Schwimmen gehen mit 12 Monatigem - bitte um Tipps :)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von skiji 08.04.11 - 09:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

im Internet finde ich leider nicht ausreichend Tipps, nur immer über das erste Babyschwimmen mit den kleinsten...

Was sind eure Erfahrungen? Wie lange kann ein 12 Monatiges schon im Wasser bleiben? Meine Tochter liebt Wasser und es wäre gut möglich, dass sie lange lange durchhält - ist die Gefahr des auskühlens immernoch sehr hoch? Muss sie nach 30 Minuten raus?


Reicht es, wenn ich sie zwischendurch abtrockne und in einen Bademantel wickel - kann ich dann nach einer Zeit noch mal mit ihr ins Wasser?

Kann ich bereits Schwimmflügel für sie benutzen? Hier nebenan ist ein Babysecondhand, dort könnt ich noch schnell welche erstehen.... Für Schwimmringe etc. wäre jetzt die Zeit zu knapp......

Die Fragen wirken wahrscheinlich ziemlich... blöd ^^ aber es ist eben mein erstes Kind und wir waren erst ein mal schwimmen, würde gerne die Zeit mit ihr nutzen....

Liebe Grüße und Danke für eure Hilfe

Beitrag von fbl772 08.04.11 - 10:02 Uhr

Hallo skij,

ja, so 30 min bis 1 h würde ich sagen - liegt natürlich auch an der Temperatur des Wassers und ob deine Kleine eine Frostbeule ist. Die Babybecken sind in der Regel auch wärmer.

Wir tragen keinerlei Schwimmhilfen - ins tiefere Wasser geht er nur mit uns. Aber da erzählt dir jeder Schwimmlehrer was anderes. Unser Schwimmlehrer sagt bspw., dass die Schwimmhilfen die Kleinen und die Eltern in trügerischer Sicherheit wiegen und sich die Kleinen eine falsche Haltung angewöhnen können ... Davon ganz abgesehen findet unser Kleiner diese Armteile auch total ätzend ... er klebt lieber an Mama und Papa :-)

VG
B

Beitrag von evegirl 08.04.11 - 10:20 Uhr

Mein kleiner liebt auch Wasser über alles.
Mit Schwimmflügeln klappt es gar nicht und er mag die gar nicht. Hab ihm sie ein Ring gekauft wo er sich rein setzen kann haben ihn aber auch auf dem Arm. Die Baby und Kinderbecken sind meist beheizt. Und wir sind nie länger als 1-2 Std. mit ihm beim Schwimmen denn danach ist er so KO und will nur schlafen. Gehen aber auch ab und zu raus und Bademantel an auch zwischen druch was essen und wieder rein.

Beitrag von amadeus08 08.04.11 - 14:35 Uhr

das kommt auf die Wassertemperatur an! Wir gehen immer in ein Bad, das ca 30 Grad Wassertemperatur hat. Da bleibt mein Kleiner ne gute Stunde drin (auch schon mit 8 Monaten........jetzt ist er 22 Monate). Schwimmflügel kannst Du schon benutzen, aber meistens nutzen sie den Kleinen noch nicht so viel, weil die unten flach sind und da gehen sie dann doch oft ein bisschen zu weit unter Wasser.
Wir haben, auch wenn Du sie nicht mehr schnell bekommst (viell.als Tipp fürs nächste mal) Kraulquappen. Die sind einfach super und mein Kleiner schwimmt schon lange völlig alleine damit im Nichtschwimmer rum. Legt sich auf den Rücken, strampelt mit den Füßen, legt sich ganz flach auf den Bauch und lässt sich treiben, dreht sich um die Längsachse etc. Er hat super viel Spaß damit.

Lg