"Blutung" bei ES+7

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von vanessa10130 08.04.11 - 11:03 Uhr

halli hallo!

Aaaalso... Gleich mal vor weg. Ich hab keine verfrühten SS-Anzeichen und ich glaube nicht an Einnistungsblutungen uuuund ich bin no?h gar nicht hibbelig.

Hab nur grade mal eine Frage... Vl weiß jemand von euch bescheid.

Heute hatte ich einen Tempiabsacker um 0,3 ?Grad. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Östrogenspiegel bedingten Abfall handelt und vorhin als ich Mumu und ZS untersucht habe, hatte ich relativ viel weißen ZS mit "Blutflecken" darin. Es waren vereinzelte Blutfäden und Flecken. der ZS war aber nicht rosa eingefärbt (entschuldigt die Details)

Nunja, ich frag mich ob so eine Miniblutung auch durch eine kurzfristige Hormonschwankung ausgelöst werden kann... So wie die Ovulationsblutung beim ES... Die ist ja auch hormonell bedingt.

Vielleicht könnt ihr mir helfen oder zumindest sagen, was ihr vermutet worum es sich handeln könnte.

Glg

Beitrag von valith 08.04.11 - 11:14 Uhr

Hi also, hab ich auch schon gehabt.Hab dann mal im netz recherchiert und bin auch da gelandet, dass eine woche nach ES der Ö-spiegel sinkt und da das Progesteron noch nicht so hoch ist, kann es zu einer kurzen Blutung kommen.Von einer Einnistungsblutung gehe ich nicht aus, da deine tempi gesunken ist.Ich gehe davon aus, dass deine tempi morgen wieder steigt;-)

lieben gruß#winke

Beitrag von vanessa10130 08.04.11 - 11:29 Uhr

Danke für deine Antwort :-)

Ich geh auch davon aus, dass meine Tempi wieder steigen wird... Wie gesagt, deswegen mach ich mir keinen Kopf :-)

Ich werd trotzdem glaub ich meine FA fragen, weil das hatte ich noch nie in den letzten 8 Bastelmonaten und das beunruhigt mich doch etwas.

Ja, wie schon erwähnt... Ich glaube nicht an Einnistungsblutungen *g*... Jedenfalls nicht daran, dass sie nach außen hin sichtbar wird, aber jedem das Seine :-)

Danke nochmal für deine Antwort.

Glg

Beitrag von kata2011 08.04.11 - 12:09 Uhr

Hi, ich habe auch nicht so wirklich an Einnistungsblutungen geglaubt... und dann bei ES+10... hellrot, später rosa Schmierblutung und jetzt bin ich in der 5.Woche schwanger #verliebt also..... die gibt es schon...
Viele Glück !!

Beitrag von vanessa10130 08.04.11 - 12:17 Uhr

mein FA hat mir vorhin auch gesagt, dass es die gibt, sie aber extrem selten sein sollen und alle Blutungen die über eine leichte rosa Blutung hinausgehen und länger als maximal ein paar Stunden anhalten, keine Einnistungsblutungen sind sondern Zwischenblutungen die genau zu einem möglichen Einnistungszeitpunkt auftreten.

Das hat er mir aufgrund dessen gesagt, weil ich ihn gefragt habe wie es sein kann, dass täglich, gefühlte 1000 Frauen in allen mögliche Internetforen eine Einnistungsblutung haben.

Glg

Beitrag von vanessa10130 08.04.11 - 11:45 Uhr

Jetzt hab ich bei meinem FA angerufen und jetzt bin ich genau so schlau wie vorher.

Seine Aussage war: naja Frau XXX, eine minimale Blutung tritt
gelegentlich zum Zeitpunkt
der Einnistung auf.

Jedenfalls scheint es nix schlimmes zu sein, deswegen ist es auch für mich erledigt *g*