2. Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von silverstone 08.04.11 - 12:04 Uhr

Hallo miteinander! :-)

Ich vermute, dass ich zum zweiten Mal schwanger bin *ohje* ;) bin fast 30 Jahre. Mein Sohn absolutes Wunschkind, ist jetzt 14 Monate alt und geht mit ca. 2 Jahren in den Kiga.

Bin noch in Elternzeit bis mein Engel 2 Jahre alt ist ohne Elterngeld, war spontan die EZ-Verlängerung beim Arbeitgeber.

Nun bin ich total durcheinander, würde mich aber total freuen (wollte eh das mein Engel nicht allein aufwächst ), mein Mann eher weniger. Mit 2 kleinen Kindern und Job ob das zu schaffen ist? Und unsere 2 Raumwohnung ist 70 qm groß, da reicht der Platz dann wohl auch nicht, umziehen ist nur schwer möglich.

Wie war es bei Euch und dem 2. Baby? Würde mich über ein paar Zeilen darüber freuen.

Herzliche Grüße Silver*smile*

Beitrag von corinna1988 08.04.11 - 12:11 Uhr

Hallo, erstmal Glückwunsch falls es so sein sollte. Ist doch auch schön und den Rest bekommt man auch hin.

Mein Sohn wird 2 1/2 sein wenn sein Brüderchen kommt. Uns war klar das wir schnell ein 2. wollen, doch nach einer FG letztes Jahr im august, war das erstmal nebensache. Mein Mann hat einen neuen Job angenommen und er ist hier wo wir wohnen sehr unzufrieden. Nun ja, es hat dann doch nochmal geklappt und es scheint gut zu gehen.

Wir haben eine 3-Zimmer-Wonung und das Baby kommt erstmal mit zu uns, solang wie der Stubenwagen reicht. Von den Möbeln her müssen wir dann hatl ein wenig Platz machen wegen den SAchen und ein wenig umräumen. Aber für die 1. Zeit recht das.

Und unsere Wohnung ist trotzt 3 Zimmern noch kleiner. Nur 64 qm groß.

Mal schauen wie es dann zu 4. ist der Praxis aussieht!

lg Corinna 24. SSW

Beitrag von supersand 08.04.11 - 12:20 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es etwas anders. Unsere "Große" ist jetzt 19 Monate und geht in die Krippe ganztags seit sie 13 Monate ist. Wir arbeiten beide wieder (ich 35h/Woche).

Nr. 2 war geplant, wir hatten uns einen Abstand von ca. 2 Jahren gewünscht und zufällig hat es genau geklappt. Nr. 1 kam Ende August, Nr. 2 soll Mitte September kommen. ;-)

Wir haben nur ca. 50m², auch nur 2-Zimmer, aber bis jetzt klappt es ganz gut. Wir haben nach einer größeren Wohnung in unserem Stadtviertel gesucht, aber sind nicht fündig geworden. Wir haben einfach keine Lust 50% des Gesamteinkommens fürs Wohnen auszugeben. Wir wohnen in einer der teuersten Städte Deutschlands :-( und unser Viertel ist grad sehr beliebt. Unsere jetzige Wohnung ist von einer Wohnungsbaugenossenschaft, aber die haben keine oder nur sehr wenige größere Wohnungen.

Da wir eh nur "zugewandert" sind und die meisten Familie/Freunde eh woanders sind, überlegen wir grade, ob wir nicht aushalten bis Nr. 2 da ist und dann ganz unsere Zelte abbrecken und in eine andere Ecke Deutschlands ziehen, näher zu den Familien. Mein Mann bewirbt sich grad. Ich hab dann ja noch Zeit, gehe dann ja erstmal in Elternzeit. Kann mich ja jetzt eh nicht bewerben.

Also, wenn ihr zu dritt in 70m² passt ,dann geht das mit nem zusätzlichen Würmchen erstmal auch. Ihr könnt ja in Ruhe was neues suchen. Du könntest ja die Kinder dann auch halbtags betreuen lassen und wieder arbeiten gehen.

Bei uns war es klar, daß ich wieder arbeiten gehe nach spät. 1 Jahr, weil ich mehr verdiene, wobei wir fast gleich viel verdienen. Einer allein könnte die Familie aber nicht ernähren, daher eben die Krippenlösung. Die Kleine fühlt sich wohl dort und ist schon sehr selbstständig durch die vielen großen Vorbilder. ;-) Jetzt bin ich natürlich froh, daß ich auch wieder gutes Elterngeld bekommen, denn ich arbeite schon seit über einem Jahr wieder (haben uns auch die Elternzeit geteilt).

So war´s bei uns. ;-) Eng wird´s werden in unserer kleinen Butze, aber wer weiß, ob wir uns woanders dann nicht einen familiengerechten Wohntraum erfüllen können...

LG,
Sandra

Beitrag von biggi02 08.04.11 - 12:42 Uhr

Huhu,

wir gingen immer von einem Einzelkind aus, wollten aber eigentlich 2 Kinder haben.

Vor einigen Jahren wurde bei meinem Mann ein sehr schlechtes Spermiogramm festgestellt und wir mußten uns an eine Kiwu-Klinik wenden.
Nach dem 1. Versuch wurde ich schwanger, wir konnten unser Glück kaum glauben.

Als mein Sohn dann ca. 2 Jahre alt war, wurde bei einem Kontrolltermin beim FA festgestellt, daß ich bereits in der 8. SSW war.
Ich viel aus allen Wolken und war so glücklich.
Glückstreffer oder nicht....mittlerweile bin ich mit userem 3. aber auch ganz sicher letztem Wunder schwanger auch wieder ohne ärztl. Nachhilfe und Medis.

Im Juli sind wir dann komplett, dann habe ich eine tolle Räuberbande.
Wir bekommen nämlich Sohnemann Nr. 3#verliebt

LG und falls Du schwanger bist,#herzlich Glückwunsch und genieße die Zeit, auch die Freude bei Deinem Mann kommt ganz bestimmt zu 100%.
Deine Ängste kann ich verstehen , aber es ist gut zu schaffen.

Biggi mit Tobias 25.07.06, Julian 03.05.09 und Robin im Bauch 27. SSW

Beitrag von silverstone 08.04.11 - 13:32 Uhr

Vielen Dank für die Antworten #paket

Ich sehe, dass es immer individuell ist, je nach Situation, in der jeweiligen Family.

Auf jeden Fall sehe ich, dass die Freude auch groß war bei Euch. Habt das ja echt gut hinbekommen.

Hab auch Bedenken, meinen kleinen, der ja dann der große Bruder ist, nicht mehr so umsorgen zu können, er ist dann 22 Monate alt und ob er schon was davon versteht ist fraglich ;-)

Naja mal sehen wie es weitergeht. *grins*#sonne

Dann kommt ja wieder die Welle der Bedenken und die Achterbahn der Gefühle bei der 2. Schwangerschaft ohjee, dass man hofft dass alles gut geht *smile*

Naja wo ein Wille ist, ist auch ein Weg...#huepf