"Wehencocktail" steht vor mir

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ina.g.83 08.04.11 - 10:11 Uhr

Hallo ihr lieben,

am Montag soll unser kleiner geholt werden. Habe jetzt von meiner Hebi rein Rezept über einen Wehencocktail bekommen. Wollen versuchen ob er doch noch von allein kommen will. Jetzt steht das gebräu vor mir und ich trau mich nicht. Hebi kann ich nicht erreichen. Ist in einer Geburt. Hat jemand von euch erfahrung mit sowas und kann mir sagen was auf mich zukommt?????

Danke für jede Antwort!!!!!!!

Beitrag von sternchen.4 08.04.11 - 10:14 Uhr

ja habs getrunken und hat nix gebracht... bleib entspannt, trinks aber erwarte nicht viel... so ist es am Besten #pro

Beitrag von schwino2802 08.04.11 - 10:15 Uhr

Ich weiss nur so viel das es Durchfall machen soll , wegen dem Rizinus Öl
der Durchfall sollte dann die Wehen auslösen .

#pro hoch die Tasse auf dem Mund und runter da mit !!!#winke

Alles Gute !

Beitrag von supersand 08.04.11 - 10:17 Uhr

Hört man nicht immer wieder, daß diese Wehencocktails sowieso nur etwas bewirken, wenn das Kind auch geburtsreif ist? Ich glaube nicht, daß etwas passieren kann. Wie weit bist Du denn?

Ich hab mir bei ET+4 einen reingefahren. Der Befund war schon laaaange geburtsreif (Kopf fest im Becken, alles weich und MuMu fingerdurchlässig). Sie brauchte nur einen kleinen Schubser. ;-)

Bis Montag ist ja noch Zeit. Wenn Du unsicher bist, warte doch, bis Deine Hebi zurückruft. Bei mir ging es übrigens an ET+5 los und am nächsten Morgen war sie da.

Viel Glück!

Sandra#winke

Beitrag von kaka86 08.04.11 - 10:20 Uhr

Hatte bei meiner Tochter bei ET+6 einen.

Es war einfach nur ekelig und mir was stdlang nur nach kotzen zu mute!
Später hatte ich starke Bauchschmerzen (vom Darm her), und leichte, regelmäßige Wehen, die morgens aber wieder weg waren!

Bei mir hats leider nix gebracht, aber ich würds immer wieder probieren!

ich drück dir die Daumen!

LG
Carina

Beitrag von shorty1284 08.04.11 - 10:24 Uhr

Huhu,

ich halte davon überhaupt nichts und meine Frauenärztin auch nicht. Morgen kommt meine Hebamme zum Hausbesuch usw und dann wird sie mir den auch geben wollen, den ich aber "dankend" ablehnen werde (sie hat ihn mir Montag schon angedroht, wenn ich über den ET gesehen sollte #schmoll#schock)

Ich werde meinen Körper nicht unnötig quählen mit erbrechen oder Durchfall #aerger und manchmal, bewirkt es auch gar nichts und man hat den uatsch getrunken :-) ... Ich würde einfach warten ... Ich möchte auch nicht eingeleitet werden, aber wenn es nun mal so kommt, muss ich es hinnehmen .... probiere doch mal Übungen auf dem Gymnastikball, stimuliere deine Brustwarzen, gehe heiß baden oder viel spazieren :-) ... Ich mach's auch :-) ...


Alles alles Gute #winke Shorty + #ei (ET+3)

Beitrag von vite-vite 08.04.11 - 10:33 Uhr

Hallo,

Meine FÄ gab mir damals das Rezept. Habe es aber nicht gemacht, und mein Kind kam 9 Tage nach ET alleine. Das Rezept steckte noch im MuPa und die Beleghebamme hat sich sehr darüber aufgeregt, dass ich es überhaupt bekommen habe, da man unter Wehen keine Magenverstimmung gebrauchen kann.

Ich habe auch schon öfter gelesen, dass man den nicht nehmen soll wenn man alleine zu Hause ist.

Ich würde mir das glaube ich nicht geben wollen.


LG

vite-vite

Beitrag von melina24-09-07 08.04.11 - 11:02 Uhr

also ich hab ihn bei meiner grossen am ET gemacht ( sie kam bei ET+6 ohne zuhilfe)
und bei meinem sohn gleich 2 mal (das erste mal bei ET+6 und das 2 mal bei ET+11) und gebracht hats nix, bin bei ET+12 eingeleitet worden!

Fazit: beschert (bei mir!!!!) nur extremen durchfall und schmeckt sch....!
ausserdem hab ich ihn abends getrunken, da abends die wehenbereitschaft stärker ist!
viel glück
v+melina (3) und elias (morgen 3 Monate jung#huepf)

Beitrag von michback 08.04.11 - 11:12 Uhr

Hallo,

ich habe ihn bei beiden Kindern getrunken. Gebracht hat er beide Male absolut gar nichts. Außer Durchfall. Das wars. Das Kind bestimmt wann es kommen will. Und wenn es nicht will, können wir uns auf den Kopf stellen und es passiert nichts.

LG
Michaela

Beitrag von inesschnei 08.04.11 - 12:32 Uhr

Bei meiner 2. Schwangerschaft hatte ich den auch. Und war ein voller Erfolg bei ET+9. Hatte aber schon Tage vorher Wehen, die kamen und gingen. Meine Hebamme hatte mir das Rezept gegeben. Bestand darauf, dass ich ihn erst nehme, wen Betreuung fürs 1. Kind da ist und dass ich 3 Std nach Einnahme ins KH käme, zwecks CTG und schauen, ob es was gebracht hat. Habe ich gemacht und 2 Std später war mein Sohn auf der Welt. Waren halt heftige Wehen, ohne große Pausen, aber dafür war ich zügig durch.