und schon mal danke für Antworten vorab.

Beitrag von jiny84 08.04.11 - 08:24 Uhr

Eigentlich sollte man die schnullergröße garnicht wechseln,oder wird deine Brustwarze mit der Zeit auch größer?? #rofl

"Wann sollte man bei Schnullern auf die nächste Größe wechseln?

Am besten gar nicht - die Brustwarze wächst schließlich auch nicht mit. "Je größer das Hindernis im Mund ist, und je länger es drinbleibt, desto größer der Störfaktor", sagt der Darmstädter Kieferorthopäde Dr. Rolf Schlömer. Durch einen Schnuller wird die Zunge vom Gaumen verdrängt, was zu Zungenfehlfunktionen und Zahnfehlstellungen führen kann. Hersteller Novatex beispielsweise bietet daher keine Schnuller in Größe 3 an, zumal der vordere Gaumenbereich bei Kindern ab dem dritten Monat kaum noch wächst. Dass ein kleiner Schnuller älteren Kindern leichter aus dem Mund fällt, ist kein Grund für einen größeren Nuckel, sondern kann bei der Entwöhnung helfen."

Beitrag von udlangel 08.04.11 - 08:30 Uhr

Aha, das macht für mich Sinn! Dann ist ja alles gut. Ich habe mir darüber bisher auch keine Gedanken gemacht, aber wie das dann so ist: wenn dich jemand drauf bringt, bist du leicht verunsichert. Also behalten wir die Größe bei und alle sind zufrieden.

Danke für die Antwort

udlangel

Beitrag von sunberl 08.04.11 - 12:19 Uhr

Sagen wir´s mal so....Mit 9 Monaten ist das noch ok. Aber wenn sie dann 1 Jahr alt wird, dann sollte ein größerer Nuckel aufgrund des Kiefers her. Sicher kommt immer das Argument mit der Brustwarze, aber kein Kind nuckelt in dem Alter mehr an der Brustwarze, aber die hat ein einjähriges Kind auch nicht 80 % des Tages im Mund.

Versuch mal andere Sorten. Vielleicht ist dann die Umstellung leichter. Leg ihr verschiedene Sorten auf de Spieldecke und sicherlich wird sie den einen oder anderen in den Mund mal ausprobieren. Das Kind meiner Freundin ist auch von MAM auf NUK umgestiegen und wollte den 2er von MAM nicht. Ebenso gehts umgedreht. Also einfach ausprobieren.;-)