muss mal was loswerden. . thema namensfragen!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pfirsichbacke 08.04.11 - 11:30 Uhr

da meine tochter bereits seit 3monaten auf der welt ist, bin ich kaum noch im forum "baby-vorbereitung", dennoch fällt mir auf das dieses forum zur namensmeinungs-plattform mutiert.
ich finds irgendwie blöd, auf einer seite stehen unzählige meinungswünsche zu diversen vornamen, suche nach vorschägen und und und. wenn man ein baby bekommt sollte man doch auch alleine entscheiden können welchen namen es bekommt und nicht andere nach deren meinung fragen um den richtigen auszuwählen. versteht mich nicht falsch, viele sind sicher sehr unsicher und so aber, den namen des eigenen kindes von anderen beeinflussen zu lassen finde ich irgendwie suspekt.

vielleicht sollte man eine extra kategorie im forum eröffnen für die unzähligen namensfragen, was meint ihr?

p.s. bitte keine steine werfen, meine das nicht böse, ist mir nur aufgefallen das diese art von threads immer mehr zunimmt und die baby-vorbereitung etwas zustopfen.

liebe grüße

pfirsichbacke#winke

Beitrag von niki1412 08.04.11 - 11:53 Uhr

Hallo pfirsichbacke,

ich gehöre hier eigentlich auch nicht mehr hin, bin aber dennoch öfter da... weil ich gerne Namensfragen beantworte.
Wenn Du öfter hier wärst würdest Du wissen dass genau das was Du schreibst alle paar Tage Thema hier ist. Ich finde es absolut überflüssig, ehrlich gesagt.

Wenn Du eh nicht oft hier bist... dann wirst Du ja auch nicht oft mit den Namensfragen konfrontiert? Und selbst wenn doch, dann kann man sie ja auch einfach überlesen und/oder nicht beantworten. Ich finde die Namensfrage gehört zur Babyvorbereitung dazu, warum soll sie also nicht Teil dieses Unterforums sein?

Und ob man sich hier bzgl. der Namenswahl beraten oder sogar beeinflussen lässt - das ist ja jedem selbst überlassen.

Ehrlich gesagt finde ich solche Threads wie diesen hier langsam nerviger als die Namensfragen. Entschuldige, das geht nicht gegen Dich persönlich.

LG Niki mit Helena #blume und Julius #klee

Beitrag von osterglocke 08.04.11 - 12:00 Uhr

Hallo #winke,
wenn ich ehrlich bin, finde ich muss das doch jeder selber für sich entscheiden #sorry. Ich hab hier noch keine Namnesfrage gestellt, ist nicht meine Art, aber ich lese sie sehr gerne und denke jeder kann, soll und darf das handhaben wie er will ;-).

Also, ich finde es immer schwierig wenn andere sagen, was eine Diskussion wert ist und was nicht, was Tabu sein sollte und was nicht und was hier her gehört oder nur in die Partnerschaft...

Das weiss sicherlich jeder für sich selbst am besten :-D.

LG
Osterglocke

Beitrag von pfirsichbacke 08.04.11 - 12:30 Uhr

hmm, komme wohl nicht ungestraft davon. hab mich ja nicht darüber aurgeregt, ist mir nur eben aufgefallen. ich werte diese namensfragen nicht als weniger wert oder wichtig ab. dachte halt nur wegen dem erhöhten aufkommen auf ein spezielles unterforum.
sollte mehr so ein meinungsaustausch und denkanstoß sein, kein genöle über den zustand.

also alles cool ihr süßen ;-)#cool

lg

pfirsichbäckchen

Beitrag von kecke77 08.04.11 - 13:20 Uhr

Hallo,

also ich bin seit fast 3 Jahren bei urbia und ich könnte schwören, das Namen-Threads NICHT zugenommen haben!

Die Entscheidung für einen Vornamen ist den meisten Mamas eben sehr wichtig. Ist ja auch nicht verkehrt, schließlich muss das Kind ein Leben lang mit dem Namen klar kommen.

Ich finde es auch nicht schlimm, andere nach deren Meinungen zu fragen, denn oft bekommt man so Denkanstöße oder sieht den Namen in einem ganz neuen Licht.

Außerdem finde ich es teilweise sehr witzig, auf welche Ideen hier manche kommen, #augen

... und solange auch nur eine Mama davon abgehalten werden kann, ihr Kind Chayenne oder Kevin zu nennen, ist doch allen geholfen #rofl

#winke
Kecke

Beitrag von haseundmaus 08.04.11 - 13:42 Uhr

Hallo!

Ich selber stelle auch keine Namensfragen, also das erstmal dazu.
Finds aber völlig iO, wenns andere tun und ich antworte sehr gerne darauf.

Deinen Einwand gabs hier aber auch schon oft, hier fragt alle Nase lang mal wer, wieso man Namensfragen stellt. Also neu ist das jetzt nicht. ;-)

Mich störts nicht, dass die Namensfragen hier in der Babyvorbereitung sind. Es gibt auch viele andere Fragen hier, mal mehr, mal weniger. Ist doch ok so.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von sassi31 08.04.11 - 18:22 Uhr

Also ich lese diese Namensumfragen sehr gern. Ob man die nun allerdings unbedingt braucht, wo doch eh immer nur die gleichen Vorschläge kommen, sei mal dahin gestellt. Außerdem sind Geschmäcker verschieden und so wird man wohl eher selten ungeteilte Zustimmung für einen ausgewählten Namen erhalten.

Den Vorschlag, ein Unterforum nur für Namensvorschläge zu eröffnen, hat Urbia vor geraumer Zeit schon mal abgelehnt. Mit der Begründung, die Namensfindung gehört zu den Baby-Vorbereitungen. Und ich finde, sie haben Recht damit.

LG
Sassi