Früh-SS: Seid ihr auch so nervös und ängstlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausbaermama-2006 08.04.11 - 08:27 Uhr

Hallo,#winke
nach gesunden Zwillingen 2006, 2 FG 2010 bin ich jetzt wieder in der 6. Woche.
Und ich merke das ich mich total verrückt mache. Sicher auch bedingt durch die FG letztes Jahr. Bei jeden dollem Ziehen habe ich Angst es wäre wieder was.
Wenn ich mit meinen Kindern Stress habe, denke ich nur: Oh, hoffentlich übersteht das der Zwerg. Ich weise meinen Mann seit einer Woche ab, weil ich Angst habe das der Sex was "kaputt" macht.
Habe im März noch gearbeitet und habe jetzt grad etwas Ärger wegen der Lohnabrechnung. Habe zu wenig Stunden bezahlt bekommen :-[
Denke gleich wieder dass das nicht gut für die Schwangerschaft ist...

Bin ich noch normal oder schon übertrieben ängstlich?
Bei meiner ersten SS war ich nicht so. Da habe ich so ein naives gutes Gefühl gehabt und mir wenig Sorgen gemacht. Das ist leider weg.:-(
Dabei möchte ich das #schwanger-sein doch auch geniessen!#schmoll

Gruss
Mausbaermama

Beitrag von mia.2010 08.04.11 - 08:33 Uhr

Hallo,

dir gehts genauso wie mir (7.SSW + letztes Jahr FG). Mein Freund sagt immer - ich soll mich nicht verrückt machen und Positiv denken.
Ich stress mich trotzdem, aber mein Arzt will mich jede Woche sehen bis zur 12. Woche um mir die Angst zu nehmen (heute um halb elf wieder Termin).

Versuch einfach mit deinem Arzt zu reden, du kannst auch eine Hebamme kontaktieren. Es gibt auch viele Beratungsstellen die dir die Angst nehmen. Ich denke bis zur 12. Woche müssen wir durchhalten, dann wird es besser.

Sorgen macht man sich glaub ich immer, aber wenn man Menschen um sich hat die mit einem über diese Probleme und Ängste sprechen - ist es leichter.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

liebe grüße

Beitrag von isi1709 08.04.11 - 08:35 Uhr

Hi,

ich würde sagen, dass es vollkommen normal ist wenn man deine Geschichte (2FG) liest. Versuche dennoch weniger dran zu denken.
Ich habe mir immer gesagt, dass wenn so früh was passiert, das Kleine dann aus irgendwelchen Gründen nicht überlebensfähig war, es also sowieso nicht oder tot zur Welt gekommen wäre. Bringt aber natürlich nicht allen was, das so zu sehen.

Drück dir die Daumen, dass alles gut geht

LG

Isabel

Beitrag von aberalleachtung 08.04.11 - 08:42 Uhr

hier ich #winke

bei mir ist es mein erstes, hatte im dezember eine frühe fehlgeburt und mach mir jetzt bald ins hemd#rofl

bin jetzt in der 6.woche und muss noch bis 3.mai aushalten bis zum fa termin.

ich war schon am 31.03. beim ultrascahll hat man eine 2,6 mm grosse fruchthöhle gesehen und laut aussage FA alles bestens :-)

dafür habe ich mir heute bei meinem hausarzt einen privaten bluttest gegönnt- kostet 15 euro und montag erfahre ich ob der hcg wert okay ist...

bis letzte woche hatte ich enorm schmerzende brüste und permanentes ziehen im unterleib- das ist jetzt weg und ich grübbel die ganze zeit, ist das gut? kommt das wieder ?

aber eigentlich sehe ich es ganz positiv- ist ja noch mm-klein, wo soll da gross an anzeichen etwas herkommen...

mein schatzi und ich haben übrigens momentan auch selbstauferlegtes sexverbot- die FG im dezember war einen tag nach dem sex...ob da ein zusammenhang besteht- keine ahnung, aber ich könnte jetzt einfach dabei nicht entspannt sein...

meiner beschwert sich nicht, sondern ist sehr verständnisvoll und wird so halt anders verwöhnt #schein

liebe grüsse und einen schönen tag andrea und krümmelchen #ei

Beitrag von goyess 08.04.11 - 09:09 Uhr

Hallo,

ich bin auch in der 6.SSW ( 5+4) und noch hab ich keine Angst (obwohl ich PCO habe + Knick in Gebärmutter)Das tut mir wirklich leid, das mit deinen 2 FG. Ich kann da leider nicht mitreden, da ich zum ersten Mal schwanger bin. Aber ich würde dir sehr gerne etwas von meiner Unbekümmernheit schenken :-)
Ich freu mich und mach mir keine Angst, da wenn es noch im ersten Trimester gehen sollte, etwas mit den Genen nicht in Ordnung war und dann denke ich mir, dass es doch viel besser so ist, als ein schwer krankes Kind zu gebären.
Ich weiß...ist n bissl hart aber mir hilfts und so kann ich mich riesig freuen und genieße einfach jeden tag.
Ich denke es reicht, wenn du dir Ruhephasen gönnst. Versuche ab un zu abzu schlaten und dich auszuruhen :-)

LG

Beitrag von kate23 08.04.11 - 09:59 Uhr

Hallo!#winke
ich bin heute bei 4+6 und bin auch total ängstlich!! Hatte vor dieser ss 3 Fg, immer am Anfang und auch in kurzem Abstand. Die ersten Tage nach dem pos Test waren der Horror!! So langsam wirds besser, ich gewinne Vertrauen und fange ganz langsam an, mich zu freuen. Die Angst kommt trotzdem immer wieder durch.
Meinen ersten Fa Termin habe ich am 14., mal sehen was dabei dann rauskommt. Hoffe so sehr, dass alles gut ist #zitter
Dir alles Gute!!
Lg, Kate#verliebt