Hilfe er hat so Blähungen-Sojamilch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von happy-87 08.04.11 - 11:20 Uhr

Hiiiilfe :-( mein Sohn hat starke Blähungen und ich schlafe kaum noch. Jetzt wurde mir empfohlen auf die 1er umzustellen. Allerdings hae ich auch den Tipp bekommen das das ich Milch auf Sojabasis nehmen soll und nach den 3 Monaten einfaach normal auf die 1er Milch.

Hab bedenken das ich meinen Sohn falsch sensibilisiere und er dann keine Milch mehr verträgt:-(

Ach ich weiss nicht mehr weiter-ich schlafe leider gar nichts mehr und bin völlig am Ende.

Zäpfchen, Wärmekissen, Windsalbe ich habe aLLES SCHON PROBIERT :-(

Wisst ihr RAT?

PS: die starken Blähungen bekommt er verstärkt gegen 12-1 uhr Nachts :-(

DANKE LG

Beitrag von gutgehts 08.04.11 - 11:21 Uhr

HAllo,

Sab Simplex auch schon versucht?? In jedes Fläschchen geben.

LG
Lydia

Beitrag von gutgehts 08.04.11 - 11:27 Uhr

Ach ja und mit Sojamilch kenne ich mich nicht aus und ob 1er Milch bei Blähungen besser ist, weiß ich nicht. Aber die 1er kann man schon ab der Geburt geben.
Es gibt doch auch so Spezialnahrungen bei Blähungen...z. B. die Aptamil Comfort!

Beitrag von happy-87 08.04.11 - 11:32 Uhr

Klar :-(

Beitrag von gutgehts 08.04.11 - 11:34 Uhr

Also dann glaube ich auch nicht an Blähungen.

Es gibt viele Babys die nachts aufwachen und weinen...

Beitrag von maerzschnecke 08.04.11 - 11:29 Uhr

Wenn es echte Blähungen sind, dann hat er die nicht immer zur gleichen Tageszeit und dann helfen auch Anti-Bläh-Maßnahmen.

Wenn es immer die gleiche Uhrzeit ist, dann wird er eher Reize des Tages verarbeiten und rausschreien. Da kannst Du die Milch umstellen wie Du willst, das wird nicht helfen.

Halt ihn einfach im Arm, wenn er schreit, zeig ihm, dass Du da bist. Rede ihm gut zu, singe ein bisschen für ihn. Das hört irgendwann von alleine auf.

Beitrag von hardcorezicke 08.04.11 - 11:30 Uhr

dem kann ich nur unterschreiben... es wird so schnell auf blähungen und koliken geschoben.. klar bei dem druck kommen auch püpse.. das hat leonie heute noch wenn sie nachts wachwird..

Beitrag von happy-87 08.04.11 - 11:34 Uhr

Er hat definitiv Blähungen-waren deswegen sogar schon im KH :-(. Meistens hat er sie Abends aber auch über den Tag verteilt nur etwas weniger :-( Sab hab ich auch probiert. Fencheltee einfach alles :-8

Beitrag von maerzschnecke 08.04.11 - 11:39 Uhr

Macht er denn abends schlechter Bäuerchen, so dass mehr Luft im Bauch verbleibt?? Dann schauen, ob Du die Technik hinsichtlich Bäuerchen-Machen verbessern kannst.

Du kannst ggf. auch noch Bigaia-Tropfen geben. Das ist ein Probiotikum für Säuglinge und hilft dem Darm, mit den richtigen Bakterien besiedelt zu werden.

Osteopath wäre auch noch ein Ansatz. Ggf. ist der Nervus vagus geklemmt, der auf die Verdauung wirkt.

Mein Kinderarzt hat mir ganz ehrlich gesagt, dass fast jeder Säugling am Anfang Darmprobleme hat. Aber manche Babys verkraften das besser und andere sind empfindlicher auf die Luft im Bauch.

Dennoch denke ich, dass eine feste Schrei-Zeit eher auf Reizverarbeitung hindeutet.

Beitrag von hardcorezicke 08.04.11 - 11:44 Uhr

Leonie wacht auch immer um die selbe uhrzeiten auf... sie weint und muss dann auch pupen.. ich habe mein kia darauf angesprochen.. er sagt das es keine blähungen sind.. das kind sucht einfach noch die nähe... und das es vorkommt das die dabei pupen...

Beitrag von munre 08.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

wir hatten auch das Problem und Sab Simplex hat nicht geholfen aber Lefax wir mussten über 4 Wochen immer vor dem stillen und dazwischen geben.
Versuche mal Lefax eine wärmflasche und eine kleine Bauchmassage mit lauwarmen Öl.

Lg munre

Beitrag von prinzessinaqua 08.04.11 - 12:00 Uhr

Huhu,
kenne ich von unserm Sohn geh in die Apotheke und hole dir carbo vegetabilis diese gibst du dann 3 mal tgl 2 stück und dann noch das Weleda Bäuchlein Öl und die Blähungen sind vergessen.

Ausserdem kannst du testen ob er die Vitamin D Tabletten verträgt habe ihm sie immer nur alle 2 Tage gegeben über 10 Tage und sehe da wen er sie nimmt hat er Blähungen und ohne ging es ihm bestens.
Bin zum KA und habe es gesagt lasse die Tabletten nun weg und er bekommt dann das Vitamin Öl wen eslieferbar ist.

LG
Manu

Beitrag von chantal39 08.04.11 - 12:43 Uhr

Hallo

das kenne ich. Haben Sab simplex Pupsglobulis,Fencheltee,Bäuchleinöl alles probiert.War schon am verzweifeln.Habe dann Bigaia Tropfen gekauft und es wurde besser.