Nochmal Hilfe !!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von radauqueen 08.04.11 - 10:07 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

ich habe schon mal geschrieben wegen Fragen zum Mutterschutz und meiner Tätigkeit. http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=3098701

Hab gestern nochmal mit meinem AG gesprochen das ich das alles nicht mehr schaffe, er ist so uneinsichtig! Mein Chef sagte dann: das habe ich mir gleich gedacht als sie mir sagten das sie Schwanger sind, das sie dann mit sowas daherkommen ( das mir alles zuviel wird).

Mein Chef und meine Kollegen machen mir aber auch alles mit Fleiß!
Sammeln die schweren Kataloge und stellen sie mir hin das ich diese entsorge ( so ein Karton hat schon mal 10-15kg), da hab ich mich geweigert. Da hieß es gleich wieder ich mache eine Arbeitsverweigerung.
Ich habe gestern mal mit dem Gewerbeaufsichtsamt telefoniert , ich bin da noch gar nicht von meinem AG als schwanger gemeldet!!

Ich bekomme keine Ruhepausen, habe keine Sitzmöglichkeiten für mich ( wenn ich mich mal hinsetzen möchte muss ich auf die Toilette gehen!) und eine Liege o.ä. stellt mir mein AG auch nicht. OT war: sie sind zum arbeiten und nicht zum schlafen da!

Seit gestern bekomme ich die verkeimtesten Toiletten zum putzen, das macht mich seelisch so fertig! Am Abend bin ich so fertig, mein Bauch tut weh, mir sticht alles....... habe Angst um mein Baby. Hab erst heute einen Termin beim FA. Was soll ich machen, soll ich nun um ein Beschäftigungsverbot bitten.... ich bin nicht faul! Ich wollte immer arbeiten bis zum beginn des Mutterschutzes, aber so???
Meine Kollegen stehen auch nicht hinter mir, übertragen mir sogar noch Aufgaben die ich sonst NIE machen musste.

Hab ich eine Chance auf ein Beschäftigungsverbot? Hab auch Angst das mein FA sagt ich soll weiter arbeiten gehen, wenn mir jemand helfen würde, würde ich das auch gerne tun. Eine leichtere Arbeit gibt es leider nicht!

Bitte gebt mir einen Rat! Bin um alles Dankbar!

Beitrag von kleinerracker76 08.04.11 - 10:10 Uhr

Meiner Meinung nach steht einem BV nichts im Wege... Ich würde sofort zum FA gehen und mit ihm alles besprechen.

Ich habe auch ein BV bekommen, da es bei uns nicht möglich ist, sich mal auszuruhen. Aber das war nur ein Punkt von anderen, warum ich das BV bekommen habe.

Ich drücke dir die Daumen.

LG

kleinerracker 30. SSW

Beitrag von waschbaerbaby 08.04.11 - 11:16 Uhr

der gesetzgeber ist ziemlich eindeutig mit seinen vorgaben zum schutz der werdenen mutter. erzähl das mal alles deinem fa, dann muß er dir ja schon fast ein bv erstellen. ansonsten frag mal bei deiner krankenkasse nach, was du machen kannst. meine macht dann nämlich auch mal druck beim arbeitgeber. außerdem hört es sich schon fast nach mobbing an, was da läuft. ich habe zum glück ein bv bekommen, mein ag war da ziemlich schnell dabei. seltsam finde ich, das dein ag deine ss nicht gemeldet hat und das das gewerbeaufsichtsamt nix unternimmt. er ist seiner rechtlichen verpflichtung gar nicht nachgekommen. viel glück!