Warum kann sie einfach nicht durchschlafen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternbiene 08.04.11 - 09:36 Uhr

Guetn Morgen,

die letzte Nacht war wieder einmal der reinste Horror. Ich weiß schon garnicht mehr wie oft ich aufgestanden bin..
Emilia wird am 20.4. 1 Jahr alt und hat bisher eine Nacht durchgeschlafen... #gaehn

Sie ist abends gegen 18Uhr ihren Milchbrei (etwa 200gr), bekommt um 20Uhr zum Einschlafen ihre Flasche (etwa 120ml). Bis sie dann aber morgens aufsteht, trinkt sie locker noch 2-3 Flaschen a 100ml.-. Klar, dass ist kein Hunger.
Aber weder Schnuller noch Wasser statt Milch bringen was. Sie schläft nach ihrer Milch sofort wieder ein..
So, trotz allem wird sie ständig wach, weil der Schnulli fehlt oder weil sie in irgendeiner Ecke liegt und dort nicht weiter kommt...
Sie hat generell einen sehr unruhigen Schlaf... Sie liegt höchstens ein paar Minuten z.B. auf dem Bauch und dann wird sich wieder hin und her gedreht. Tja, dabei verliert sie dann den Schnulli und ohne Schnulli........... So geht das die ganze Nacht...

Was mache ich nur falsch?? Was kann ich ändern????

Bitte um Hilfe!!!!

Beitrag von jumarie1982 08.04.11 - 10:12 Uhr

Huhu!

Als ich deinen Beitrag angeklickt habe, dachte ich dein Kind wär 3 oder 4.
Aber sie wird ja erst 1.
Da finde ich es ziemlich normal und unbedenklich, dass sie nicht durchschläft.
Das schützt übrigens auch vor SIDS #aha

Lass sie schlafen, wie sie es tut und akzeptiere einfach, dass es so noch ne Weile gehen kann. So ist das halt mit Kindern.

Unser Sohn wird im Mai 2 und hat bisher genau 1x durchgeschlafen, stand da aber unter Medikamenten.

So what? #hicks

LG
Jumarie

Beitrag von wunki 08.04.11 - 10:49 Uhr

Ich kann dir keinen Rat geben, aber ich denke es ist am Einfachsten, das Schlafverhalten der eigenen Kinder einfach zu akzeptieren.Irgendwann schläft jedes Kind durch...Wie wäre es, wenn du sie in euer Bett nimmst? Dann musst du nicht aufstehen und sie wird nicht richtig wach, weil du schneller reagieren kannst.

LG Wunki

Beitrag von kruemelchen1806 08.04.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich denke du kannst nur deine Einstellung ändern. Dh es zu akzeptieren wie es ist.

Wie ist es denn, wenn sie bei euch schläft?
Mein Sohn wird nachts wach, weniger weil er Hunger hat. Er braucht dann einfach Mama oder Papa. Also kommt er einfach zu uns und schläft dann zwischen uns weiter.

Und es gab auch Nächte, da hat er sich garnicht gemeldet und kam zu uns.

So war es kein großer Aufwand für uns und wir haben alle immer schnell weitergeschlafen. Und ist dann der Schnuller mal rausgefallen, lag ich daneben und konnte ihm im Halbschlaf den Schnuller wieder geben.

Lg
Tanja

Beitrag von ivik 08.04.11 - 11:48 Uhr

Meine Tochter hat erst richtig durchgeschlafen mit drei Jahren nachdem der Schnuller weg war. Vorher gab es auch schon mal eine deutliche Besserung des Schlafverhaltens nach dem Abstillen mit 18 Monaten.
Aber die richtig ruhigen Nächte gibt es bei uns erst seit die Schnullerfee da war.

lg ivik

Beitrag von cody77 08.04.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

das ist doch nicht ungewöhnlich. Unsere Maus schläft wir im Juni 4 Jahre und schläft seit einem Jahr durch.

Ich würde allerdings ihr nachts nichts mehr zu trinken geben,d.h. abends Brot,etwas Milch und dann morgens erst wieder,somit wird sie schon mal nicht mehr aus Gewohnheit wach.

Alles Gute

Cody